Ent­täu­schung beim BLSV: Kei­ne Ver­bes­se­run­gen für den Sport in Bay­ern trotz „Bun­des-Not­brem­se“

Medien-Information Nr. 15/2021 vom

Am Mitt­woch war die Er­leich­te­rung dar­über, dass im Bun­des­ge­setz­ge­bungs­ver­fah­ren Ver­bes­se­run­gen für den Sport er­zielt wer­den konn­ten, noch groß. Das in der Nacht in Kraft ge­tre­te­ne „Vier­te Ge­set­zes zum Schutz der Be­völ­ke­rung bei ei­ner epi­de­mi­schen La­ge von na­tio­na­ler Trag­wei­te“ sieht vor, dass auch bei 7‑­Ta­ge-In­zi­denz­wer­ten über 100 Kin­der un­ter 14 Jah­re in Fün­fer­grup­pen im Frei­en kon­takt­los Sport ma­chen kön­nen. Auch die Sport­aus­übung al­lei­ne wäh­rend der Aus­gangs­sper­re bis 0 Uhr ist da­nach er­laubt. Nicht je­doch in Bay­ern – denn die Baye­ri­sche Staats­re­gie­rung hält an den ei­ge­nen, stren­ge­ren Re­ge­lun­gen der 12. Baye­ri­schen In­fek­ti­ons­schutz­maß­nah­men­ver­ord­nung fest. In der heu­ti­gen Prä­si­di­ums­sit­zung des Baye­ri­schen Lan­des-Sport­ver­ban­des (BLSV) gab es hier­zu ein­ver­nehm­li­ches Unverständnis.

Stren­ge­re Re­ge­lun­gen in Bay­ern – unverständlich

„Das Fest­hal­ten an den stren­ge­ren Re­ge­lun­gen für den Sport in Bay­ern ist für uns nicht nach­zu­voll­zie­hen“, sagt der Prä­si­dent des BLSV (BLSV), Jörg Am­mon: „Am Mitt­woch wa­ren wir noch über die maß­vol­len Ver­bes­se­run­gen beim Bun­des­ge­setz er­leich­tert und der fes­ten Über­zeu­gung, dass die­se auch für den baye­ri­schen Sport gel­ten wür­den. Schließ­lich soll das Bun­des­ge­setz die Ein­heit­lich­keit der Re­ge­lun­gen ge­währ­leis­ten, die ge­ra­de Bay­ern im­mer wie­der ge­for­dert hat.“
Am­mon ver­weist auch dar­auf, dass im Frei­en so gut wie kei­ne Co­ro­na-In­fek­tio­nen über aus­ge­at­me­te Ae­ro­so­le statt­fin­den (vgl. den of­fe­nen Brief der Ge­sell­schaft für Ae­ro­sol­for­schung an die Bun­des­re­gie­rung vom 11. April 2021, https://​bit​.ly/​3​x​e​p​sXz): „Sport im Frei­en ist al­so oh­ne grö­ße­res In­fek­ti­ons­ri­si­ko mög­lich. Das ha­ben wir im­mer wie­der be­tont. Au­ßer­dem ist be­kannt, dass re­gel­mä­ßi­ger Sport die Im­munfunk­ti­on för­dert – ge­ra­de bei Vi­rus­in­fek­tio­nen ein wich­ti­ger Aspekt“.

For­de­rung nach an­ge­mes­se­ner Per­spek­ti­ve für den Vereinssport

„Wir for­dern von der Po­li­tik in Bay­ern, un­se­ren Sport­le­rin­nen und Sport­lern jetzt, da das Wet­ter bes­ser und der Sport im Frei­en wie­der ver­mehrt mög­lich wird, nach vie­len Mo­na­ten und gro­ßer Ge­duld jetzt end­lich ei­ne der Pan­de­mie an­ge­mes­se­ne Per­spek­ti­ve für den Ver­eins­sport zu ge­ben“, for­dert Ammon.

Mehr In­for­ma­tio­nen und ak­tu­el­le Fra­gen und Ant­wor­ten (FAQs) bie­tet der BLSV auf sei­ner Web­site un­ter www​.blsv​.de/​c​o​r​o​n​a​v​i​rus, in sei­nen so­zia­len Me­di­en so­wie in Mai­lings an Sport­ver­ei­ne und Sport­fach­ver­bän­de an. Dar­über hin­aus steht das BLSV Ser­vice-Cen­ter un­ter der Mail-Adres­se service@​blsv.​de und zu den BLSV-Ge­schäfts­zei­ten un­ter der Tel. +49 89 15702 400 für Rück­fra­gen zur Verfügung.

Kontakt

Was ergibt 9:3?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.