Helene Küstner erhält Ehrenamtspreis des BLSV

Ehrenamt im Spagat
Helene Küstner erhält Ehrenamtspreis des BLSV

Sie sind die, die seit Jahren unersetzliche Arbeit im Hintergrund leisten. Aber an diesem Abend standen sie im Mittelpunkt: 21 Ehrenamtliche aus den 22 Kreisen wurden jetzt vom BLSV-Bezirk Oberbayern im Veranstaltungsforum Fürstenfeld für ihre langjährigen Verdienste ausgezeichnet, unter ihnen Helene Küstner vom TSV Haar und der SpVgg Höhenkirchen-Siegertsbrunn.
Sie tanzt gleich auf mehreren Hochzeiten: In zwei Vereinen ist Helene Küstner im Vorstand tätig. Mit ihrem fröhlichen Wesen vermittle sie den Jugendlichen den Zusammenhalt und die Freude an gemeinsamen Erlebnissen oder Wettkämpfen, betont der Sportkreis-Vorsitzende Friedl Häusler. Viel Verständnis und eine große Fachkenntnis würden sie dabei stets auszeichnen.  "Das ehrt mich sehr", sagte Küstner am Festabend. Aber so einen Spagat schaffe man nur, wenn man einen Rückhalt habe. "Und ich hab' seit 35 Jahren den Rückhalt meines Mannes", meinte die Geehrte dankbar.
Im vergangenen Jahr hatte der oberbayerische BLSV-Bezirk diese Ehrung zum ersten Mal durchgeführt. Aus diesem Abend soll Tradition werden. Um wenigstens einmal diejenigen in den Mittelpunkt zu rücken, die seit Jahren im Hintergrund arbeiten.

Zum Foto: BLSV-Vize-Präsident Otto Marchner  und Kloty Schmöller (r.), Vorsitzende des Frauenbeirats im BLSV, überreichen Helene Küstner die Auszeichnung. Foto/Text: alpenPR Sabine Wittmann/BLSV Oberbayern