Der BLSV in Koope­ra­tion mit den Euro­pean Cham­pions­hips Munich 2022

Der BLSV und das Multis­port-Event 2022

München ist der Austra­gungs­ort der Euro­pean Cham­pions­hips Munich 2022 und der BLSV sowie die Sport­fach­ver­bände der vertre­te­nen Sport­ar­ten sind als Koope­ra­ti­ons­part­ner dabei.

Kontakt

BLSV
Oliver Krämer
oliver.​kraemer@​blsv.​de
089–15702656

BSJ
Nina Kilian
nina.​kilian@​blsv.​de
089–15702658

Die Euro­pean Cham­pions­hips Munich 2022

Neun Euro­pa­meis­ter­schaf­ten unter einem Dach! Mit den Euro­pean Cham­pions­hips Munich 2022 heißt die Stadt München die größte Sport­ver­an­stal­tung seit den Olym­pi­schen Spie­len 1972 will­kom­men. Die Welt­stadt mit Herz stellt die ehema­li­gen olym­pi­schen Austra­gungs­orte in den Mittel­punkt des Events.

Vom 11. bis 21. August 2022 gehen in der zwei­ten Ausgabe der kombi­nier­ten Euro­pa­meis­ter­schaf­ten über 4.700 Athle­tin­nen und Athle­ten an den Start. Sie vertre­ten die olym­pi­schen Sport­ar­ten Beach­vol­ley­ball, Kanu-Renn­sport, Klet­tern, Leicht­ath­le­tik, Radsport, Rudern, Tisch­ten­nis, Triath­lon und Turnen. Die Euro­pa­meis­ter­schaf­ten im Kanu-Renn­sport und Rudern werden dabei durch paralym­pi­sche Wett­be­werbe vervoll­stän­digt. Erst­mals wurden die Euro­pean Cham­pions­hips 2018 zeit­gleich in Berlin und Glas­gow ausgetragen.

Euro­pas Spor­t­elite und 176 Medail­len­ent­schei­dun­gen garan­tie­ren span­nende und hoch­ka­rä­tige Wett­kämpfe. Tickets für das größte Multis­port­event in München seit 50 Jahren sind unter www​.munich2022​.com/​t​i​c​k​ets erhältlich.

Events des BLSV und der BSJ bei den Euro­pean Cham­pions­hips Munich 2022

Der Count­down läuft, die letz­ten weni­gen Tage bis zur großen Eröff­nungs­feier sind einge­läu­tet. München, Bayern und ganz Deutsch­land – ja Europa – freut sich bereits das Mega­event vom 11. bis 21. August 2022 im Münch­ner Olym­pia­park. Die Vorbe­rei­tun­gen laufen auf Hoch­tou­ren, die Sport­ler machen sich fit und die Orga­ni­sa­to­ren, Schirm­her­ren und Gast­ge­ber sind bereits voller Vorfreude [mehr].

Der Baye­ri­sche Landes-Sport­ver­band (BLSV) wie auch die Baye­ri­sche Sport­ju­gend (BSJ) planen glei­cher­ma­ßen Veran­stal­tun­gen im Rahmen­pro­gramm der Euro­pean Cham­pions­hips. Das voll­stän­dige Programm sowie Updates und High­lights werden in Kürze hier veröffentlicht.

Beson­dere High­lights dieses Multis­port­events der Extra­klasse sind die umfang­rei­chen Maßnah­men zur Inklu­sion körper­lich und geis­tig beein­träch­ti­ger Zuschauer sowie das allum­fas­sende Festi­val “The Roofs”.

Die BLSV- und BSJ-Ansprech­part­ner stel­len sich vor

Nina Kilian, Projekt­re­fe­ren­tin der BSJ, und Oliver Krämer, Projekt­lei­ter des BLSV, blicken bereits den Planun­gen der Maßnah­men rund um die Euro­pean Cham­pions­hips 2022 in München entge­gen, um die Ange­bote im orga­ni­sier­ten Sport in Bayern zu präsen­tie­ren und dies als Chance zu nutzen, für mehr Sport und Bewe­gung zu motivieren.

Bei Fragen und Anre­gun­gen können Sie die BLSV- und BSJ-Ansprech­part­ner wie folgt erreichen:

Nina Kilian

Nina Kilian 

Projekt­re­fe­ren­tin BSJ
nina.​kilian@​blsv.​de | 089–15702658

Oliver Krämer

Oliver Krämer 

Veran­stal­tungs­orte

Das Münchner Olympiastadion wird 50 Jahre nach den Olympischen Spielen wieder zum Schauplatz und Wettkampfort eines der größten Multisportevents.
Das Münch­ner Olym­pia­sta­dion wird 50 Jahre nach den Olym­pi­schen Spie­len wieder zum Schau­platz und Wett­kampf­ort eines der größ­ten Multisportevents.

