Fachverband
Verein
Sportbetrieb
Vereinsmanagement

Neue Platt­form für den Para-Sport

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Inhalt

Men­schen mit Be­hin­de­rung kön­nen im In­ter­net ab so­fort die mit ih­rer Be­hin­de­rung mög­li­chen pa­ralym­pi­schen Ein­zel- und Mann­schafts­sport­ar­ten fin­den und kennenlernen.

Wel­che Pa­ra-Sport­ar­ten kann ich mit mei­ner Be­hin­de­rung aus­üben? Wie funk­tio­niert ei­gent­lich Goa­l­ball? Und wo kann ich Roll­stuhl­bas­ket­ball ken­nen­ler­nen und aus­pro­bie­ren? Der Deut­sche Be­hin­der­ten­sport­ver­band (DBS) be­ant­wor­tet die­se und vie­le wei­te­re Fra­gen ab so­fort un­ter www​.pa​ras​port​.de. Der in­te­grier­te Pa­ra-Sport­ar­ten-Fin­der un­ter­stützt da­bei die Su­che nach der idea­len Sport­art, die den ei­ge­nen Stär­ken entspricht.

#Star­te­Dei­nen­Weg: Auf den Tag ge­nau ein hal­bes Jahr vor der Er­öff­nung der ver­scho­be­nen Pa­ralym­pi­schen Spie­le in To­kio star­te­te der DBS mit ei­ner di­gi­ta­len Platt­form über die viel­fäl­ti­gen Mög­lich­kei­ten und An­ge­bo­te des Pa­ra-Sports in Deutsch­land. Das Ziel des vom Bun­des­in­nen­mi­nis­te­ri­um ge­för­der­ten Pro­jekts: Men­schen mit Be­hin­de­rung an­schau­lich und in­for­ma­tiv ei­nen Ein­stieg in den pa­ralym­pi­schen Sport bieten.

„Neu­heit mit gro­ßem Mehrwert“

Herz­stück der neu­en Platt­form pa​ras​port​.de ist ein Sport­ar­ten-Fin­der. „Das ist ei­ne Neu­heit mit gro­ßem Mehr­wert. Ei­nen Sport­ar­ten-Fin­der für Men­schen mit Be­hin­de­rung und ei­ne zen­tra­le An­lauf­stel­le mit um­fas­sen­den In­for­ma­tio­nen zu al­len pa­ralym­pi­schen Sport­ar­ten hat es in Deutsch­land bis­lang nicht ge­ge­ben und stand lan­ge auf un­se­rer Wunsch­lis­te. Die­se Platt­form soll künf­tig ein wich­ti­ger Bau­stein sein, um mehr Men­schen mit Be­hin­de­rung für den Pa­ra-Sport zu ge­win­nen und sie auf ih­rem Weg zu un­ter­stüt­zen“, sagt DBS-Prä­si­dent Fried­helm Ju­li­us Beucher.

Men­schen mit Be­hin­de­rung kön­nen dar­über ab so­fort die mit ih­rer Be­hin­de­rung mög­li­chen pa­ralym­pi­schen Ein­zel- und Mann­schafts­sport­ar­ten fin­den und ken­nen­ler­nen. Ani­mier­te Er­klär­fil­me prä­sen­tie­ren die Sport­ar­ten an­schau­lich. Vor­bil­der des Team Deutsch­land Pa­ralym­pics mo­ti­vie­ren mit ih­ren Ge­schich­ten, Er­fah­run­gen und Le­bens­we­gen für den Spit­zen­sport und ma­chen Lust auf Pa­ra-Sport. Über ei­ne Land­kar­te mit bun­des­wei­ten Ter­mi­nen wie Ta­lent- und Schnup­per­ta­gen kön­nen An­ge­bo­te zur fa­vo­ri­sier­ten Sport­art mög­lichst in der Nä­he ge­fun­den werden.

