Bezirk Unter­fran­ken

Blickfang/stock.adobe.con

Fran­ken aktiv

„Fran­ken aktiv“ ist ein Spiel- und Bewe­gungs­fest, dass der Baye­ri­sche Landes-Sport­ver­band (BLSV) jähr­lich kurz vor den Sommer­fe­rien in den frän­ki­schen Regie­rungs­be­zir­ken veran­stal­tet. Zu den Baustei­nen von „Fran­ken aktiv“ zählen der BLSV-Sport­park, das Kommu­nen-Wett­spiel und die umfang­rei­che mediale Berichterstattung.

Termine und Orte für die Veran­stal­tun­gen 2020:

Die Baye­ri­sche Landes­re­gie­rung hat durch die gelten­den Ausgangs­be­schrän­kun­gen sowie des ausge­ru­fe­nen Kata­stro­phen­falls in Bayern jegli­che Veran­stal­tun­gen und Versamm­lun­gen untersagt.

Hier­un­ter fallen leider auch alle geplan­ten Fran­ken aktiv Veranstaltungen.

Archiv

Fran­ken aktiv 2019

Frei­tag, 12. Juli 2019 in Ebern (Land­kreis Haßfurt)

Berichte aus dem bayern­sport zu Fran­ken aktiv 2019

 

Fran­ken aktiv 2015

„Fran­ken aktiv“ in Unterfranken

In der vergan­ge­nen Woche fanden bereits die ersten Veran­stal­tun­gen der „Fran­ken aktiv“-Tour 2015 statt.

Start war bei bestem Wetter am Mitt­woch auf dem Main­in­sel­sport­platz im unter­frän­ki­schen Ochsen­furt. Dort hatten sich knapp 800 Kinder für das große Sport- und Bewe­gungs­fest des BLSV ange­mel­det. Dank der guten Orga­ni­sa­tion des TV Ochsen­furt erwar­te­ten die Teil­neh­mer viele abwechs­lungs­rei­che Statio­nen. Allein der Verein stellte 19 der insge­samt 32 Statio­nen und zeigte den Schü­le­rin­nen und Schü­lern sein viel­fäl­ti­ges Ange­bot. So konn­ten sich die Kinder bei Ball­sport­ar­ten, Tänzen, im Kick­bo­xen, Badmin­ton und Tisch­ten­nis aber auch in klas­si­schen Diszi­pli­nen wie Turnen und Leicht­ath­le­tik auspro­bie­ren. Ergänzt wurde das Ange­bot durch zwei Tennis-Statio­nen des TC Ochsen­furt sowie die Torschuss­mess­an­lage des BFV und durch Statio­nen der AOK Bayern und der BSJ Würz­burg-Land. Beson­ders gut kam aber auch die Station des Baye­ri­schen Kanu­ver­bands des Bezirks Unter­fran­ken an, der in einem Zirkel die Viel­falt des Kanu­sports vorstellte. Ebenso hatten die Kinder großen Spaß dabei, sich an der Station des Ameri­can Foot­ball Verband Bayern im Flag-Foot­ball auszu­pro­bie­ren. Abge­run­det wurde das bunte Programm durch die Akro­ba­tik- und Jonglage-Übun­gen des Gymna­sium Markt­breit. So ist es kaum verwun­der­lich, dass die Rück­mel­dung der Teil­neh­mer sehr posi­tiv und die Begeis­te­rung in den Gesich­tern deut­lich zu sehen war. Für das leib­li­che Wohl war durch den TV Ochsen­furt eben­falls gesorgt, der die Anwe­sen­den mit Brat­wurst und ande­ren Köst­lich­kei­ten versorgte.

Am darauf­fol­gen­den Tag machte „Fran­ken aktiv“ in Ipho­fen Halt. Nach einer Begrü­ßung durch Bürger­meis­ter Mend, gab es für alle Teil­neh­mer ein gemein­sa­mes Warm up, bevor die verschie­dens­ten Sport­ar­ten und Spiele auspro­biert werden konn­ten. Sport­re­fe­rent Hilar Burkard hatte viele Schü­ler und Schü­ler­el­tern als Helfer akqui­riert, die die 16 Statio­nen betreu­ten, die durch die Geräte des Kreis­ju­gend­rings gestellt werden konn­ten. Zudem war die Mittel­schule Ipho­fen mit sieben sowie der TSV Ipho­fen mit drei Statio­nen betei­ligt. Jeweils eine Station stell­ten der 1. FC Ipho­fen, der BFV, der AFVBy, der BSSB und die Fußball­aka­de­mie Mittel­fran­ken. Dadurch konn­ten auch hier die knapp 600 Kinder in verschie­dene Geschick­lich­keits- und Team­spiele aber auch in Sport­ar­ten wie Judo, Hand­ball, Volley­ball und Badmin­ton hinein­schnup­pern. Bei den Größe­ren kam beson­ders das Licht­schie­ßen und Flag-Foot­ball gut an. In der Pause konnte man sich die Zeit am Stand des KJR oder des Gesund­heits­amts mit dem Thema „Sonnen mit Verstand“ vertrei­ben. Um Hunger und Durst zu stil­len, hatte der Eltern­bei­rat der Mittel­schule Ipho­fen verschie­dene leckere Spei­sen und Getränke vorbe­rei­tet. Um 12.30 Uhr waren die letz­ten Klas­sen mit dem Stati­ons­be­trieb fertig und konn­ten ausge­powert den Rück­weg antreten.

