Ulrich Hammerl vom TSV Grasbrunn-Neukeferloh erhält Ehrenamtspreis "Engagiert 2016"

Bereits zum sechsten Mal verlieh der BLSV-Bezirk Oberbayern  Mitte Juni 2016 seinen Ehrenamtspreis an verdiente Mitglieder, vorgeschlagen von dem jeweiligen Sportkreis des Bezirkes. 21 Preisträger konnten dieses Jahr  die blaue Kugel u.a. von BLSV-Präsident Günther Lommer, der stellvertretenden Bezirkstags-Präsidentin Friederike Steinberger sowie Otto Marchner, Vorsitzender des Sportbezirks Oberbayer, in Empfang nehmen - dies in außergewöhnlichen Ambiente, auf über 1724 Metern Höhe im Panorama-Restaurant auf dem Wendelstein.
Für den Sportkreis München-Land wurde dieses Jahr Ulrich Hammerl für sein ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Seit 2002 steht Ulrich Hammerl nun an der Spitze des TSV Grasbrunn-Neukeferloh, etablierte u.a. die Abteilungen "Gesundheitssport" und "Sport für Ältere".
"Sein breit aufgestelltes Wissen wendet Uli Hammerl tagtäglich in seinem Verein an. Er versteht es hervorragend, soziales Engagement mit Sportgeist zu verbinden", lobt Sportkreisvorsitzende Friedl Häusler in der Laudatio.
Dieses Wissen kommt nicht von ungefähr, Ulrich Hammerl hat es sich über die Jahre "erarbeitet". Von 1960 bis 1976 war er bereits Mitglied beim TSV Grasbrunn-Neukeferloh, kam nach einer Pause 1993 zurück und engagierte sich im Breitensport mit Kindern und Jugendlichen. Er absolvierte die Übungsleiterausbildung "C", machte die B-Lizenz für "Prävention" und "Sport für Ältere" und außerdem noch die Vereinsmanager "C"-Lizenz. Welche Lizenz vielleicht noch hinzu kommt, verrät er nicht, dafür aber seinen größten Wunsch für den TSV Grasbrunn-Neukeferloh - einen neue Dreifachturnhalle.

Die Preisträger 2016
v.l.n.r.: Friedl Häusler, Ulrich Hammerl, Elke Baumgärtner