Time­ta­ble Kongress ZUKUNFT SPORT

Vorträge, Work­shops, Referenten

Wann und wo findet welcher Vortrag bzw. Work­shop statt? Das digi­tale Time­ta­ble zum Kongress ZUKUNFT SPORT gibt Aufschluss über die einzel­nen Veranstaltungen.

Der Kongress ZUKUNFT SPORT des BLSV setzt seinen Fokus auf die Themen Digi­ta­li­sie­rung, Nach­hal­tig­keit sowie das weite Feld Sportverein2030. Die konkre­ten Inhalte und eine Kurz­vor­stel­lung der Refe­ren­ten gibt es hier:

Vorträge und Work­shops Frei­tag, 05.05.2023
Vorträge und Work­shops Sams­tag, 06.05.2023

Kongress ZUKUNFT SPORT am Frei­tag, 05.05.2023

Uhrzeit
Themen­feld
Referent/​in
Vortrag/​Workshop
Raum
14:00h
BLSV Präsi­dent Jörg Ammon & Vorsit­zende der BLSV-Geschäfts­füh­rung, Prof. Dr. Susanne Burger
Eröff­nung des 2. Kongres­ses Zukunft Sport
Halle 1
15:00 – 16:00h
Sport­ver­ein 2030
Tobias Stein­fort, Busi­ness-Stra­tege der NFL Deutsch­land GmbH
Einblick in die Arbeit der NFL in Deutsch­land – Hinter­gründe, Pläne & Ideen
Halle 1
Busi­ness-Stra­tege der NFL Deutsch­land GmbH, Tobias Stein­fort

Im Jahr 2022 hat die Natio­nal Foot­ball League aus den USA erst­mals ein regu­lä­res NFL-Saison­spiel in Deutsch­land ausge­rich­tet und ein Büro in Deutsch­land eröff­net. Die Foot­ball-Begeis­te­rung hier­zu­lande ist riesig, wie unter ande­rem die enorme Nach­frage nach Tickets für das Spiel in der Münch­ner Alli­anz Arena gezeigt hat. Dieser Vortrag gibt Einbli­cke in die Arbeit des NFL-Büros in Deutsch­land und beleuch­tet die Frage, warum Deutsch­land für die NFL so inter­es­sant ist und welche Über­le­gun­gen für die Zukunft es gibt.

16:30 – 17:15h
Nach­hal­tig­keit
Prof. Dr. Peter Kuhn, Denk­fa­brik spor­tainable zusam­men mit Nina Kilian, BLSV
Die Zukunft des Sports in Bayern gemein­sam nach­hal­tig gestalten
Halle 1

In ihrem gemein­sa­men Vortrag werden Nina Kilian (BLSV) und Peter Kuhn (Univer­si­tät Bayreuth/​Denkfabrik spor­tainable) Perspek­ti­ven für die nach­hal­tige Gestal­tung des Sports in Bayern eröff­nen. Dazu werden sie einen Blick auf bishe­rige Ziel­set­zun­gen unter­neh­men und einen Einblick in aktu­elle Entwick­lun­gen geben. Dann werden sie Best-Prac­tice-Beispiele baye­ri­scher Vereine vorstel­len. In Hinsicht auf die Koope­ra­tion zwischen dem BLSV, der Univer­si­tät Bayreuth und der Denk­fa­brik spor­tainable, werden sie über Schwer­punkt­the­men und Umset­zungs­for­mate spre­chen. Ein Ausblick auf die Alli­anz für die nach­hal­tige Sport­ent­wick­lung in Bayern wird den Vortrag abrunden.