Geball­ter Spit­zen­sport unter einem Dach, mitten im Herzen der Stadt, geprägt von einer unbe­schwer­ten Atmo­sphäre – so lautet das Erfolgs­re­zept für ein einma­li­ges Erleb­nis, das in Erin­ne­rung bleibt. Damals wie heute. Daran knüpft auch die Vision der Orga­ni­sa­to­ren der Euro­pean Cham­pions­hips Munich 2022 an: „München 2022 begeis­tert, setzt neue Maßstäbe und hinter­lässt ein nach­hal­ti­ges Erbe für alle Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer, die Stadt München und zukünf­tige Sport­ver­an­stal­tun­gen.“ Gleich­zei­tig ist München 2022 auch eine inno­va­tive Rück­kehr zu den Wurzeln der Olym­pi­schen Spiele von 1972. Eine Remi­nis­zenz an Gast­freund­schaft, Fröh­lich­keit und Gemein­schaft, aber auch an die Opfer des Atten­tats auf die israe­li­sche Olym­pia-Mann­schaft. Eine Rück­kehr an einen einzig­ar­ti­gen histo­ri­schen Ort – der legen­dä­ren Archi­tek­tur des Olym­pia­parks mit seiner welt­be­rühm­ten Zelt­dach­kon­struk­tion, die aus dem „Millio­nen­dorf“ München einst fast über Nacht eine inter­na­tio­nale Sport­me­tro­pole machte.

Dieses Zurück­keh­ren beschreibt die Leit­idee der Euro­pean Cham­pions­hips 2022. „Back to the Roofs“ ist mehr als ein Aufruf in den Olym­pia­park zurück­zu­kom­men. Es ist ein Verspre­chen, das Erbe der Olym­pi­schen Sommer­spiele von 1972 nicht nur aufzu­grei­fen, sondern modern umzu­set­zen und somit ein Multis­port-Event zu schaf­fen, das neue Maßstäbe setzt und als Vorbild für künf­tige Veran­stal­tun­gen dient. Mit „Back to the Roofs“ wurde eine unver­kenn­bare Botschaft entwi­ckelt. Ein Gedanke, der verbin­det. Der die wesent­li­chen Elemente der Vision und Werte sicht­bar macht und dazu einlädt, Teil dieser Veran­stal­tung zu werden. Außer­dem belegt „Back to the Roofs“ die Nach­hal­tig­keit des Olym­pia­parks und der weite­ren olym­pi­schen Sport­stät­ten und lädt die heutige Genera­tion ein, das Vermächt­nis fortzuführen.

Kurz vor dem Start!

Marion Schöne, Geschäftsführerin der Olympiapark München GmbH
Marion Schöne, Geschäfts­füh­re­rin der Olym­pia­park München GmbH

Anläss­lich des Meilen­steins „100 DAYS TO GO“ zeigte sich die Geschäfts­füh­re­rin der Olym­pia­park München GmbH Marion Schöne opti­mis­tisch: „Mit dem Wegfall vieler Corona-Aufla­gen freuen wir uns im Olym­pia­park endlich wieder auf jede Menge Events. Ganz beson­ders hoffen wir, dass jetzt das Inter­esse an den Euro­pean Cham­pions­hips in den letz­ten 100 Tagen noch­mal einen deut­li­chen Schub bekommt. Natür­lich ist es nicht einfach während der Pande­mie ein solches Große­vent vorzu­be­rei­ten, umso mehr sind wir jetzt erleich­tert, dass die neun Euro­pa­meis­ter­schaf­ten für die Zuschaue­rin­nen und Zuschauer ohne Einschrän­kun­gen statt­fin­den können“, sagte Schöne.

Die Olym­pia­park München GmbH rech­net mit rund einer Million Besu­che­rin­nen und Besu­chern in den Sport­stät­ten, am Stre­cken­rand und beim Festi­val The Roofs. Tickets sind unter munich2022​.com/​t​i​c​k​ets erhält­lich – der Einstiegs­preis für ein Ticket liegt bei zehn Euro.

