Gemein­sa­mer Spen­den­auf­ruf des baye­ri­schen Sports

Medien-Information Nr. 04/2022 vom

Die drama­ti­sche Lage und die schreck­li­chen Bilder von Leid und Gewalt in der Ukraine erschüt­tern derzeit das Welt­ge­sche­hen. Ebenso wie der gesamte orga­ni­sierte Sport in Deutsch­land verur­tei­len auch der Baye­ri­sche Landes-Sport­ver­band (BLSV) und seine Baye­ri­sche Sport­ju­gend (BSJ) den krie­ge­ri­schen Angriff Russ­lands aufs Schärfste und rufen zur Soli­da­ri­tät mit der Ukraine auf. Darüber hinaus appel­lie­ren der BLSV und die BSJ, die große gesell­schaft­li­che Kraft des Sports zu nutzen und die Menschen in der Ukraine nach Kräf­ten mit Spen­den zu unterstützen.

Gewalt und Krieg dürfen auf dieser Welt keinen Platz haben: Der gesamte orga­ni­sierte Sport in Bayern soli­da­ri­siert sich mit den Menschen in der Ukraine und möchte seinen Beitrag leis­ten, um den Krieg so schnell wie möglich zu been­den und großes Leid zu lindern. Mit dieser klaren Posi­tion folgen der Baye­ri­sche Landes-Sport­ver­band (BLSV) und seine Baye­ri­sche Sport­ju­gend (BSJ) dem jüngs­ten Appell des Deut­schen Olym­pi­schen Sport­bunds (DOSB) sowie des Deut­schen Behin­der­ten­sport­ver­bands (DBS).

BLSV-Präsi­dent Jörg Ammon sagt: „Wir verur­tei­len den Angriff Russ­lands auf die Ukraine zutiefst. Gewalt und Krieg haben auf dieser Welt keinen Platz. Wir rufen unsere baye­ri­sche Sport­fa­mi­lie zur Soli­da­ri­tät mit der Ukraine auf und wollen dazu beitra­gen, den Betrof­fe­nen in dieser schwe­ren Zeit zu helfen – sei es durch Spen­den oder auch durch unter­stüt­zende Maßnah­men, die in den nächs­ten Tagen und Wochen bei der Bewäl­ti­gung des Stroms an Kriegs­flücht­lin­gen auf Bayern zukom­men. Auch hier wollen wir als orga­ni­sier­ter Sport unse­ren Beitrag leisten.“

Bayerns Sport hilft: Spen­den für die Ukraine

Im ersten Schritt ist es vor allem nötig, die huma­ni­täre Versor­gung in der Ukraine und auf den Flucht­we­gen zu gewähr­leis­ten. Hier enga­gie­ren sich bereits unzäh­lige Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen. Diese gilt es mit Spen­den zu unter­stüt­zen. Das Augen­merk des BLSV und der BSJ liegt dabei spezi­ell auf den Kindern und Jugend­li­chen, die ganz beson­ders unter Gewalt und Zerstö­rung leiden.

Dazu der Vorsit­zende der Baye­ri­schen Sport­ju­gend (BSJ), Michael Weiß: „Der Sport hat eine beispiel­lose inte­gra­tive Kraft – er verbin­det Menschen, er baut Brücken und er kann dabei helfen, erlit­te­nes Leid zumin­dest für kurze Zeit zu verges­sen. Hier­bei wollen wir unse­ren Beitrag leis­ten, um die Menschen sowie die Kinder und Jugend­li­chen vor Ort, die in diesen Tagen Krieg, Terror und Vertrei­bung ganz beson­ders ausge­setzt sind, best­mög­lich zu unterstützen.“

Der Baye­ri­sche Landes-Sport­ver­band (BLSV) und seine Baye­ri­sche Sport­ju­gend (BSJ) rufen ihre Vereine und Fach­ver­bände auf, für die Menschen in der Ukraine zu spen­den und empfeh­len, sich an der gemein­sa­men Spen­den­ak­tion von „Bünd­nis Entwick­lung Hilft“ und „Aktion Deutsch­land Hilft“ oder bei „Save the Child­ren e. V.“ zu betei­li­gen (siehe Spen­den­kon­ten).

Spen­den­pla­kat zum Download

Beglei­tend zum bayern­wei­ten Spen­den­auf­ruf bieten der BLSV und die BSJ auf der Website www​.blsv​.de/​d​o​w​n​l​o​ads ein Spen­den­pla­kat zum Aushang auf dem Vereins­ge­lände bzw. zur Einbin­dung in den Online-Medien des Sport­ver­eins an, das kosten­frei verwen­det werden kann.

Spen­den­kon­ten:

„Bünd­nis Entwick­lung Hilft” und „Aktion Deutsch­land Hilft“
BEH und ADH
IBAN: DE53 200 400 600 200 400 600
BIC: COBA­D­EF­FXXX
Commerz­bank
Stich­wort: ARD / Nothilfe Ukraine
www​.spen​den​konto​-nothilfe​.de

Save the Child­ren e. V.
IBAN: DE92 1002 0500 0003 292912
BIC: BFSWDE33BER
Bank für Sozi­al­wirt­schaft
Stich­wort: Nothilfe Kinder Ukraine
www​.save​the​child​ren​.de

Der BLSV und die BSJ bedan­ken sich für die Unterstützung!

#Soli­da­ri­ty­Wi­t­hU­kraine

Kontakt

Was ergibt 7+4?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.