17:30 – 18:15h
Digi­ta­li­sie­rung
Prof. Dr. Sven Laumer, Fried­rich-Alex­an­der-Univer­si­tät Erlangen-Nürnberg
Um analog blei­ben zu können, muss der Sport digi­ta­ler werden
Halle 1

Einer­seits mit Freun­den Sport machen wollen, ande­rer­seits aber auch nach Feier­abend den Blick nicht vom Handy lassen können. Diese zwei Seiten der Bezie­hung zwischen Mensch und digi­ta­len Tech­no­lo­gien stehen im Mittel­punkt des Vortrags von Sven Laumer. Er setzt sich als Profes­sor für Wirt­schafts­in­for­ma­tik, mit diesen Fragen ausein­an­der, um heraus­zu­fin­den, wie die Gesell­schaft und Unter­neh­men Digi­ta­li­sie­rung verant­wort­lich gestal­ten können. Sein Vortrag verbin­det dabei seine Forschung zur Digi­ta­li­sie­rung mit seiner Leiden­schaft für den Sport. In seinem Vortrag zeigt er auf, wie die Digi­ta­li­sie­rung die Art und Weise wie wir unse­ren Sport in Verei­nen betrei­ben, beein­flusst. Er disku­tiert Erfolgs­fak­to­ren der Digi­ta­li­sie­rung im orga­ni­sier­ten Sport und gibt Impulse für die Zukunft von Verei­nen und Verbän­den in einer zuneh­men­den digi­ta­len Gesellschaft.

19:00h
Abend­essen
Kantine
ab 20:00h
Meet and greet – Zusam­men­kom­men, austau­schen, kennenlernen
Kantine

Kongress ZUKUNFT SPORT am Sams­tag, 06.05.2023

Zwischen allen Work­shops und Vorträ­gen sowie v.a. in der langen Mittags­pause besteht für alle Kongress­teil­neh­mer die Möglich­keit die Messe ZUKUNFT SPORT in der Sport­halle 1 zu besu­chen. Es warten zahl­rei­che span­nende Ausstel­ler mit inter­es­san­ten Pitches, exklu­si­ven Ange­bo­ten und indi­vi­du­el­len, persön­li­chen Beratungen.

Im Rahmen der Messe ZUKUNFT SPORT wird von 14:00 bis 15:00h der LEW Umwelt­preis verlie­hen. Dr. Alfred Rühr­mair, Abtei­lungs­lei­ter Sport im Baye­ri­schen Innen­mi­nis­te­rium, wird die Auszeich­nung der dies­jäh­ri­gen Preis­trä­ger vorneh­men. Alle Kongress­teil­neh­mer sind herz­lich zur Teil­nahme an der Preis­ver­lei­hung eingeladen.

Uhrzeit
Themen­feld
Referent/​in
Vortrag/​Workshop
Raum
09:30 – 10:00h
Vorsit­zende der BLSV-Geschäfts­füh­rung, Prof. Dr. Susanne Burger
Zwei­ter Tag: Eröff­nung des 2. Kongres­ses ZUKUNFT SPORT
Halle 1
10:15 – 11:15h
Nach­hal­tig­keit
Loni Sieg­mund, Denk­fa­brik sportainable 
Nach­hal­ti­ger Betrieb von Sportstätten
SR 4
Das deut­sche Klima­schutz­ge­setz gibt vor, dass Deutsch­land bis 2045 klima­neu­tral wird. Dazu gehört auch die Klima­neu­tra­li­tät bauli­cher Anla­gen. Das nach­hal­tige Planen, Bauen und Betrei­ben mit dem Fern­ziel zur Einhal­tung der gesetz­li­chen Anfor­de­run­gen steht im Fokus dieses Work­shops. Dabei werden die unter­schied­li­chen Gebäu­de­ty­pen wie Sport­hal­len, Sport­frei­an­la­gen, Vereins­heime, inkl. Umklei­den und Duschen im Neubau und im Unter­halt beleuch­tet. Umwelt­spe­zi­fi­sche Anfor­de­run­gen werden um wirt­schaft­li­che und soziale Aspekte ergänzt, um die 3 Säulen der Nach­hal­tig­keit in Einklang zu brin­gen. Sport­funk­tio­nale und tech­ni­sche Quali­tä­ten werden eben­falls mit betrach­tet. Ziel ist die Opti­mie­rung des Gebäu­de­be­triebs und ‑unter­halts durch einen trans­pa­ren­ten Manage­ment­pro­zess, sowie die Berück­sich­ti­gun­gen der zukünf­ti­gen Anfor­de­run­gen bei Neubauten. 
10:15 – 11:15h
Nach­hal­tig­keit
Anton Klischew­ski, Sport handelt fair
Nach­hal­tig­keit zum Anfas­sen – faire und ökolo­gi­sche Sport­ma­te­ria­lien auch in deinem Verein!
Spie­gel­saal

