Sat­zung und Ordnungen

Africa_Studio-grekoff/stock.adobe.com

Sat­zungs- und Ordnungstexte 

Hier kön­nen Sie die Sat­zung und Ord­nun­gen des BLSV als PDF-Da­tei downloaden.

in der Fas­sung vom 09. Ju­ni 2018

PDF-Down­load

in der Fas­sung vom 30. No­vem­ber 2019

PDF-Down­load

in der Fas­sung vom 4. Ju­ni 2016

PDF-Down­load

in der Fas­sung vom 30. No­vem­ber 2019

PDF-Down­load

in der Fas­sung vom 14. April 2018 

PDF-Down­load

in der Fas­sung vom 09./10. April 2016 

PDF-Down­load

in der Fas­sung vom 25. No­vem­ber 2016

PDF-Down­load

  1. Der BLSV als Dach­or­ga­ni­sa­ti­on des Sports in Bay­ern ist der Spre­cher und Ver­tre­ter der In­ter­es­sen der Ver­ei­ne und Fachverbände.
  2. Durch Zu­sam­men­ar­beit mit ge­sell­schaft­li­chen Grup­pen und Or­ga­ni­sa­tio­nen, mit Po­li­tik, Wis­sen­schaft und Staat trägt der BLSV we­sent­lich da­zu bei, die Rah­men­be­din­gun­gen für den Sport­be­trieb und das Ver­eins­le­ben mitzugestalten.
  3. Der BLSV för­dert ei­nen re­gel­mä­ßi­gen und ge­ord­ne­ten Spiel- und Sport­be­trieb sei­ner Fach­ver­bän­de so­wie die Durch­füh­rung ge­mein­sa­mer Veranstaltungen.
  4. Mit der Ent­wick­lung neu­er Kon­zep­tio­nen für Sport und Ge­sund­heit, Familien‑, Se­nio­ren- und Be­hin­der­ten­sport, für Brei­ten- und Leis­tungs­sport, für die er­zie­he­risch sport­li­che Ar­beit mit Kin­dern und Ju­gend­li­chen und de­ren Um­set­zung be­rück­sich­tigt der BLSV ge­sell­schaft­li­che Entwicklungen.
  5. Bil­dungs­ar­beit mit Er­wach­se­nen wie mit Ju­gend­li­chen über den Sport hin­aus ist Be­stand­teil sei­ner Arbeit.
  6. Ver­ei­ne und Fach­ver­bän­de wer­den beim Bau von Sport­stät­ten be­ra­ten und unterstützt.
  7. Sei­nen Mit­glie­dern in den Ver­ei­nen bie­tet der BLSV Versicherungsschutz.
  8. Für ver­bands­ei­ge­ne und für Eh­run­gen der Ver­ei­ne ste­hen zur Wür­di­gung eh­ren­amt­li­chen En­ga­ge­ments ei­ne Viel­zahl von Eh­rungs­mög­lich­kei­ten bereit.
  9. Durch den Be­trieb von Ju­gend­hei­men, Sport- und Fe­ri­en­ein­rich­tun­gen schafft der BLSV preis­güns­ti­ge Sport‑, Bil­dungs- und Erholungsmöglichkeiten.
  10. Als Aus­bil­dungs­stät­te für Trai­ner, Übungs­lei­ter und Sport­ler be­treibt der BLSV zu­sam­men mit dem Baye­ri­schen Fuß­ball-Ver­band ei­ne mo­der­ne und groß­zü­gig kon­zi­pier­te Sportschule.
  11. Sei­ne Mit­glie­der in­for­miert der BLSV über die Ver­bands­zeit­schrift bay­ern­sport und durch sei­nen In­ter­net­auf­tritt blsv​.de.
  12. Für Be­ra­tung, In­for­ma­ti­on und Ser­vice ste­hen den Ver­ei­nen als ers­te An­lauf­stel­le das Ver­eins­Ser­vice­Bü­ro und ein Steu­er- und Rechts­ser­vice zur Verfügung.
  13. Die fach­li­chen und über­fach­li­chen Aus- und Wei­ter­bil­dun­gen bis hin zur Li­zen­zie­rung von Übungs­lei­tern und Ver­eins­ma­na­gern – in Zu­sam­men­ar­beit mit der Baye­ri­schen Aka­de­mie für Er­wach­se­nen­bil­dung im Sport e.V. – sor­gen für die Qua­li­fi­zie­rung sei­ner Füh­rungs­kräf­te und Mit­ar­bei­ter im Sport.
  14. Die Ab­nah­me, Prü­fung und Ver­lei­hung von Sport­ab­zei­chen ist ein Bei­trag zum ge­sund­heits­för­dern­den Brei­ten­sport­an­ge­bot für die baye­ri­sche Bevölkerung.
  15. Auf Ta­gun­gen und Se­mi­na­ren in­for­miert der BLSV über neu­es­te Ent­wick­lun­gen, z.B. beim Steu­er­recht, Ver­eins­recht, Um­welt­schutz, in Sport­ver­si­che­rungs­an­ge­le­gen­hei­ten, und be­rät sei­ne Vereine.
  16. Im­pul­se für die Ver­eins­ar­beit wer­den durch Ak­tio­nen wie “Der Ge­sund­heits­club im Sport­ver­ein”, “Der fa­mi­li­en­freund­li­che Sport­ver­ein”, “Frei­wil­li­ges so­zia­les Jahr”, “Sport­ab­zei­chen-Schul­wett­be­werb”, “Mit­ein­an­der 2000 – Fa­mi­li­en stär­ken”, “In­te­gra­ti­on durch Sport” gesetzt.
  17. In­itia­ti­ven, Ak­tio­nen und Pro­jek­te des Deut­schen Sport­bun­des wer­den bay­ern­spe­zi­fisch um­ge­setzt (z.B. “Sport tut Bay­ern gut.”).