Fachverband
Verein
Sportbetrieb
Vereinsmanagement

Neue Co­ro­na-Re­ge­lun­gen: Er­leich­te­run­gen für den Sport

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Inhalt

Test­pflicht beim Out­door-Sport ent­fällt – Aus­nah­me­re­ge­lung für Ju­gend­li­che bis 12. Ja­nu­ar 2022 ver­län­gert – Boos­tern er­setzt künf­tig Test­nach­weis bei 2Gplus

Er­leich­te­run­gen für den Sport in der neu­en Fas­sung der Baye­ri­schen In­fek­ti­ons­schutz­maß­nah­men­ver­ord­nung: Für den Out­door-Sport ent­fällt die Test­pflicht. Es gilt 2G, nicht mehr 2Gplus. Die Aus­nah­me­re­ge­lung für un­ge­impf­te Ju­gend­li­che zwi­schen 12 Jah­ren und 3 Mo­na­ten und un­ter 18 Jah­ren wur­de bis ein­schließ­lich 12. Ja­nu­ar 2022 ver­län­gert. Au­ßer­dem soll die Auf­fri­schungs­imp­fung („Boos­ter“) künf­tig den Test bei 2Gplus er­set­zen. Das heißt, dass al­le Drei­fach-Ge­impf­ten ab dem 15. Tag nach der Auf­fri­schungs­imp­fung kei­nen zu­sätz­li­chen Test­nach­weis mehr be­nö­ti­gen und so­mit zur Sport­aus­übung frei­en Zu­gang zu al­len Sport­stät­ten – in­nen wie au­ßen – haben. 

„Es sind klei­ne Schrit­te in die rich­ti­ge Rich­tung“, sagt der Prä­si­dent des BLSV, Jörg Am­mon. „Dass die Test­pflicht nun für den Out­door-Sport ent­fällt, ist ei­ne Er­leich­te­rung für die Sport­ver­ei­ne, die drin­gend not­wen­dig ist. Da­mit ist ei­ne ers­te For­de­rung des BLSV seit Ver­ab­schie­dung der 15. BayIfSMV er­füllt.“ Der BLSV wird sich bei der Po­li­tik auch wei­ter­hin da­für ein­set­zen, dass 2G (oh­ne plus) für den Sport drin­nen auch oh­ne Boos­tern gilt. „Die ak­tu­ell noch gel­ten­de Test­pflicht bei 2G für den In­nen­sport­be­reich ist nicht er­for­der­lich“, ist die An­sicht des Ver­ban­des. „Die Test­pflicht stellt die Ver­ei­ne nicht nur vor gro­ße prak­ti­sche Her­aus­for­de­run­gen, son­dern stellt ei­ne nicht not­wen­di­ge Be­las­tung für Ge­impf­te bzw. Ge­ne­se­ne dar. Dar­über hin­aus führt es die eh­ren­amt­lich Tä­ti­gen in den Ver­ei­nen an Belastungsgrenzen.“

Der Vor­sit­zen­de der Baye­ri­schen Sport­ju­gend, Mi­cha­el Weiß, be­grüßt die Ver­län­ge­rung der Aus­nah­me­re­ge­lung für die Ju­gend­li­chen: „Es war und ist un­ser Ziel, dass Kin­der und Ju­gend­li­che trotz der pan­de­mie­be­ding­ten Ein­schrän­kun­gen ih­ren Sport aus­üben kön­nen. Je­de Maß­nah­me, die da­zu bei­trägt, hilft. Wir sind des­halb erst ein­mal zu­frie­den, dass die Aus­nah­me­re­ge­lung auch über die Weih­nachts­fe­ri­en hin­aus gilt.“

Imp­fung ist die Ba­sis für Erleichterungen

Der BLSV und die BSJ ste­hen voll und ganz hin­ter den er­for­der­li­chen Maß­nah­men ge­gen die un­be­re­chen­ba­re Pan­de­mie. „Der bes­te und wirk­sams­te Schutz und die Ba­sis für Er­leich­te­run­gen ist und bleibt das Imp­fen“, sind Am­mon und Weiß über­zeugt. „Nur mit der wei­te­ren Er­hö­hung der Impf­quo­te wer­den wir wie­der zu ei­nem ge­re­gel­ten Sport­be­trieb und zu ei­nem ei­ni­ger­ma­ßen nor­ma­len ge­sell­schaft­li­chen Le­ben zu­rück­keh­ren können.“

Kontakt

Was ergibt 20:2?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.