Auf dem Spiel­feld gilt Fair­play – aber wie sieht es abseits des Plat­zes aus? Die Teil­neh­men­den haben im Anschluss ein Verständ­nis dafür, woher unsere Sport­bälle, Trikots und Sport­ge­räte kommen sowie finden dabei heraus, wie man entlang der globa­len Produk­ti­ons- und Liefer­ket­ten für mehr Fair­ness sorgen und dabei Menschen­rechte und Umwelt schüt­zen kann. Es wird an umsetz­ba­ren Projekt­ideen zu nach­hal­ti­gen Sport­ma­te­ria­lien im eige­nen Verein gear­bei­tet, die in einer kurzen Abschluss­prä­sen­ta­tion reflek­tiert werden. Gemein­sam mit den Teil­neh­men­den werden somit konkrete Hand­lungs­op­tio­nen für den Vereins­all­tag entwickelt.

11:30 – 12:30h
Nach­hal­tig­keit
Julia Wlasak, Denk­fa­brik sportainable 
Fair­play, Team­geist, Tole­ranz: Soziale Nach­hal­tig­keit im Sport – geht da noch was?
Spie­gel­saal

Sport­ver­eine sind Begeg­nungs­stät­ten für Menschen mit unter­schied­lichs­ten Hinter­grün­den. Im Sport­ver­ein finden frei­wil­li­ges Enga­ge­ment, Team­ar­beit, ein star­kes Gemein­schafts­ge­fühl und Ener­gie zusam­men – sozia­les Mitein­an­der wird hier groß­ge­schrie­ben. Dennoch gibt es auch im Sport Heraus­for­de­run­gen in Bezug auf soziale Nach­hal­tig­keit. Im Work­shop werden diese beleuch­tet und gemein­sam nach Lösungs­an­sät­zen gesucht.

11:30 – 12:30h
Nach­hal­tig­keit
Nicole Sauer­wein, BLSV
Sport­stät­ten­för­de­rung –Basics einfach erklärt
SR 4

In diesem Work­shop werden wir anhand kurzer Ausschnitte aus den Sport­för­der­richt­li­nien grund­le­gen­den Fragen zum Thema Sport­stät­ten­för­de­rung klären. Unter ande­rem: Was kann geför­dert werden? Was sind finan­zi­elle Gren­zen von Anträ­gen? Was sind die finan­zi­el­len Voraus­set­zun­gen für Vereine?

15:15 – 16:15h
Nach­hal­tig­keit
Dr. Karim Abu-Omar, Denk­fa­brik sportainable 
Mobi­li­tät ‑Zum Auswärts­spiel mit Öffis? Frei­zeit­sport und Treib­haus­gas­emis­sio­nen durch Transport
Spie­gel­saal

Einen großen Anteil an den Treib­haus­gas­emis­sio­nen hat der moto­ri­sierte Verkehr. Auch im orga­ni­sier­ten Sport werden viele Fahrt­wege (z.B. zum Trai­ning, zu Liga­spie­len) mit Autos oder Klein­bus­sen zurück­ge­legt. Es stellt sich aber die Frage, wie dieser Verkehr in Zukunft redu­ziert werden kann, damit Deutsch­land seine Klima­ziele erreicht. Auf dem Work­shop werden die Ergeb­nisse von wissen­schaft­li­chen Studien zur Fahrt­we­gen von Mann­schaf­ten im unte­ren und mitt­le­ren Liga­be­trieb vorge­stellt. Danach wird gemein­sam über­legt, welche Möglich­kei­ten Vereine haben, um solche Fahrt­wege zu reduzieren.

