BLSV
Fachverband
Öffentliche Hand
Verein
Sportbetrieb
Vereinsmanagement

Der BLSV wünscht fröh­li­che Weihnachten

Beitrag teilen:

Inhalt

Der BLSV wünscht fröh­li­che Weih­nach­ten. Und an Weih­nach­ten werden tradi­tio­nell Wünsche erfüllt. Ganz oben auf der Wunsch­liste des baye­ri­schen, ja des gesam­ten deut­schen, euro­päi­schen und inter­na­tio­na­len Sports steht das sofor­tige Ende der Corona-Pande­mie. Realer Wunsch oder doch nur Wunsch­traum? In jedem Fall aber wünschenswert.

Durch die Pande­mie hat sich in weni­ger als knapp zwei Jahren Vieles geän­dert. Aus einer kurzen Auszeit wurde ein lang­at­mi­ger Lock­down, gefolgt von vielen, unum­stöß­li­chen Regeln von ausschließ­lich Outdoor­sport bis hin zur aktu­el­len 2G+ Rege­lung in Innenräumen.

Digi­ta­ler Vereins­sport im Wohnzimmer

Der Sport hat sich – oder viel­mehr musste sich – schnel­ler als es eini­gen viel­leicht lieb war, digi­ta­li­sie­ren. Das Wohn­zim­mer wurde zur Turn­halle. Fami­lien haben zusam­men Zeit vor dem Laptop oder Smart­phone verbracht, während die Trai­ner viele private Räum­lich­kei­ten von innen gese­hen haben. Trotz der räum­li­chen Distanz hat die Essenz der Sport­ler zusam­men­ge­hal­ten und weiter­ge­macht, um sich ihren Wunsch nach Sport zu erfüllen.

Vereins­gut­scheine – ein vorge­zo­ge­nes Geschenk

Kurz vor Weih­nach­ten scheint es nun mitt­ler­weile Norma­li­tät zu sein, dass man Abstand hält und sich nur noch in die Augen schaut, da der Rest des Gesichts durch High­tech-Masken verdeckt ist. Doch immer­hin konnte ein Wunsch bereits erfüllt werden: Der Wunsch wieder mehr Kinder zurück in die Sport­ver­eine zu brin­gen. Die Vereins­gut­scheine zum Start des Schul­jah­res 2021/22 sind ein vorge­zo­ge­nes Weih­nachts­ge­schenk mit großer Strahlkraft.

Hoff­nung gibt es immer

Wie es weiter­geht? Eine Frage, die sich derzeit rund 4,5 Millio­nen baye­ri­sche Sport­ler stel­len. Der Wunsch nach frei zugäng­li­chen Sport­an­la­gen ohne weitere Beschrän­kun­gen bleibt weiter­hin bestehen. Dass er bereits dieses Jahr zu Wein­ach­ten in Erfül­lung geht, ist ausge­schlos­sen. Die Vorzei­chen in Form von einer hohen Impf­quote aller impf­fä­hi­gen Menschen ab mitt­ler­weile fünf Jahren ist noch zu gering. Doch ein Quänt­chen Hoff­nung gibt es natür­lich immer, schließ­lich ist ja Weihnachten.

Einfach mal runterkommen

Lassen wir zum Jahres­ende nicht nur die Kinder­au­gen wieder leuch­ten, sondern auch die aller Erwach­se­nen. Wenden wir uns in der Stil­len Zeit mal der Fami­lie und den wirk­lich wich­ti­gen Dingen zu. Lassen wir den Sport einfach ein paar Tage ruhen. So schöp­fen wir alle Kraft und Zuver­sicht für alles was da kommen mag. Verges­sen wir dabei auch nicht all jenen ange­mes­sen zu danken, die die Sport­ver­eine und ‑verbände sowie die Sport­ler durch die schwie­rige Zeit beglei­tet haben.

Der BLSV wünscht fröh­li­che Weihnachten

Die (zumeist) ehren­amt­li­chen Trai­ner, Übungs­lei­ter, Helfer und Funk­tio­näre sind die wich­tigste Stütze, auf die wir das ganze Jahr zurück­ge­grif­fen haben. Die die sich einge­setzt haben und das Leben wieder ein Stück­chen „normal“ gemacht haben. Vielen Dank an alle, die den Sport in Bayern, trotz und mit Einschrän­kun­gen für alle ermög­licht haben! Wir, der BLSV und die Sport­fach­ver­bände, wünschen uns, dass Ihr alle im nächs­ten Jahr wieder genau so tatkräf­tig und moti­viert weiter­macht. Vor allem wünschen wir allen viel Gesund­heit und einen posi­ti­ven Blick auf das Sport­jahr 2022.

Der BLSV sagt Danke und wünscht fröh­li­che Weihnachten,

Euer BLSV-Team   

Kontakt

Was ergibt 5*5?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.