BLSV for­dert Per­spek­ti­ve für den Sport

Medien-Information Nr. 05/2021 vom

Nach der er­neu­ten Ver­län­ge­rung des Lock­downs bis zum 7. März 2021 for­dert der BLSV ei­ne Per­spek­ti­ve für den Wie­der­ein­stieg in die Sportausübung.

„Wir brau­chen jetzt ei­ne Öff­nungs­per­spek­ti­ve, ab wann der Ver­eins­sport wie­der aus­ge­übt wer­den kann“, sagt Jörg Am­mon. „Für die Ge­sund­heit un­se­rer Be­völ­ke­rung ist es höchs­te Zeit, dass wie­der Sport im Ver­ein statt­fin­den kann.“ Der BLSV-Prä­si­dent führt wei­ter aus, dass der BLSV für die Wie­der­auf­nah­me zu­sam­men mit der TU Mün­chen ein Stu­fen­mo­del ent­wi­ckelt ha­be, das die Sport­aus­übung in Stu­fen er­mög­licht, ab­hän­gig vom je­wei­li­gen In­fek­ti­ons­ge­sche­hen. Bei ei­nem 7‑­Ta­ge-In­zi­denz­wert zwi­schen 50 und 100, wie der­zeit, soll der Trai­nings­be­trieb in al­len Sport­ar­ten in fes­ten Grup­pen bis ma­xi­mal 10 Per­so­nen im In­nen- und Au­ßen­be­reich bei größt­mög­li­cher Ver­mei­dung des Kör­per­kon­tak­tes ge­öff­net wer­den. Sport­ver­an­stal­tun­gen im Frei­en und in Hal­len oh­ne Zu­schau­er sol­len ge­nau­so wie die Nut­zung von Hal­len und Schwimm­bä­dern er­laubt wer­den. Sinkt der In­zi­denz­wert wei­ter, kön­nen stu­fen­wei­se wei­te­re Lo­cke­run­gen er­fol­gen. Bei al­le­dem wer­den die gän­gi­gen Hy­gie­nekon­zep­te be­folgt. „Schon letz­tes Jahr hat der or­ga­ni­sier­te Sport be­wie­sen, dass sei­ne Hy­gie­nekon­zep­te von den Sport­le­rin­nen und Sport­lern be­folgt wer­den. Dis­zi­plin ge­hört zum Sport da­zu“, sagt Am­mon weiter.

Sport für Kin­der und Jugendliche

Ne­ben der der­zeit not­wen­di­gen Öff­nungs­per­spek­ti­ve be­rei­ten dem BLSV der Be­we­gungs­man­gel bei Kin­dern und Ju­gend­li­chen so­wie der Mit­glie­der­rück­gang gro­ße Sor­gen. Bay­ern­weit liegt die­ser bei 2% ins­ge­samt, bei Kin­dern und Ju­gend­li­chen ist er mit 5% bzw. 3,7% noch gra­vie­ren­der. „Der Be­we­gungs­man­gel ge­ra­de bei Kin­dern und Ju­gend­li­chen hat durch die er­höh­te Bild­schirm­zeit auf­grund des Co­ro­na-be­ding­ten di­gi­ta­len Di­stanz­un­ter­richts noch ein­mal zu­ge­nom­men. Des­we­gen ist es ge­ra­de für Kin­der und Ju­gend­li­che im­mens wich­tig, dass der Sport­be­trieb so schnell als mög­lich wie­der an­läuft, um sie wie­der für Sport und Be­we­gung zu be­geis­tern“, er­klärt Dr. Vol­ker Renz, der Vor­sit­zen­de der Baye­ri­schen Sport­ju­gend im BLSV.

Wirt­schaft­li­che Probleme

Die wirt­schaft­li­chen Ein­bu­ßen auf­grund des aus­ge­fal­le­nen und wei­ter­hin aus­fal­len­den Sport­be­triebs stel­len Ver­ei­ne und Sport­fach­ver­bän­de zu­neh­mend auch vor er­heb­li­che fi­nan­zi­el­le Pro­ble­me. Über ein Mel­de­por­tal er­mit­telt der BLSV der­zeit die wirt­schaft­li­chen Schä­den. 2020 konn­te die vom BLSV er­reich­te Ver­dop­pe­lung der Ver­eins­pau­scha­le von 20 auf 40 Mil­lio­nen et­was Lin­de­rung ver­schaf­fen, eben­so wie fi­nan­zi­el­le Hil­fen für die Sport­fach­ver­bän­de. „Un­se­re Ver­ei­ne und Sport­fach­ver­bän­de sind, wie wir an­hand un­se­res Mel­de­por­tals er­mit­teln, auch heu­er wie­der drin­gend auf fi­nan­zi­el­le Un­ter­stüt­zun­gen an­ge­wie­sen. Auch da­für set­zen wir uns wie­der beim Frei­staat ein“, be­stä­tigt Ammon.

Ho­he Zu­frie­den­heit mit den Ser­vice-Leis­tun­gen des BLSV

Ab­ge­fragt wird der­zeit auch, wie die Ver­ei­ne mit den Ser­vice-Leis­tun­gen des BLSV zu­frie­den sind. „Die mel­den­den Ver­ei­ne sind zu rund 90 Pro­zent sehr zu­frie­den bzw. zu­frie­den“, freut sich Am­mon. Dies be­stär­ke den Ver­band dar­in, den ein­ge­schla­ge­nen Weg der Po­si­tio­nie­rung als Dienst­leis­ter für den baye­ri­schen Sport und sei­ne Sport­le­rin­nen und Sport­ler wei­ter fortzusetzen.

Kontakt

Was ergibt 7+4?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.