15:15 – 16:15h
Nach­hal­tig­keit
Nicole Sauer­wein, BLSV
Sport­stät­ten­för­de­rung –Basics einfach erklärt
SR 4

In diesem Work­shop werden wir anhand kurzer Ausschnitte aus den Sport­för­der­richt­li­nien grund­le­gen­den Fragen zum Thema Sport­stät­ten­för­de­rung klären. Unter ande­rem: Was kann geför­dert werden? Was sind finan­zi­elle Gren­zen von Anträ­gen? Was sind die finan­zi­el­len Voraus­set­zun­gen für Vereine?

10:15 – 11:15h
Digi­ta­li­sie­rung
Prof. Dr. Sven Laumer, Fried­rich-Alex­an­der-Univer­si­tät Erlangen-Nürnberg
Digi­ta­li­sie­rung im Sport: Die digi­tale Zukunft von Vereinen
SR 2
Die Digi­ta­li­sie­rung verän­dert die Art und Weise wie Menschen Sport trei­ben und auch wie dieser in Verei­nen orga­ni­siert wird. In unse­rem Work­shop wollen wir gemein­sam Hand­lungs­fel­der der Digi­ta­li­sie­rung erar­bei­ten und Wege aufzei­gen, wie Vereine wie Vereine Hand­lungs­op­tio­nen der Digi­ta­li­sie­rung iden­ti­fi­zie­ren können und welche Berei­che der Orga­ni­sa­tion im Verein durch Digi­ta­li­sie­rung betrof­fen sein wird. Mit den Teil­neh­men­den wollen wir zudem die Zukunft von Verei­nen im Allge­mei­nen disku­tie­ren, da durch die Digi­ta­li­sie­rung die Rolle von Verei­nen in unse­rer zuneh­mend digi­ta­len Gesell­schaft sich verän­dern wird. 
10:15 – 11:15h
Digi­ta­li­sie­rung
Jan Hoff­mann, Ernst & Young
Digi­ta­li­sie­rung im Sport: Der Sport muss ins Netz
SR 3

Die Digi­ta­li­sie­rung verän­dert die Art und Weise wie der Sport in der Gesell­schaft wahr­ge­nom­men wird. So hat sich das Medi­en­nut­zungs­ver­hal­ten der Gesell­schaft in den letz­ten Jahren grund­le­gend verän­dert. Dies hat Impli­ka­tio­nen für Vereine, die vor allem in der digi­ta­len Welt aktiv sein müssen, um ihre Exis­tenz in der analo­gen Welt sichern zu können. In unse­rem Work­shop zeigen wir Verän­de­run­gen der Medi­en­nut­zung auf und geben Impulse für die Nutzung von digi­ta­len Tech­no­lo­gien in Verei­nen, um Menschen an den Verein zu binden. Gemein­sam mit den Teil­neh­men­den wollen wir Hand­lungs­fel­der erar­bei­ten und Wege aufzei­gen, wie Vereine sich in der digi­ta­len Welt bewe­gen können.

