Ausbildungsstruktur

Überblick über die Ausbildungen im organisierten Sport in Bayern

Klicken Sie auf das Bild, um dieses in einer vergrößerten Form zu betrachten.

BLSV-Übungsleiterausbildung-C Erwachsene/Ältere ab 2018 im modularen Outfit

Die Übungsleiterausbildung-C des Bayerischen-Landes-Sportverbands im Bereich Erwachsene und Ältere wird ab 2018 methodisch-didaktisch verbessert, teilnehmerorientiert und zeitlich flexibel in verschiedenen Bausteinen, sogenannten Modulen angeboten.

2015 gab der Sportbezirk Unterfranken den Anstoß zu dieser neuen Form der Übungsleiterausbildung, die im Gesamtverband von Anfang an auf große Resonanz stieß. In vielen Arbeitstreffen ist es den Bildungsverantwortlichen des BLSV gelungen, eine neue und zeitgerechte Ausbildungsstruktur aufzulegen.

In drei aufeinander aufbauenden Modulen - Basismodul, Aufbaumodul und Prüfungsmodul - können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nun die Übungsleiterlizenz erwerben. Man startet mit dem Basismodul, bei dem in 30 Unterrichtseinheiten Grundlegendes vermittelt wird. Dieses Basismodul wird auch in der Trainerausbildung der Fachverbände anerkannt. Mit 60 Unterrichtseinheiten im Aufbaumodul erfolgt der Kompetenzerwerb zur praktischen Umsetzung für die Arbeit im Verein. Abgeschlossen wird die Ausbildung dann mit einer schriftlichen und praktischen Prüfung im Prüfungsmodul, das wieder 30 Unterrichtseinheiten umfasst. Die Ausbildung findet wie bisher nach den DOSB Richtlinien in 120 Unterrichtseinheiten statt, sodass die Übungsleiterlizenz auch deutschlandweit Anerkennung findet. Neu ist nun, dass alle Module einzeln gebucht werden müssen und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern damit eine flexible, familien- und arbeitsfreundliche Termingestaltung möglich ist. Wer die Lizenz schnell erwerben möchte, kann die drei notwendigen Ausbildungsmodule so buchen, dass sie ohne großen zeitlichen Abstand absolviert werden können. Wer sich etwas mehr Zeit lassen möchte, um z. B. die Inhalte zu vertiefen oder sich intensiv auf die Prüfung vorzubereiten, kann die drei Module in maximal zwei Jahren ablegen.

Text: Stefan Schäfer, BLSV-Bildungsreferent Sportbezirk Unterfranken