Letzte Station in Unter­fran­ken war das Sport­zen­trum des TSV Münner­stadt. Bei bedeck­tem Himmel mit leich­tem Niesel­re­gen hin und wieder begann nach einer Begrü­ßung durch Vorstand Günter Scheu­ring begann um 9.00 Uhr der Stati­ons­be­trieb für die 28 Klas­sen und die Kinder­gar­ten-Gruppe. Durch das große Enga­ge­ment des Vereins konn­ten 17 der 29 Statio­nen durch den TSV auf die Beine gestellt werden. Dort reichte das Ange­bot von den klas­si­schen Ball­sport­ar­ten über Karate und Leicht­ath­le­tik sowie Rhön­rad­tur­nen bis hin zu Bogen- und Licht­schie­ßen. Durch den DFB wurde das Ange­bot für die Fußball­fans erwei­tert, während Tanz­freunde durch den Work­shop der Spar­kasse auf ihre Kosten kamen. Weiter­hin durf­ten die Teil­neh­mer Abschlag und Putten beim Golf­club Maria Bild­hau­sen üben. Außer­ge­wöhn­lich war auch die Teil­nahme des unter­frän­ki­schen Schach­ver­bands dessen Ange­bot eben­falls gut ange­nom­men wurde. Am Saft­mo­bil wurden ziel­si­chere Werfer mit verschie­de­nen Säften belohnt. Die klei­ne­ren Teil­neh­mer erfreu­ten sich am Spiel­mo­bil des Kreis­ju­gend­rings mit den unter­schied­lichs­ten Gerä­ten. Die Feuer­wehr gab außer­dem die Möglich­keit, das rich­tige Ausrol­len des Schlau­ches sowie das Ziel­sprit­zen zu üben. Auch das Rote Kreuz trug zur Veran­stal­tung mit einer Puppe für Beatmungs- und Herz­mas­sa­ge­übun­gen bei. Damit konn­ten die Teil­neh­mer inner­halb des Vormit­tags ein viel­fäl­ti­ges Ange­bot in Anspruch nehmen und viel Neues kennen­ler­nen. Die einzel­nen Statio­nen wurden durch Helfer des Gymna­si­ums sowie des Berufs­bil­dungs­zen­trums unter­stützt, sodass über­all eine gute Betreu­ung der Kinder gewähr­leis­tet war. In den Pausen konn­ten Helfer und Teil­neh­mer auf das kuli­na­ri­sche Ange­bot des TSV zurück­grei­fen. Um 12.30 Uhr wurden die letz­ten Klas­sen von den Bussen abge­holt und damit war die „Fran­ken aktiv“-Tour 2015 in Unter­fran­ken beendet.

Insge­samt kann der BLSV auf drei sehr erfolg­rei­che Veran­stal­tun­gen zurück­bli­cken, bei denen knapp 2.000 Kinder die Viel­falt des unter­frän­ki­schen Sports „sehen, erle­ben und auspro­bie­ren“ konn­ten. Möglich war der reibungs­lose Ablauf der Veran­stal­tun­gen durch das große Enga­ge­ment der einzel­nen Vereine sowie der zahl­rei­chen Helfer, wofür sich die Geschäfts­stelle Unter­fran­ken an dieser Stelle herz­lich bedankt. Die Verant­wort­li­chen des BLSV hoffen deshalb, dass sich auch in Zukunft enga­gierte Vereine finden, die „Fran­ken aktiv“ als Chance nutzen, das eigene Verein­s­an­ge­bot einer großen Masse in einem tollen Rahmen zu präsentieren.

Nun stehen die Veran­stal­tun­gen in Mittel­fran­ken an. Dort haben sich über 3.500 Schü­ler für die Veran­stal­tun­gen am 22.07. in Hilpolt­stein, am 23.07. in Wendel­stein und am 24.07. in Feucht angemeldet.

von Jana Betz, Projektleitung

 

 

Orte:
Klas­sen
Schu­len
Teil­neh­mer
Gesamt:1995
Ochsen­furt
32
6 Schule
774
Ipho­fen
31
6 Schu­len
587
Münner­stadt
32
4 Schu­len + 1 Kindergartengruppe
634