Versicherungsschutz für Flüchtlinge und Asylbewerber

Liebe Kollegen in den Nürnberger Sportvereinen,

beim letzten Sporttreff ist eine Versicherungsfrage offen geblieben: Sind Asylbewerber oder Flüchtlinge bei der Teilnahme am Gemeinschaftsdienst (lt. Vereinssatzung eines Vereins) versichert?

Meine Anfrage bei der Zentrale in München ergab folgende Antwort:

Sehr geehrter Herr Seel,
gerne antworten wir auf Ihre Anfrage vom 21.07.2017 die uns heute vom Mitgliederservice des BLSV weitergeleitet wurde.
Der BLSV hat für die an Sportveranstaltungen und/oder Lehrgängen aktiv teilnehmenden Asylbewerber und Flücht­linge einen Zusatzversicherungsvertrag für seine Vereine abgeschlossen. Es besteht Versicherungsschutz in vollem Umfang der Unfall-, Haftpflicht-, Kranken- und Rechtsschutzversiche­rung des aktuell gültigen Sportversicherungsvertrags (siehe Anlage, Merkblatt und Kurzmerkblatt), soweit nicht bereits auf dieser Grundlage Versicherungsschutz besteht (z.B. in der Funktion als Helfer).
Die versicherten Personen sind auch als Zuschauer/Begleiter sowie bei der Teilnahme an geselligen und sonstigen Veranstaltungen versichert.
Ebenso versichert sind die versicherten Personen bei der Ausübung gemeinnütziger Arbeit im Auftrag des Vereins (z.B. Pflege und Wartung des Vereinsgeländes/der Vereinseinrichtungen).
Mitversichert ist der direkte Weg von den Veranstaltungen in die Unterkunft (Rückweg).
Der Versicherungsschutz besteht für aktiv an Sportveranstaltungen teilnehmende Asylbewerber und Flüchtlinge ebenso auf dem Hinweg, wenn und soweit diese
·         von versicherten Personen gemäß Abschnitt A.II.1. des Sportversicherungsvertrags des Bayerischen Landes-Sportverband e.V. zur Integration in den Sportbetrieb begleitet werden oder eine vom Verein organisierte Beförderung stattfindet, oder

·         bereits im Vorfeld am Vereinsbetrieb teilnahmen und somit dem Verein namentlich bekannt sind, oder

·         im Vorfeld für die Ausübung gemeinnütziger Arbeiten eingeteilt wurden.

Ebenso sind auf dem Hinweg die Aufsichtspersonen, die einen minderjährigen Asylbewerber oder Flüchtling begleiten, mitversichert.

Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, freuen wir uns auf Ihren Anruf.

Freundlich grüßt Sie
Stefan Fäth
Regionalleiter
Versicherungsbüro beim Bayerischen Landes-Sportverband e.V.

Zusammen mit dieser Nachricht hat mir Herr Fäth ein Merkblatt und ein Kurzmerkblatt zur Sportversicherung geschickt.

Viele Grüße
Robert Seel