BLSV
Fachverband
Öffentliche Hand
Verein
Sportbetrieb

Neues Förder­team vorgestellt

Beitrag teilen:

Inhalt

Die Baye­ri­sche Sport­stif­tung unter­stützt mit dem Förder­team auch 2021/2022 wieder 25 Sport­ta­lente auf ihrem Weg an die inter­na­tio­nale Spitze.

Einen Monat vor den Olym­pi­schen Spie­len hat die Baye­ri­sche Sport­stif­tung die Zusam­men­set­zung ihres neuen Förder­teams bekannt­ge­ge­ben. 25 junge Leis­tungs­sport­le­rin­nen und ‑sport­ler aus ganz Bayern werden im Förder­zeit­raum von Juli 2021 bis Juni 2022 unter­stützt. Zu den Voraus­set­zun­gen für die Aufnahme ins Team zählt, dass die talen­tier­ten Athle­tin­nen und Athle­ten eine Perspek­tive für sport­li­che Erfolge auf inter­na­tio­na­ler Ebene haben. Deshalb werden sie auch gerne als die „Olym­pio­ni­ken von morgen“ bezeichnet.

Neun neue Athle­ten im Förderteam

Aber auch eine „Olym­pio­ni­kin von heute“ gehört zum neuen Förder­team. Denn Leonie Beck ist vom Deut­schen Olym­pi­schen Sport­bund bereits für die Sommer­spiele von Tokio nomi­niert worden. Die Baye­ri­sche Sport­stif­tung beglei­tet die erfolg­rei­che Karriere der Würz­bur­ger Frei­was­ser­schwim­me­rin bereits seit acht Jahren. Dage­gen sind neun Talente im Alter von 15 bis 20 Jahren nun ganz neu ins Förder­team aufge­nom­men worden.

Über­haupt sind 22 von 25 Nach­wuchs­ath­le­tin­nen und ‑athle­ten des neuen Förder­teams der Baye­ri­schen Sport­stif­tung nach der Jahr­tau­send­wende gebo­ren worden. Denn die Stif­tung möchte insbe­son­dere Nach­wuchs­leis­tungs­sport­le­rin­nen und ‑sport­ler aus baye­ri­schen Verei­nen auf ihrem Weg an die natio­nale und inter­na­tio­nale Spitze zur Seite stehen. Dafür ist die Stif­tung 2010 auf Initia­tive des Baye­ri­schen Landes-Sport­ver­ban­des und unter Mitwir­kung seiner Sport­fach­ver­bände gegrün­det worden.

Gruß­bot­schaft von Sport­mi­nis­ter Herrmann

Vorge­stellt wurde die Zusam­men­set­zung des neuen Förder­teams bei der Jahres­ta­gung des Stif­tungs­ku­ra­to­ri­ums in der Sport­schule Ober­ha­ching. Bayerns Innen- und Sport­mi­nis­ter Joachim Herr­mann, der dem Kura­to­rium selbst ange­hört, aber aus termin­li­chen Grün­den nicht an der Sitzung teil­neh­men konnte, betonte in einer Gruß­bot­schaft: „Die Baye­ri­sche Sport­stif­tung fördert Nach­wuchs­ta­lente im Sport äußerst vorbild­lich.“ Zum Förder­team der Stif­tung erklärte der Minis­ter: „Die Baye­ri­sche Staats­re­gie­rung begrüßt diese gezielte Förde­rung des Nach­wuchs­leis­tungs­sports durch die indi­vi­du­elle Unter­stüt­zung der Baye­ri­schen Sport­stif­tung ausdrücklich.“

Diese Aner­ken­nung für die Arbeit der Stif­tung freute den Vorsit­zen­den des Stif­tungs­ku­ra­to­ri­ums, BLSV-Ehren­prä­si­dent Günther Lommer, sehr, wie er in seinen Ausfüh­run­gen zum Ausdruck brachte. Lommer bedankte sich zudem bei den Part­nern und Spen­dern (wie der Nürn­ber­ger Versi­che­rung, LOTTO Bayern und der Münch­ner Bank), die es der Stif­tung ermög­li­chen, Sport­ta­len­ten unter die Arme zu grei­fen, sowie bei BLSV-Präsi­dent Jörg Ammon, der sich als stell­ver­tre­ten­der Vorstands­vor­sit­zen­der um die Finan­zen der Stif­tung kümmert und im Rahmen seines runden Geburts­ta­ges die Stif­tung mit einer groß­zü­gi­gen Spende bedacht hat. Da die Baye­ri­sche Sport­stif­tung ihre Hilfen für Nach­wuchs­ath­le­tin­nen und ‑athle­ten ausbauen will, wünscht sich Lommer, dass künf­tig noch weitere Unter­neh­men aus der Wirt­schaft bei dieser Form der Talent­för­de­rung mitmachen.

Dass die Stif­tung als Baustein im baye­ri­schen Nach­wuchs­leis­tungs­sport unver­zicht­bar ist, unter­strich Gerhard Neubauer, der im Februar den Vorsitz im Stif­tungs­vor­stand über­nom­men hatte. „Als ich gefragt wurde, habe ich keine fünf Minu­ten gebraucht, um ja zu sagen“, erklärte Neubauer und zeigte damit, wie wich­tig das Anlie­gen der Stif­tung aus seiner Sicht ist. Die oftmals schwie­ri­gen Rahmen­be­din­gun­gen junger Athle­tin­nen und Athle­ten kennt er nicht nur als Präsi­dent des Baye­ri­schen Leicht­ath­le­tik-Verban­des, sondern auch als erfah­re­ner Jugendtrainer.

Klei­nes Jubi­läum: Das zehnte Förderteam

Dass das Förder­team ein zentra­les Element in der Baye­ri­schen Sport­stif­tung ist, hat bereits Tradi­tion. Das aktu­elle Team für das Förder­jahr 2021/2022 ist das zehnte Förder­team in der noch jungen Geschichte der Stif­tung. Man kann hier schon von einem klei­nen Jubi­läum spre­chen. Als 2012 die ersten neun Talente beru­fen wurden, waren die späte­ren Winter­sport-Stars Andreas Wellin­ger und Anna Schaf­fel­hu­ber darunter.

Beacht­li­che Erfolge können aber auch die aktu­el­len Förder­team-Talente bereits vorwei­sen. Zwei von ihnen stell­ten sich bei der Kura­to­ri­ums­sit­zung persön­lich vor: Sophie Büscher (TSV Bergen) wurde 2019 U21-Welt­meis­te­rin im Ju-Jutsu, der Turner Valen­tin Zapf (TSV Unter­föh­ring) gehörte vor weni­gen Wochen zum erle­se­nen Teil­neh­mer­feld bei der natio­na­len Olym­pia­qua­li­fi­ka­tion. Als Gäste der Kura­to­ri­ums­sit­zung waren die beiden die Ersten, die ihre Aufnahme-Urkun­den für das Förder­team 2021/2022 erhielten.

Weitere Infor­ma­tio­nen: www​.baye​ri​sche​-sport​stif​tung​.de

Kontakt

Was ergibt 5*5?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.