Juliane Seifert, Staatssekretärin im Bundesministerium des Innern und für Heimat
Juliane Seifert, Staats­se­kre­tä­rin im Bundes­mi­nis­te­rium des Innern und für Heimat © Henning Schacht

Juliane Seifert, Staats­se­kre­tä­rin im Bundes­mi­nis­te­rium des Innern und für Heimat: „50 Jahre nach den Olym­pi­schen Spie­len feiern wir ein Fest des Sports hier in München und in Deutsch­land, das so viele Sport­ar­ten und Menschen zusam­men­bringt. Mit neun Euro­pa­meis­ter­schaf­ten unter einem Dach sind die Euro­pean Cham­pions­hips der Fixstern des euro­päi­schen Spit­zen­sports. Sie verbin­den erst­klas­sige Wett­kämpfe mit viel­sei­ti­gen Mitma­ch­an­ge­bo­ten. Ich freue mich ganz beson­ders auf die Begeg­nun­gen und das Mitein­an­der, auf die wir so lange verzich­ten mussten.“

Joachim Herrmann, Staatsminister des Innern, für Sport und Integration
Joachim Herr­mann, Staats­mi­nis­ter des Innern, für Sport und Integration

Joachim Herr­mann, Staats­mi­nis­ter des Innern, für Sport und Inte­gra­tion: „Die Euro­pean Cham­pions­hips werden ein hervor­ra­gen­des Beispiel dafür sein, wie bestehende Sport­in­fra­struk­tu­ren auch 50 Jahre nach Olym­pia 1972 nach­hal­tig genutzt werden können. Ich bin mir sicher: Während der Wett­kämpfe werden wir mehr als nur einen Hauch der dama­li­gen olym­pi­schen Stim­mung nach­emp­fin­den können. Und die Spiele 1972 haben Stadt und Region einen großen Mehr­wert gebracht. Bis heute profi­tiert von dieser Schub­kraft für die Entwick­lung der Metro­pol­re­gion neben der Sport­welt auch die gesamte Bevöl­ke­rung. Die Sport­stät­ten prägen das posi­tive Bild der Landes­haupt­stadt als auch das des Frei­staats – natio­nal wie international.“

Dieter Reiter, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München
Dieter Reiter, Ober­bür­ger­meis­ter der Landes­haupt­stadt München © Michael Nagy

Münchens Ober­bür­ger­meis­ter Dieter Reiter: „Der Count­down läuft und ich freue mich sehr, wenn es endlich los geht! Vor 50 Jahren fanden in München die Olym­pi­schen Spiele statt und davon profi­tiert unsere Stadt bis heute. Die Euro­pean Cham­pions­hips sind ein würdi­ger Rahmen für dieses Jubi­lä­ums­jahr und bieten die einma­lige Chance für München, sich als gast­freund­schaft­li­che und sport­be­geis­terte Stadt von seiner besten Seite zu zeigen und den Zuschau­ern packende Wett­kämpfe zu präsen­tie­ren. Ich freue mich drauf!“

München 2022 steht für Inklu­sion und bietet umfang­rei­che inklu­sive Services

Neben der Vorrei­ter­rolle in der Nach­nut­zung bestehen­der (olym­pi­scher) Sport­stät­ten setzt die Orga­ni­sa­to­rin der Euro­pean Cham­pions­hips 2022 auch beim Thema Inklu­sion neue Maßstäbe. Erst­mals werden in dem neuen Multis­port­event, das bestehende Euro­pa­meis­ter­schaf­ten vereint, auch Para-Wett­be­werbe inte­griert. Bei der zwei­ten Ausgabe der Euro­pean Cham­pions­hips nach 2018 finden vom 11. bis 21. August 2022 neun Euro­pa­meis­ter­schaf­ten unter einem Dach statt – Beach­vol­ley­ball, Kanu-Renn­sport, Klet­tern, Leicht­ath­le­tik, Radsport, Rudern, Tisch­ten­nis, Triath­lon und Turnen. Die 16 paralym­pi­schen Wett­kämpfe im Kanu-Renn­sport und Rudern sind inte­gra­ler Bestand­teil des Multis­port­events und flie­ßen in den offi­zi­el­len Medail­len­spie­gel ein. Auch die drei Förder­mit­tel­ge­ber, die Bundes­re­pu­blik Deutsch­land, der Frei­staat Bayern und die Landes­haupt­stadt München, begrü­ßen die Einbindung.

Weiter bietet die Orga­ni­sa­to­rin auch für die Zuschaue­rin­nen und Zuschauer zahl­rei­che inklu­sive Services an, um das Event so barrie­re­frei und inklu­siv wie möglich zu gestalten.

Auf der Suche nach neuen Ideen auf dem Weg zu mehr Barrie­re­frei­heit wurde die Arbeits­gruppe “Under one Roof” ins Leben geru­fen, die sich in der Konzep­ti­ons­phase regel­mä­ßig austauschte. Die Arbeits­gruppe besteht aus Vertre­te­rin­nen und Vertre­tern des Deut­schen Behin­der­ten­sport­ver­bands, des Behin­der­ten- und Reha­bi­li­ta­ti­ons-Sport­ver­bands Bayern, des Deut­schen Roll­stuhl-Sport­ver­band, von Special Olym­pics Bayern, des Behin­der­ten­bei­rats München und des Refe­rats für Bildung und Sport der Landes­haupt­stadt München. Das Ergeb­nis ist unter ande­rem eine barrie­re­arme Website und ein umfang­rei­ches Paket an Services vor Ort. 

