BLSV und TUM ar­bei­ten für die Zu­kunft des Sports zusammen

Medien-Information Nr. 12/2021 vom

Der Baye­ri­sche Lan­des-Sport­ver­band (BLSV) und die Fa­kul­tät für Sport- und Ge­sund­heits­wis­sen­schaf­ten der Ex­zel­lenz-Uni­ver­si­tät Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Mün­chen (TUM) ar­bei­ten ab so­fort zu­sam­men. Bei­de Part­ner bün­deln ih­re je­wei­li­gen Kom­pe­ten­zen im Leis­tungs- wie auch im Breiten‑, Kin­der- und Ju­gend­sport. Da­durch soll der Sport in Bay­ern auch wis­sen­schaft­lich ge­stützt, ge­stärkt und zu­kunfts­fä­hig auf­ge­stellt werden.

The­men­schwer­punk­te: Ge­sund­heits­prä­ven­ti­on und Nach­wuchs­för­de­rung im Leistungssport

Ziel der Ko­ope­ra­ti­on ist, „die Ge­sund­heits­för­de­rung und Prä­ven­ti­on durch Be­we­gung und Sport wis­sen­schaft­lich zu er­fas­sen und zu ver­bes­sern“, heißt es in der Ver­ein­ba­rung, die der Prä­si­dent des BLSV, Jörg Am­mon, und die De­ka­nin der Fa­kul­tät für Sport- und Ge­sund­heits­wis­sen­schaf­ten der TUM, Prof. Dr. Re­na­te Ober­hof­fer-Fritz, jetzt un­ter­zeich­net haben.

The­men­schwer­punk­te der Ko­ope­ra­ti­on bil­den Be­we­gungs- und Er­näh­rungs­ver­hal­ten von Freizeit‑, Leis­tungs- und Brei­ten­sport­lern. Auch die Fit­ness und Ge­sund­heit im Frei­zeit- und Leis­tungs- so­wie Brei­ten­sport über die ge­sam­te Le­bens­span­ne, die Fest­stel­lung und För­de­rung ei­ner flä­chen­de­cken­den mo­to­ri­schen und ko­gni­ti­ven Dia­gnos­tik sol­len un­ter­sucht wer­den. Die Kon­zep­ti­on und Um­set­zung von Maß­nah­men zur För­de­rung für Sport und Be­we­gung von Kin­dern und Ju­gend­li­chen in un­ter­schied­li­chen Um­ge­bun­gen, wie z. B. in der Schu­le, bil­det ei­nen wei­te­ren Schwer­punkt. Da­bei liegt der spe­zi­el­le Fo­kus auf Sport und Be­we­gung von Kin­dern und Ju­gend­li­chen in den Ein­rich­tun­gen der Kin­der- und Ju­gend­be­treu­ung so­wie in der Nach­wuchs­för­de­rung im Leistungssport.

For­men der Zu­sam­men­ar­beit von BLSV und TUM sind z.B. die Kon­zep­tio­nie­rung und Durch­füh­rung von Maß­nah­men und Pro­jek­ten, de­ren wis­sen­schaft­li­che Eva­lu­ie­rung und Me­tho­dik. Bei­de Ak­teu­re ver­fol­gen in ih­ren un­ter­schied­li­chen Rol­len das­sel­be Ziel, näm­lich den Sport best­mög­lich wei­ter zu ent­wi­ckeln. Die Ko­ope­ra­ti­on ist zu­nächst bis En­de 2025 vereinbart.

Sport mit Wis­sen­schaft für die Zu­kunft aufstellen

„Wir wol­len die Eta­blie­rung der Be­we­gungs- und Leis­tungs­sport­för­de­rung in un­se­rer Ge­sell­schaft wei­ter vor­an­trei­ben“, sagt Jörg Am­mon. „Mit der Ko­ope­ra­ti­on ver­net­zen wir Sport­pra­xis und Sport­theo­rie. Der BLSV mit sei­nen rund 4,5 Mil­lio­nen Mit­glie­dern, or­ga­ni­siert in 12.000 Sport­ver­ei­nen und 56 Fach­ver­bän­den so­wie sei­nen knapp 91.000 Übungs­lei­tern und 300.000 eh­ren­amt­lich Tä­ti­gen bil­det ein gro­ßes Po­ten­zi­al für Un­ter­su­chun­gen ei­ner­seits so­wie an­de­rer­seits ei­ne groß­ar­ti­ge An­zahl an Mul­ti­pli­ka­to­ren. Wir sind stolz, dass wir ei­nen so an­ge­se­he­nen Part­ner wie die TUM ge­win­nen konn­ten. Wis­sen­schaft und Pra­xis er­gän­zen sich zu bei­der­sei­ti­gem und all­ge­mei­nem Nut­zen“, freut sich der BLSV-Präsident.

„Die TUM bie­tet dem BLSV wis­sen­schaft­li­che An­bin­dung. Im Ge­gen­zug ge­win­nen wir bei­spiels­wei­se ei­nen bes­se­ren Zu­gang zu Sport­le­rin­nen und Sport­lern, Sport­fach­ver­bän­den und Ver­ei­nen. So kön­nen wir Sport­an­ge­bo­te für den Breiten‑, Kin­der- und Ju­gend­sport und den Nach­wuchs­leis­tungs­sport auf­set­zen, un­ter­su­chen und be­darfs­ge­recht ge­stal­ten. Da­durch tra­gen wir kon­struk­tiv zur Wei­ter­ent­wick­lung des Sports in sei­ner Ge­samt­heit bei“, er­klärt De­ka­nin Prof. Dr. Re­na­te Ober­hof­fer-Fritz. „Wir se­hen viel­fäl­ti­ge Mög­lich­kei­ten, An­sät­ze und da­mit ein gro­ßes Po­ten­zi­al in un­se­rer zu­künf­ti­gen Zu­sam­men­ar­beit mit dem BLSV. Die­ses wol­len wir voll ausschöpfen.“

Ho­no­rar­frei­es Bild­ma­te­ri­al der Ver­trags­un­ter­zeich­nung ist die­ser Me­di­en-In­for­ma­ti­on bei­gefügt (Co­py­right: BLSV / TUM / Bernd Jauf­mann): Prof. Dr. Re­na­te Ober­hof­fer-Fritz (De­ka­nin der Fa­kul­tät für Sport- und Ge­sund­heits­wis­sen­schaf­ten der TUM) und Jörg Am­mon (Prä­si­dent BLSV).

Kontakt

Was ergibt 20:2?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.