BLSV
Fachverband
Öffentliche Hand
Verein
Sportbetrieb

Neu­es För­der­team vorgestellt

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Inhalt

Die Baye­ri­sche Sport­stif­tung un­ter­stützt mit dem För­der­team auch 2021/2022 wie­der 25 Sport­ta­len­te auf ih­rem Weg an die in­ter­na­tio­na­le Spitze.

Ei­nen Mo­nat vor den Olym­pi­schen Spie­len hat die Baye­ri­sche Sport­stif­tung die Zu­sam­men­set­zung ih­res neu­en För­der­teams be­kannt­ge­ge­ben. 25 jun­ge Leis­tungs­sport­le­rin­nen und ‑sport­ler aus ganz Bay­ern wer­den im För­der­zeit­raum von Ju­li 2021 bis Ju­ni 2022 un­ter­stützt. Zu den Vor­aus­set­zun­gen für die Auf­nah­me ins Team zählt, dass die ta­len­tier­ten Ath­le­tin­nen und Ath­le­ten ei­ne Per­spek­ti­ve für sport­li­che Er­fol­ge auf in­ter­na­tio­na­ler Ebe­ne ha­ben. Des­halb wer­den sie auch ger­ne als die „Olym­pio­ni­ken von mor­gen“ bezeichnet.

Neun neue Ath­le­ten im Förderteam

Aber auch ei­ne „Olym­pio­ni­kin von heu­te“ ge­hört zum neu­en För­der­team. Denn Leo­nie Beck ist vom Deut­schen Olym­pi­schen Sport­bund be­reits für die Som­mer­spie­le von To­kio no­mi­niert wor­den. Die Baye­ri­sche Sport­stif­tung be­glei­tet die er­folg­rei­che Kar­rie­re der Würz­bur­ger Frei­was­ser­schwim­me­rin be­reits seit acht Jah­ren. Da­ge­gen sind neun Ta­len­te im Al­ter von 15 bis 20 Jah­ren nun ganz neu ins För­der­team auf­ge­nom­men worden.

Über­haupt sind 22 von 25 Nach­wuchs­ath­le­tin­nen und ‑ath­le­ten des neu­en För­der­teams der Baye­ri­schen Sport­stif­tung nach der Jahr­tau­send­wen­de ge­bo­ren wor­den. Denn die Stif­tung möch­te ins­be­son­de­re Nach­wuchs­leis­tungs­sport­le­rin­nen und ‑sport­ler aus baye­ri­schen Ver­ei­nen auf ih­rem Weg an die na­tio­na­le und in­ter­na­tio­na­le Spit­ze zur Sei­te ste­hen. Da­für ist die Stif­tung 2010 auf In­itia­ti­ve des Baye­ri­schen Lan­des-Sport­ver­ban­des und un­ter Mit­wir­kung sei­ner Sport­fach­ver­bän­de ge­grün­det worden.

Gruß­bot­schaft von Sport­mi­nis­ter Herrmann

Vor­ge­stellt wur­de die Zu­sam­men­set­zung des neu­en För­der­teams bei der Jah­res­ta­gung des Stif­tungs­ku­ra­to­ri­ums in der Sport­schu­le Ober­ha­ching. Bay­erns In­nen- und Sport­mi­nis­ter Joa­chim Herr­mann, der dem Ku­ra­to­ri­um selbst an­ge­hört, aber aus ter­min­li­chen Grün­den nicht an der Sit­zung teil­neh­men konn­te, be­ton­te in ei­ner Gruß­bot­schaft: „Die Baye­ri­sche Sport­stif­tung för­dert Nach­wuchs­ta­len­te im Sport äu­ßerst vor­bild­lich.“ Zum För­der­team der Stif­tung er­klär­te der Mi­nis­ter: „Die Baye­ri­sche Staats­re­gie­rung be­grüßt die­se ge­ziel­te För­de­rung des Nach­wuchs­leis­tungs­sports durch die in­di­vi­du­el­le Un­ter­stüt­zung der Baye­ri­schen Sport­stif­tung ausdrücklich.“

