Versicherungsschutz im Sportverein - ein Überblick

ARAG-Sportversicherung
Der Bayerische Landes-Sportverband hat in Erfüllung des § 16 seiner Satzung für den BLSV, seine Sportfachverbände und Vereine (Organisationen) mit der ARAG Allgemeine Versicherungs-AG den Sportversicherungsvertrag abgeschlossen. Nähere Informationen finden Sie im Bereich "Sportversicherungsvertrag ARAG-BLSV".

Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG)
Die gesetzliche Unfallversicherung zum Schutz der Beschäftigten ist eine Pflichtversicherung für Unternehmen. Sportvereine sind Unternehmen im rechtlichen Sinne. Jeder Arbeitnehmer ist in einer Berufsgenossenschaft gegen Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten versichert, für die der Arbeitgeber die Beiträge zur gesetzlichen Unfallversicherung nach SBG VII zu entrichten hat.

Die Landessportbünde haben mit der VBG öffentlich-rechtliche Verträge abgeschlossen. Für seinen Bereich erhebt der BLSV für die VBG eine pauschale Umlage und führt diese an die VBG ab. Nähere Informationen finden Sie im Bereich "Unfallversicherung VBG".

Ehrenämter im Verein können über die Freiwillige Ehrenamtsversicherung (VBG) versicht werden. Nähere Informationen finden Sie im Bereich "Freiwillige Ehrenamtsversicherung der VBG".