11:30 – 12:30h
Digi­ta­li­sie­rung
Prof. Dr. Sven Laumer, Fried­rich-Alex­an­der-Univer­si­tät Erlangen-Nürnberg
Digi­ta­li­sie­rung im Sport: Die digi­tale Zukunft von Vereinen
SR 2
Die Digi­ta­li­sie­rung verän­dert die Art und Weise wie der Sport in der Gesell­schaft wahr­ge­nom­men wird. So hat sich das Medi­en­nut­zungs­ver­hal­ten der Gesell­schaft in den letz­ten Jahren grund­le­gend verän­dert. Dies hat Impli­ka­tio­nen für Vereine, die vor allem in der digi­ta­len Welt aktiv sein müssen, um ihre Exis­tenz in der analo­gen Welt sichern zu können. In unse­rem Work­shop zeigen wir Verän­de­run­gen der Medi­en­nut­zung auf und geben Impulse für die Nutzung von digi­ta­len Tech­no­lo­gien in Verei­nen, um Menschen an den Verein zu binden. Gemein­sam mit den Teil­neh­men­den wollen wir Hand­lungs­fel­der erar­bei­ten und Wege aufzei­gen, wie Vereine sich in der digi­ta­len Welt bewe­gen können. 
11:30 – 12:30h
Digi­ta­li­sie­rung
Michael Gast, BLSV
Digi­ta­li­sie­rungs­tool verein360 – Nutzen und Weiterentwicklung
SR 3
Erwei­tere mit verein360 Dein digi­ta­les Spiel­feld und stelle Dich für die Zukunft auf. Wir zeigen Dir, wie Du mit verein360 Deinen Verein digi­tal mana­get, welche Funk­tio­nen Dir zur Verfü­gung stehen und wie Du den Verein nach und nach in die Digi­ta­li­sie­rung über­führst. Außer­dem schauen wir uns an, wo die Soft­ware bereits einen Nutzen für Dich bringt und an welchen Stel­len wir Dich noch weiter entlas­ten können! 
15:15 – 16:15h
Digi­ta­li­sie­rung
Jan Hoff­mann, Ernst & Young
Digi­ta­li­sie­rung im Sport: Der Sport muss ins Netz
SR 2

Die Digi­ta­li­sie­rung verän­dert die Art und Weise wie der Sport in der Gesell­schaft wahr­ge­nom­men wird. So hat sich das Medi­en­nut­zungs­ver­hal­ten der Gesell­schaft in den letz­ten Jahren grund­le­gend verän­dert. Dies hat Impli­ka­tio­nen für Vereine, die vor allem in der digi­ta­len Welt aktiv sein müssen, um ihre Exis­tenz in der analo­gen Welt sichern zu können. In unse­rem Work­shop zeigen wir Verän­de­run­gen der Medi­en­nut­zung auf und geben Impulse für die Nutzung von digi­ta­len Tech­no­lo­gien in Verei­nen, um Menschen an den Verein zu binden. Gemein­sam mit den Teil­neh­men­den wollen wir Hand­lungs­fel­der erar­bei­ten und Wege aufzei­gen, wie Vereine sich in der digi­ta­len Welt bewe­gen können.

15:15 – 16:15h
Digi­ta­li­sie­rung
Michael Gast, BLSV
Digi­ta­li­sie­rungs­tool verein360 – Nutzen und Weiterentwicklung
SR 3
Erwei­tere mit verein360 Dein digi­ta­les Spiel­feld und stelle Dich für die Zukunft auf. Wir zeigen Dir, wie Du mit verein360 Deinen Verein digi­tal mana­get, welche Funk­tio­nen Dir zur Verfü­gung stehen und wie Du den Verein nach und nach in die Digi­ta­li­sie­rung über­führst. Außer­dem schauen wir uns an, wo die Soft­ware bereits einen Nutzen für Dich bringt und an welchen Stel­len wir Dich noch weiter entlas­ten können! 
10:15 – 11:15h
Sport­ver­ein 2030
Prof. Dr. Manuel Sand & Prof. Dr. Michael Förch, HAM – Hoch­schule für ange­wand­tes Management 
Teil 1: Berufs­bil­der im Sport­ver­ein der Zukunft
SR 1
Ziel des Work­shops ist es, dass die Teilnehmer:Innen mit konkre­ten Stel­len­pro­fi­len den Work­shop verlas­sen, Bedarfe auf Manage­ment­ebene iden­ti­fi­zie­ren und für die Verbe­ruf­li­chung von Aufga­ben­be­rei­chen sensi­bi­li­siert werden. Die Ergeb­nisse des Work­shops können anschlie­ßend im darauf­fol­gen­den Work­shop „Markt­platz der Kompe­ten­zen“ bei Prof. Dr. Manuel Sand vertieft und erwei­tert werden. 
10:15 – 11:15h
Sport­ver­ein 2030
Cars­ten Fuchs, Unter­neh­mens­be­ra­tung „Fuchs von morgen“
Zukunft(splanung) wird aus Mut gemacht!
SR 6