Die­se An­er­ken­nung für die Ar­beit der Stif­tung freu­te den Vor­sit­zen­den des Stif­tungs­ku­ra­to­ri­ums, BLSV-Eh­ren­prä­si­dent Gün­ther Lom­mer, sehr, wie er in sei­nen Aus­füh­run­gen zum Aus­druck brach­te. Lom­mer be­dank­te sich zu­dem bei den Part­nern und Spen­dern (wie der Nürn­ber­ger Ver­si­che­rung, LOT­TO Bay­ern und der Münch­ner Bank), die es der Stif­tung er­mög­li­chen, Sport­ta­len­ten un­ter die Ar­me zu grei­fen, so­wie bei BLSV-Prä­si­dent Jörg Am­mon, der sich als stell­ver­tre­ten­der Vor­stands­vor­sit­zen­der um die Fi­nan­zen der Stif­tung küm­mert und im Rah­men sei­nes run­den Ge­burts­ta­ges die Stif­tung mit ei­ner groß­zü­gi­gen Spen­de be­dacht hat. Da die Baye­ri­sche Sport­stif­tung ih­re Hil­fen für Nach­wuchs­ath­le­tin­nen und ‑ath­le­ten aus­bau­en will, wünscht sich Lom­mer, dass künf­tig noch wei­te­re Un­ter­neh­men aus der Wirt­schaft bei die­ser Form der Ta­lent­för­de­rung mitmachen.

Dass die Stif­tung als Bau­stein im baye­ri­schen Nach­wuchs­leis­tungs­sport un­ver­zicht­bar ist, un­ter­strich Ger­hard Neu­bau­er, der im Fe­bru­ar den Vor­sitz im Stif­tungs­vor­stand über­nom­men hat­te. „Als ich ge­fragt wur­de, ha­be ich kei­ne fünf Mi­nu­ten ge­braucht, um ja zu sa­gen“, er­klär­te Neu­bau­er und zeig­te da­mit, wie wich­tig das An­lie­gen der Stif­tung aus sei­ner Sicht ist. Die oft­mals schwie­ri­gen Rah­men­be­din­gun­gen jun­ger Ath­le­tin­nen und Ath­le­ten kennt er nicht nur als Prä­si­dent des Baye­ri­schen Leicht­ath­le­tik-Ver­ban­des, son­dern auch als er­fah­re­ner Jugendtrainer.

Klei­nes Ju­bi­lä­um: Das zehn­te Förderteam

Dass das För­der­team ein zen­tra­les Ele­ment in der Baye­ri­schen Sport­stif­tung ist, hat be­reits Tra­di­ti­on. Das ak­tu­el­le Team für das För­der­jahr 2021/2022 ist das zehn­te För­der­team in der noch jun­gen Ge­schich­te der Stif­tung. Man kann hier schon von ei­nem klei­nen Ju­bi­lä­um spre­chen. Als 2012 die ers­ten neun Ta­len­te be­ru­fen wur­den, wa­ren die spä­te­ren Win­ter­sport-Stars An­dre­as Wel­lin­ger und An­na Schaf­fel­hu­ber darunter.

Be­acht­li­che Er­fol­ge kön­nen aber auch die ak­tu­el­len För­der­team-Ta­len­te be­reits vor­wei­sen. Zwei von ih­nen stell­ten sich bei der Ku­ra­to­ri­ums­sit­zung per­sön­lich vor: So­phie Bü­scher (TSV Ber­gen) wur­de 2019 U21-Welt­meis­te­rin im Ju-Jutsu, der Tur­ner Va­len­tin Zapf (TSV Un­ter­föh­ring) ge­hör­te vor we­ni­gen Wo­chen zum er­le­se­nen Teil­neh­mer­feld bei der na­tio­na­len Olym­pia­qua­li­fi­ka­ti­on. Als Gäs­te der Ku­ra­to­ri­ums­sit­zung wa­ren die bei­den die Ers­ten, die ih­re Auf­nah­me-Ur­kun­den für das För­der­team 2021/2022 erhielten.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen: www​.baye​ri​sche​-sport​stif​tung​.de

Kontakt

Was ergibt 9:3?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.