BLSV
Öffentliche Hand
Sportbetrieb

„Deine Ideen. Deine Spiele.“ – Olym­pia made by Germany

Beitrag teilen:

Inhalt

Der Deut­sche Olym­pi­sche Sport­bund e.V. (DOSB) sucht im Schul­ter­schluss mit dem Baye­ri­schen Landes-Sport­ver­band e.V. (BLSV) ab heute den Dialog mit den Bürge­rin­nen und Bürgern zu einer mögli­chen Olym­pia-Bewer­bung für Deutschland.

Die Olym­pi­schen Spiele wieder nach Deutsch­land brin­gen, das ist eines der Ziele des Deut­schen Olym­pi­schen Sport­bun­des e.V. (DOSB). Zusam­men mit den Ideen, Wünschen und vor allem der Zustim­mung aus der Gesell­schaft soll dieses histo­ri­sche Ereig­nis reali­siert werden. Der DOSB hat hier­für eigens die Dialog-Kampa­gne „Deine Ideen. Deine Spiele.“ initi­iert. Der Baye­ri­sche Landes-Sport­ver­band e.V. (BLSV) unter­stützt den deut­schen Sport­dach­ver­band bei diesem direk­ten Betei­li­gungs­ver­fah­ren, um sich ein Stim­mungs­bild von der Breite der Gesell­schaft zu verschaffen.

Olym­pia #Made­By­Ger­many

Vor über 50 Jahren fanden letzt­mals die Olym­pi­schen Spiele in Deutsch­land statt: München, 1972. Es waren die Olym­pi­sche Spiele, die von einem terro­ris­ti­schen Gewalt­ver­bre­chen über­schat­tet wurden, die aber auch ohne Pomp und Gloria ausge­tra­gen wurden – einfach nur Sport von Menschen für Menschen. Und genauso soll es auch wieder sein: Olym­pi­sche Spiele in Deutsch­land von Menschen, für Menschen, mit den Menschen. Oder kurz: Olym­pia #Made­By­Ger­many.

Olym­pi­sche Spiele: Ja, bitte – aber nur nachhaltig!

Der BLSV unter­stützt die Initia­tive des DOSB. „Dabei legen wir bei einer Olym­pia-Bewer­bung unse­ren Fokus zum einen natür­lich auf einen bürger­na­hen Dialog, um die Bevöl­ke­rung von Anfang an in den Planun­gen und in der Ideen­fin­dung mitzu­neh­men. Zum ande­ren auch auf die Nach­hal­tig­keit der Spiele. Die Sport­stät­ten von 1972 in München und Augs­burg werden auch 50 Jahre später immer noch für heraus­ra­gende Sport­ver­an­stal­tun­gen von inter­na­tio­na­ler Trag­weite genutzt. Und das muss auch der Anspruch für eine Neu-Bewer­bung sein: Nach­hal­tige Nutzung von bereits vorhan­de­nen Infra­struk­tu­ren und kein zwang­haf­ter Neubau von unwirt­schaft­li­chen und ökolo­gisch frag­wür­di­gen Einzweck­bau­ten“, bekräf­tigt Jörg Ammon, frisch wieder­ge­wähl­ter Präsi­dent des BLSV.

Der Münchner Olympiapark von oben
Der Münch­ner Olym­pia­park: Sinn­bild für nach­hal­tige Nutzung von Sport­stät­ten. Nach über 50 Jahren finden hier auch heute noch inter­na­tio­nale Sport-Events statt, zuletzt die Euro­pean Cham­pi­on­ships Munich 2022. Für eine Olym­pia-Bewer­bung #Made­By­Ger­many käme auch diese histo­ri­sche Stätte wieder ins Gespräch.

„Deine Ideen. Deine Spiele.“

Der DOSB hat für den bürger­na­hen Dialog eine eigene Kampa­gne ins Leben geru­fen: „Deine Ideen. Deine Spiele.“ Über eine Website, sowie eine Viel­zahl an Social Media Kanä­len (Face­book, Insta­gram, TikTok und Twit­ter) will der DOSB die Menschen in Deutsch­land umfas­send über die Idee(n) der Olym­pi­schen Spiele in ihrer Heimat infor­mie­ren. Und alle Bürge­rin­nen und Bürger sind aufge­ru­fen, mitzu­dis­ku­tie­ren. Die Diskus­si­ons­fo­ren stehen sowohl über die einschlä­gi­gen online Kanäle und Platt­for­men bereit wie auch in zehn deutsch­land­wei­ten Fach­t­alks vor Ort mit verschie­de­nen Exper­tin­nen und Exper­ten aus allen Berei­chen der Gesell­schaft. Den Abschluss dieses ersten Prozess­teils der gesell­schaft­li­chen Einbin­dung bilden eintä­gige Dialog­fo­ren in fünf deut­schen Städten.

Die Kampa­gne „Deine Ideen. Deine Spiele.“ star­tet am 07. Juli 2023. Ab Mitte August ziehen dann die Fach­t­alks quer durch Deutsch­land. Auf der Website deine​-spiele​.de sowie auf den Social Media Kanä­len des DOSB (@deine_spiele, #Deine­Spiele, #Olym­pia­in­Deutsch­land, #Made­By­Ger­many) können entspre­chend ab sofort die Dialoge über die Sinn­haf­tig­keit und den Mehr­wert der Olym­pi­schen Spiele begin­nen und mitver­folgt werden. 

Kontakt

Was ergibt 6*3?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.