Online-Melde­por­tal freigeschaltet

Medien-Information Nr. 03/2021 vom

Vereins­pau­schale muss bis 1. März 2021 bean­tragt werden

BLSV schal­tet Online-Portal zur Meldung finan­zi­el­ler Schä­den
für Sport­ver­eine und Sport­fach­ver­bände erneut frei

Diese Woche wurde der bestehende Lock­down im Zuge der Corona-Pande­mie noch einmal verschärft. Dies bedeu­tet: Die Sport­stät­ten blei­ben nach wie vor geschlos­sen, der Spiel­be­trieb bleibt einge­stellt. Um die aktu­el­len Auswir­kun­gen der Corona-Krise auf den Sport in Bayern einschät­zen und sich fakten­ba­siert bei der Poli­tik für weitere Hilfs­maß­nah­men einset­zen zu können, hat der BLSV das Online-Portal zur Meldung finan­zi­el­ler Schä­den für Sport­ver­eine und Sport­fach­ver­bände wieder freigeschaltet.

Zur Analyse von finan­zi­el­len Schä­den für Sport­ver­eine und Sport­fach­ver­bände im Zuge der Corona-Pande­mie hatte der BLSV bereits im März 2020 im Zuge des ersten Lock­downs ein Online-Portal eröff­net – mit großer Reso­nanz: Insge­samt wurden im letz­ten Jahr hoch­ge­rech­net finan­zi­elle Einbu­ßen von mehr als 200 Mio. Euro an den BLSV gemel­det. Aufgrund dieser detail­lier­ten Fakten aus dem Melde­por­tal konnte der BLSV als Inter­es­sens­ver­tre­ter aller Sport­ver­eine und Sport­fach­ver­bände in Bayern im vergan­ge­nen Jahr beim Baye­ri­schen Staats­mi­nis­te­rium des Innern, für Sport und Inte­gra­tion (StMI) mone­täre Hilfe­stel­lun­gen erwir­ken. So wurde die Vereins­pau­schale 2020 von 20 auf 40 Mio. Euro verdop­pelt, eine exis­ten­zi­elle Unter­stüt­zungs­zu­sage für Sport­fach­ver­bände, eine Unter­stüt­zung der Sport­schule Ober­ha­ching oder die Rest­mit­tel­aus­keh­rung an die Sport­fach­ver­bände erreicht.

Online-Abfrage zu den Auswir­kun­gen der Corona-Pande­mie seit heute freigeschaltet

Auch in diesem Jahr wird sich der BLSV wieder für krisen­be­dingte Bedürf­nisse seiner Sport­ver­eine und Sport­fach­ver­bände in Bayern einset­zen. Hier­für wurde seit heute eine erneute Online-Abfrage zu den Auswir­kun­gen der Corona-Pande­mie gestar­tet und das Portal zur Meldung finan­zi­el­ler Schä­den wieder akti­viert. Der BLSV ruft alle baye­ri­schen Sport­ver­eine und Sport­fach­ver­bände auf, an der Umfrage teil­zu­neh­men. Mit den Ergeb­nis­sen der Erhe­bung kann der BLSV darauf­hin eine umfang­rei­che Einschät­zung der finan­zi­el­len Schä­den vorneh­men und mit der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung im Dialog blei­ben, um auch für das Jahr 2021 Hilfen zu erwir­ken. Außer­dem möchte der BLSV mithilfe dieser Befra­gung seine Service­an­ge­bote und Leis­tun­gen für Vereine noch ziel­ge­rech­ter ausrich­ten, indem auch Service­an­ge­bote mit abge­fragt werden. Die Zugangs­da­ten zur Online-Befra­gung wurden den Sport­ver­ei­nen und Sport­fach­ver­bän­den bereits zugesendet.

In diesem Zusam­men­hang weist der BLSV noch einmal darauf hin, dass die Bean­tra­gung der Vereins­pau­schale 2021 in diesem Jahr bis zum Stich­tag 1. März 2021 erfolgt sein muss. Es handelt sich hier­bei um eine Ausschluss­frist, Rück­fra­gen zur Antrags­stel­lung beant­wor­tet gerne das BLSV Service-Center (Mail: service@​blsv.​de sowie Tel. +49 89 15702 400). Den Appell, heuer die Vereins­pau­schale zu bean­tra­gen, rich­tet der BLSV an seine Vereine.


Mehr Infor­ma­tio­nen und aktu­elle Fragen und Antwor­ten (FAQs) bietet der BLSV auf seiner Website unter www​.blsv​.de/​c​o​r​o​n​a​v​i​rus, in seinen sozia­len Medien sowie in Mailings an Sport­ver­eine und Sport­fach­ver­bände an. Darüber hinaus steht das BLSV Service-Center unter der Mail-Adresse service@​blsv.​de und zu den BLSV-Geschäfts­zei­ten unter der Tel. +49 89 15702 400 für Rück­fra­gen zur

Kontakt

Was ergibt 7+4?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.