„Wir müs­sen den Nach­wuchs begeistern“

In­ter­es­sier­te Men­schen mit und oh­ne Be­hin­de­rung sind ein­ge­la­den, auf der Sei­te zu stö­bern und Neu­es aus der Welt des Pa­ra-Sports zu er­fah­ren. Ver­eins­ver­tre­ter sol­len in­for­miert und mo­ti­viert wer­den, pa­ralym­pi­schen Sport in ihr Ver­ein­s­an­ge­bot auf­zu­neh­men. Die Vor­bil­der des Pa­ra-Sports von mor­gen kön­nen ih­ren Weg hier be­gin­nen – mit ei­nem ers­ten Klick. „Wir er­freu­en uns an groß­ar­ti­gen und er­folg­rei­chen Athlet*innen im Team Deutsch­land Pa­ralym­pics, doch auf die­sen Er­fol­gen dür­fen wir uns nicht aus­ru­hen. Wir müs­sen den Nach­wuchs be­geis­tern – in der Brei­te wie in der Spit­ze. Und wenn ins­ge­samt mehr Men­schen mit Be­hin­de­rung Sport trei­ben, pro­fi­tiert mit­tel­fris­tig si­cher auch der pa­ralym­pi­sche Leis­tungs­sport“, er­klärt Beucher.

Auch DBS-Ge­ne­ral­se­kre­tär Tors­ten Bur­mes­ter freut sich über die Ver­öf­fent­li­chung der Platt­form: „Über pa​ras​port​.de wird das viel­fäl­ti­ge An­ge­bot un­se­rer Lan­des- und Fach­ver­bän­de, der Ver­ei­ne so­wie von wei­te­ren Or­ga­ni­sa­tio­nen und uns selbst ge­bün­delt prä­sen­tiert. Das ist ein tol­ler Ser­vice für Men­schen mit Be­hin­de­rung, de­ren An­ge­hö­ri­ge und al­le In­ter­es­sier­ten.“ Es sei ein gro­ßes Ziel des Ver­ban­des, Men­schen mit Be­hin­de­rung auf ih­rem Weg in den or­ga­ni­sier­ten Sport zu be­glei­ten und zu un­ter­stüt­zen. Da­für wer­den als wei­te­res An­ge­bot der Platt­form An­sprech­part­ner in den je­wei­li­gen Sport­ar­ten und den Lan­des­ver­bän­den des DBS auf­ge­führt – spe­zi­fi­sche Kon­tak­te für den di­rek­ten Aus­tausch, um auf kur­zem Weg zum Ziel zu gelangen.

Kam­pa­gne #Star­te­Dei­nen­Weg

Mit Ver­öf­fent­li­chung der Platt­form ga­ben DBS und BMI ein hal­bes Jahr vor den Pa­ralym­pics in To­kio auch den Start­schuss für die Kom­mu­ni­ka­ti­ons­kam­pa­gne #Star­te­Dei­nen­Weg, die all­ge­mein für den Pa­ra-Sport wer­ben und par­al­lel die Be­kannt­heit der Platt­form pa​ras​port​.de stei­gern wird. „Mit der Platt­form wur­de sei­tens des BMI ein wei­te­rer wich­ti­ger Schritt zur För­de­rung des pa­ralym­pi­schen Sports in Deutsch­land ein­ge­lei­tet. Es ist zu­gleich ein Mei­len­stein mit Blick auf die Teil­ha­be von Men­schen mit Be­hin­de­rung am Sport, um die Be­hin­der­ten­rechts­kon­ven­ti­on der Ver­ein­ten Na­tio­nen kon­se­quent um­zu­set­zen und nach­hal­tig mit Le­ben zu fül­len. Für die Un­ter­stüt­zung bei die­sem groß­ar­ti­gen Pro­jekt sind wir dem BMI sehr dank­bar“, er­klärt Tors­ten Burmester.

Wäh­rend Men­schen mit und oh­ne Be­hin­de­rung von nun an die Mög­lich­keit ha­ben, die In­hal­te der Platt­form zu ent­de­cken und die pa­ralym­pi­schen Som­mer­sport­ar­ten ken­nen­zu­ler­nen, wird im Hin­ter­grund be­reits in die Zu­kunft ge­schaut. Denn das An­ge­bot des DBS so­wie sei­ner Lan­des­ver­bän­de und Ver­ei­ne um­fasst na­tür­lich auch den Win­ter­sport. Noch in die­sem Jahr sol­len auf pa​ras​port​.de auch Pa­ra Ski al­pin, Pa­ra Ski nor­disch so­wie die wei­te­ren Win­ter­sport­ar­ten prä­sen­tiert wer­den. Denn ein hal­bes Jahr vor den Som­mer-Pa­ralym­pics in To­kio ist ein Jahr vor den Win­ter­spie­len in Peking.

www​.pa​ras​port​.de

Kontakt

Was ergibt 20:2?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.