Ehrenamtspreis "Engagiert 2018" des BLSV Bezirks Oberbayern an Elisabeth Rupprecht vom Schwimmverein Unterföhring verliehen

Auf dem Bild von links: BLSV-Bezirksvorsitzende Claudia Daxenberger, Elisabeth Rupprecht, Bezirksrätin Karin Hobmeier, BLSV-Kreisvorsitzende Elke Baumgärtner und BLSV-Präsident Jörg Ammon Bild: Markus Kroha

Um die Ehrenamtlichen zu würdigen, die sich seit Jahrzehnten in ihren Vereinen außerordentlich einbringen, hat der BLSV-Bezirk Oberbayern 22 Nominierte aus 21 Sportkreisen in die Ritterschwemme zu Kaltenberg eingeladen.

Für den BLSV Kreis 13 München-Land konnte Elisabeth Rupprecht vom Schwimmverein Unterföhring den Preis entgegennehmen.

Verliehen wurde der Ehrenamtspreis “Engagiert 2018” von Bezirkstagspräsident Josef Mederer, BLSV-Ehrenpräsident Günther Lommer sowie BLSV-Präsident Jörg Ammon ausgezeichnet. „Das Engagement aller zu Ehrenden ist einfach unglaublich und mit unserem Ehrenamtspreis würdigen wir gerne ihre Verdienste“, so die BLSV-Bezirksvorsitzende Claudia Daxenberger. „Alle Nominierten sind ehrenamtliche Stützpfeiler des Sports in Oberbayern.“

Seit dem Jahr 2000 ist Elisabeth Rupprecht ehrenamtlich beim Schwimmverein Unterföhring engagiert. Ihr persönlich ist die Förderung und Verbreitung des Schwimmens sehr wichtig. „Elisabeth Rupprecht ist nicht nur Gründungsmitglied des Vereins, sondern übernahm nach dem Rücktritt des damaligen 1. Vorstandes das Amt, um den Fortgang des Schwimmbadbaus und des Angebotes des Schwimmvereins Unterföhring zu gewährleisten“, beschreibt sie ihre Sportkreisvorsitzende Elke Baumgärtner. „Als sie den Vorsitz übernahm, musste sie gleich die Planung und den Bau des Hallenbades mit begleiten.“ Elisabeth Rupprecht ist natürlich auch selbst aktive Schwimmerin. Sie bietet neben Wassergewöhnungskursen und Ferienkursen auch Aqua-Fitness an.Sicher im Wasser sein zu können ist für viele Geflüchtete, die in Deutschland sind, keine Selbstverständlichkeit. Beim „betreuten“ Schwimmen unter ihrer Ägide nehmen deshalb viele Geflüchtete aus Unterföhring mit großer Begeisterung teil.

 

 

Ehrenamtspreis "Engagiert 2017" für Karlheinz Neumayer von der SpgVV Höhenkirchen

Verleihung des Ehrenamtspreises "Engagiert 2017" im Deutschen Hopfenmuseum in Wolnzach.
Seit sieben Jahren gibt es den Ehrenamtspreis "Engagiert" für Vereinsfunktionäre, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich im Sport engagieren.
Die Vorschläge kommen von den Sportkreisvorsitzenden der einzelnen 21 BLSV Kreise des Sportbezirk Oberbayern.
"Der Sportbezirk wolle mit dieser Ehrung darstellen, wie viel Ehrenamt in Oberbrayern existiere, denn Sportvereine ohne Ehrenamt sind einfach nicht vorstellbar", betonte Otto Marchner, Vorsitzender des BLSV-Bezirks Oberbayern und Gastgeber der Veranstaltung. Alle Geehrten seien "Vorbilder im besten Sinne", so Marchner weiter. Großer Dank ging auch an Familien und Freunde, die diesen außerordentlichen Einsatz unterstützen und Verständnis haben für die vielen Stunden, die in Vereinsarbeit fließen.

Quelle: bayernsport 27/2017

Preisträger für den Sportkreis 13 München-Land war in diesem Jahr Karlheinz Neumayer von der SpVgg Höhenkirchen.

 



v.l.n.r.: Peter Väth, Otto Marchner, Preisträger Karlheinz Neumayer, Josef Mederer (Bezirkstagspräsident) und Friedl Häusler.