Bewegung macht Spaß - von klein auf.
Ehrengäste, Kindergartenleitung und BSJ-Vertreterin freuen sich mit den Kindern über die Auszeichnung als Bewegungskindergarten.

10. Dezember 2012

Spielerischer Sport für die Kleinsten

Zu wenig Bewegung ist die Ursache für eine Vielzahl von Erkrankungen im Erwachsenenalter – dagegen hilft nur viel Freude und Spaß am Sport von klein auf zu erfahren. Seit fast 10 Jahren gibt es zwischen dem 1. FC Eschenau und der Evangelischen Kindertagesstätte „Unterm Regenbogen“ eine Kooperation, die zum Ziel hat, Kindern Spaß an der Bewegung zu vermitteln. Dazu kommt die ausgebildete Übungsleiterin Claudia Blöchl einmal wöchentlich zu den Kindern und „turnt“ mit ihnen nach den Grundsätzen der Psychomotorik. Alle Sinne werden eingesetzt und spielerisch gefördert. Jedes Kind, unabhängig von einer Vereinszugehörigkeit, bekommt so ein gesundes Selbstbewusstsein und ein gutes Gefühl für seine Fähigkeiten. Durch die vielfältigen Reize werden viele Verknüpfungen im Gehirn ausgebildet, die im späteren Alltag in Schule und Beruf genutzt werden können.

Damit schon von Anfang an ein gesunder Lebensstil erlernt und gefördert wird, braucht es natürlich ein Zusammenspiel aller Beteiligten: Das Kindergartenteam bringt den Kleinen gesunde Ernährung näher und achtet auf tägliche Bewegung, möglichst auch im großen Garten mit vielen Klettermöglichkeiten. Die Vereins- Übungsleiterin bildete sich im Bereich der Prävention fort und bleibt für alle Weiterentwicklungen offen. Die Eltern erfahren die Grundsätze in der Konzeption und im jährlichen Informationsabend und füllen sie dann zu Hause mit Leben.

Diese Zusammenarbeit führte dazu, dass Ende Oktober 2012 der Kindergarten von der Bayerischen Sportjugend (BSJ) die Zertifizierung zum Bewegungskindergarten erhielt. In einer kleinen Feier erfolgte die Verleihung zusammen mit der Auszeichnung BAERchen (BewegungAufklärungErnährungRessourcen) durch die BSJ-Kreisvorsitzende Carola Sachs. Die Vorschulkinder zeigten den Ehrengästen voller Elan die vielen Möglichkeiten die in einer Bewegungsbaustelle stecken.

 

Claudia Blöchl