Alle Teil­neh­men­den haben eine konkrete Idee (im Sinne einer Gebrauchs­an­lei­tung), wie die Stra­te­gie- / Zukunfts­pla­nung für ihren Verein bewerk­stel­ligt werden kann. Darüber hinaus haben sie die Methode konkret und inten­siv auspro­biert, so dass sie mit den Ergeb­nis­sen konkret vor Ort in ihrem Verein weiter­ma­chen bzw. durch­star­ten können.

11:30 – 12:30h
Sport­ver­ein 2030
Dr. Paulina Wasserfurth-Grzybowska, 
TU München 
Pflan­zen­ba­sierte Sport­er­näh­rung – welchen Beitrag leis­tet sie für Leis­tungs­fä­hig­keit und Nachhaltigkeit? 
SR 6

Pflan­zen­ba­sierte Ernäh­rungs­for­men haben in den letz­ten Jahren an Popu­la­ri­tät gewon­nen und werden unter Sport­le­rIn­nen als leis­tungs­för­dernd und beson­ders nach­hal­tig disku­tiert. Doch was kann eine pflan­zen­ba­sierte Ernäh­rung wirk­lich leis­ten und bedeu­tet „pflan­zen­ba­siert“ und nach­hal­tig immer gleich vegan? Diesen Fragen wird Dr. Paulina Wasser­furth-Grzy­bowska in dem Vortrag zu pflan­zen­ba­sier­ter Sport­er­näh­rung nachgehen.

11:30 – 12:30h
Sport­ver­ein 2030
Prof. Dr. Manuel Sand, HAM – Hoch­schule für ange­wand­tes Management
Teil 2: Markt(platz) der Kompe­ten­zen – Welche Fähig­kei­ten brau­chen die (haupt- und ehrenamtlichen)
SR 1

Für den zukünf­ti­gen beruf­li­chen Erfolg von Führungs­kräf­ten im Sport ist das Verständ­nis für die rele­van­ten indi­vi­du­el­len Kompe­ten­zen hilf­reich. Kompe­ten­zen werden synonym vom Spiel­lei­ter auch als Stär­ken oder Fähig­kei­ten bezeich­net. Das KODE-Spiel trai­niert die Selbst­re­fle­xi­ons­fä­hig­keit der Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer für indi­vi­du­elle Stär­ken (aber auch notwen­di­ger Poten­ziale) in spie­le­ri­scher Form im Rahmen des Kompe­tenz­mo­dells von Heyse & Erpen­beck. Im Ergeb­nis erar­bei­ten die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer ein Kompe­tenz­pro­fil für Führungs­kräfte (Perso­nas) in den Berei­chen perso­na­ler, sozia­ler, fach­lich-metho­di­scher und umset­zungs­ori­en­tier­ter Kompetenzen.

15:15 – 16:15h
Sport­ver­ein 2030
Sebas­tian Bauer, Ideal­ver­ein für Sport­kom­mu­ni­ka­tion und Bildung
Die Zukunft des Sports – zwecklos?
SR 1

Sebas­tian Bauer, Refe­rent vom Ideal­ver­ein für Sport­kom­mu­ni­ka­tion und Bildung, stellt die ulti­ma­tive Frage für alle Sport­ver­eine: Welchen Zweck verfolgt der Sport und wie kann dieser Zweck – wenn es denn einen gibt – die Vereins­ent­wick­lung beein­flus­sen? Und: Welchen Einfluss haben außen­ste­hende Systeme und Orga­ni­sa­tio­nen auf die Vereins­ent­wick­lung? In dem ca. 60 Minu­ten langen Semi­nar sollen diese Frage­stel­lun­gen unter­sucht und gemein­sam beant­wor­tet werden.

Kontakt

Was ergibt 5*5?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.