Für alle Medail­len­ent­schei­dun­gen werden zusam­men mit dem Dienst­leis­ter AUDIO2 drei kosten­lose inklu­sive Services für Besu­che­rin­nen und Besu­cher mit Hör- und Sehbe­hin­de­rung ange­bo­ten – Audi­o­de­skrip­tion, mobile induk­tive Höran­la­gen und Gebär­den­dol­met­schen. Die inklu­si­ven Services sind über ein Online-Buchungs­for­mu­lar unter munich2022​.com buch­bar. Das Orga­ni­sa­ti­ons­ko­mi­tee garan­tiert darüber hinaus einen roll­stuhl­ge­rech­ten Zugang zu jedem Veran­stal­tungs­ort sowie roll­stuhl­ge­rechte Plätze. Inklu­sion- und Special-Inklu­si­ons­vol­un­te­ers sollen für einen sensi­bi­li­sier­ten und reibungs­lo­sen Ablauf sorgen.

The Roofs – das Festi­val der beson­de­ren Augenblicke

Das größte Multis­port­event seit 50 Jahren ist weit mehr als ein reines Sportfest mit neun Euro­pa­meis­ter­schaf­ten. Das Festi­val The Roofs vervoll­stän­digt die Veran­stal­tung über die gesam­ten elf Tage von früh bis spät und verbin­det Sport mit Kunst und Kultur wie es die baye­ri­sche Landes­haupt­stadt zuletzt bei den Olym­pi­schen Spie­len von 1972 erlebt hat. Neun autarke Events­in­seln, genannt Roofs, vertei­len sich über den gesam­ten Olym­pia­park. Je ein Roof am Königs­platz und an der Olym­pia-Regat­ta­an­lage und weitere Side Events am Odeons­platz und an den Radsport­startor­ten Fürs­ten­feld­bruck, Lands­berg am Lech und Murnau a. Staf­fel­see komplet­tie­ren das Festi­val der Viel­falt und Über­ra­schung. Das voll­stän­dig kosten­freie Programm der Roofs trans­por­tiert mehr Dorf­cha­rak­ter als Gigan­tis­mus, legt den Fokus auf das Beson­dere und Uner­war­tete und sorgt für ein beson­de­res Festi­val-Flair als Ganzes.

Genaue Infos zu den einzel­nen Roofs gibt es unter munich2022​.com/​d​e​/​f​e​s​t​i​val. Drei der elf Roofs, das Central Roof, das Crea­tive Roof und das Heimat Roof, sind mit großen Bühnen ausge­stat­tet, auf denen natio­nale wie inter­na­tio­nale Top-Acts für feins­tes Festi­val-Feeling sorgen.

Gayle, LUNA und ELIF – Chart­stür­mer bei The Roofs

Als erste von zahl­rei­chen Head­linern präsen­tiert das Orga­ni­sa­ti­ons­ko­mi­tee ELIF, Gayle und LUNA, die für klas­si­sche Konzert-Unter­hal­tung sorgen. US-Sänge­rin Gayle stand mit ihrem Welt­hit abcdefu von den USA bis in Malay­sia auf Platz Eins. In Deutsch­land grüßte die 17-jährige Texa­ne­rin insge­samt acht Wochen von der Chart­spitze. LUNA ist der neue natio­nale Stern am Pop-Himmel. Die Nieder­baye­rin star­tete 2020 mit der 50-sekün­di­gen Piano­ver­sion ihres Songs Verlie­rer ihre Karriere. 2021 knüpfte LUNA mit ihrer Nach­folge-Single Blau naht­los an ihren Erfolg an und wurde von mehre­ren renom­mier­ten Verei­nen und Platt­for­men wie Amazon, dem Verein zur Förde­rung der Popkul­tur, 1 Live und den Jugend-Radio­sen­der der Öffent­lich-Recht­li­chen als „Durchstarter:in des Jahres“ ausge­zeich­net. ELIF ist in aller Munde: Mit „Nacht“ veröf­fent­lichte sie 2020 nach drei Jahren Funk­stille aus dem Stand ein Top-Ten-Album, ein Jahr später folgte die Nummer Eins für die Colla­bo­sin­gle „High­way“ mit Katja Krasa­vice sowie eine Nomi­nie­rung für den Preis für Popkul­tur 2021. Auch die Konzerte bei The Roofs sind alle­samt kosten­frei zugäng­lich. Die weite­ren Top-Acts werden in den nächs­ten Mona­ten bekanntgegeben.