Lehrgangsrückblick Rope Skipping

Rope Skipping ist eine sehr dynamische Sportart, die davon lebt, dass sie viel mit Musik arbeitet. Durch die verschiedenen Seilformen und die unterschiedlichsten Möglichkeiten, ein Seil zu überspringen, ergibt sich eine riesige Vielfalt. Und es ergeben sich noch viel mehr Kombinationen, wenn man bedenkt, dass man ja nicht nur allein, sondern auch mit beliebig vielen anderen springen kann.
Diese Erfahrung machten die teilnehmenden Übungsleiter und waren überrascht von der Vielfalt des Seilspringens. Unsere Referentin Katharina Müller und ihre Assistentin Michaela Macht vom Nachbarverein TUSBO Nürnberg vermittelten die Grundkenntnisse einfühlsam und mit viel Geduld, so dass alle mit einem Erfolgserlebnis den Lehrgang absolvieren konnten.

Lehrgangsrückblick Bodyweight und Faszien

Lizenzverlängerungslehrgang des Sportkreises Fürth Stadt und Land
Eine lizenzverlängernde 15 UE-Fortbildung des Sportkreises Fürth Stadt und Land fand am 12. und 13. Oktober 2019 beim TV Fürth 1860 statt. Die 30 angebotenen Plätze waren schnell „vergriffen“.
Für das Thema „Bodyweight und Faszien“ konnte als Referentin die Frauenvertreterin des Bayerischen Karatebundes Maria Weiß gewonnen werden. Als Sportökonomin, ehemalige Nationalkämpferin, Vereinstrainerin und aktuelle Athletiktrainerin des Bayerischen Karatebundes konnte Maria viel eigene Erfahrung in ihren Vortrag einbringen und lockerte somit die Veranstaltung mit verschiedenen kurzweiligen Anekdoten gut auf. An den 2 Tagen erhielten die Teilnehmer/innen viele Impulse über ein abwechslungsreiches Krafttraining mit eigenem Körpergewicht und dem Faszientraining. Der theoretische Teil fand indoor statt und auf Grund des sonnigen Wetters konnte der praktische Teil teilweise von der Halle auf das Außengelände des TV Fürth 1860 verlagert werden.
Die Trainingsinhalte wurden intensiv diskutiert, insbesondere dahingehend, welche Übungen für verschiedene Zielgruppen (Kinder – Senioren) angemessen sind. Alle Fragen der Teilnehmer wurden beantwortet.
Auf Grund des regen Interesses, ist es geplant die Veranstaltung 2020 zu wiederholen. Erste Wünsche der Teilnehmer/innen hinsichtlich weiterer Aspekte und Themen werden hier Berücksichtigung finden.