Lions Projekte

Bewegung im sozialintegrativen Schulsport – Lions Sportkids verbindet

Die Begeisterung für Sport und gemeinsame sportliche Aktivitäten bringt Menschen zusammen. Sprachliche oder kulturelle Barrieren lassen sich im Sport leichter bewältigen als in anderen Bereichen. „Lions Sportkids“ nutzt außerschulische sportliche Aktivitäten, um Schüler der Erlanger Pestalozzischule mit unterschiedlicher kultureller oder sozialer Herkunft langfristig zu integrieren und nachhaltig an einen sportlichen Alltag zu binden. Dem allgemein wachsenden Bewegungsmangel kann so entgegengewirkt werden.

Ausgangssituation: Die Pestalozzi-Grundschule Erlangen weist einen überdurchschnittlich hohen Anteil an Kindern mit Migrationshintergrund und einen erhöhten Anteil an Kindern aus bildungs-fernen Familien auf. Die Lehrerinnen und Lehrer berichteten über zunehmende Probleme unter anderem im Sportunterricht, was die Rektorin zum Anlass nahm, Kontakt mit IdS aufzunehmen. Sie hatte von einem Schulsozialprojekt in einer benachbarten Schule erfahren, in der es bereits erfolgreich gelungen war, durch zusätzliche Sportangebote im Ganztag Veränderungen zu erzielen.

Ziel des Projekts ist es, dies zu ändern und mehr Kinder nachhaltig zum Sporttreiben im Sportverein zu animieren. Die Koordinierung und Steuerung liegt beim Ressort "Integration durch Sport" im BLSV, die Finanzierung über mehrere Sponsoren: Lions Clubs Erlangen und Erlangen-Hugenottenstadt, Leo Club Erlangen-Markgraf und das Ressort "Integration durch Sport" im BLSV).

Mehr Informationen finden Sie zudem auf der Lions Sportkids Website.