BLSV
Sportbetrieb

Ammon zu Gast im Bundesinnenminsterium

Beitrag teilen:

Inhalt

Der Präsi­dent des Baye­ri­schen Landes-Sport­ver­ban­des e.V. (BLSV) Jörg Ammon ist in seiner Funk­tion als Spre­cher aller deut­schen Landes­sport­bünde der Einla­dung in das Bundes­mi­nis­te­rium des Innern und für Heimat (BMI) gefolgt. Gemein­sam mit den Spit­zen der Landes­sport­bünde und dem Vorsit­zen­den des Deut­schen Olym­pi­schen Sport­bun­des e.V. (DOSB), Tors­ten Burmes­ter, begab man sich zum sport­po­li­ti­schen Halb­zeit­ge­spräch nach Berlin. Gesprächs­part­ner vor Ort waren die zustän­dige Staats­se­kre­tä­rin im BMI Juliane Seifert und der Parla­men­ta­ri­sche Staats­se­kre­tär Mahmut Özdemir.

Austausch zur Halb­zeit der aktu­el­len Ampel-Regierung

Kern­the­men waren unter ande­rem die Debatte um das Gebäu­de­en­er­gie­ge­setz, die laufende Spit­zen­sport­re­form und das ReStart-Bundes­pro­gramm. Ein offe­ner und sach­ori­en­tier­ter Austausch des feder­füh­ren­den Bundes­res­sorts mit den Spit­zen der Landes­sport­bünde zu den sport­po­li­ti­schen Kern­the­men des Koali­ti­ons­ver­tra­ges sei wesent­lich, da sie die Entschei­dun­gen des Bundes direkt und im Kern ihrer Arbeit träfen, betont Jörg Ammon, der die initia­tive Einbin­dung des feder­füh­ren­den Bundes­res­sorts mehr als begrüßt. Von der laufen­den Spit­zen­sport­re­form über die Weiter­ent­wick­lung der Ansprech­stelle „Safe­S­port” und das ReStart-Bundes­pro­gramm bis hin zur inten­si­ven Ausein­an­der­set­zung mit dem aktu­el­len Gebäu­de­en­er­gie­ge­setz stan­den die Vereine, das Ehren­amt und schlicht der Sport in Deutsch­land im Mittel­punkt der inten­si­ven Diskus­sion zwischen den Landes­sport­bün­den und dem BMI. 

Runde der Landes­sport­bünde wird zukünf­tig einmal pro Quar­tal im BMI einberufen

Sport­groß­pro­jekte des Bundes können nur gelin­gen, wenn sie im Schul­ter­schluss und in enger Abstim­mung mit den Ländern erfolg­ten: ob über die Sport­mi­nis­ter­kon­fe­renz, die Kultus­mi­nis­ter­kon­fe­renz oder den Bundes­rat, es müsse um die Sache gehen – von der Basis des Brei­ten­sports, über den Nach­wuchs bis hin zur Welt­spitze, betont der gebür­tige Nürn­ber­ger aus Über­zeu­gung. Gemein­sam mit dem DOSB-Vorstands­vor­sit­zen­den Tors­ten Burmes­ter begrüßt er es ausdrück­lich, dass diese Runde um die Spit­zen der Landes­sport­bünde ab sofort einmal pro Quar­tal im BMI zusam­men­kom­men wird.

Keine Sport­groß­pro­jekte ohne die Landessportbünde

Auch der massive Ausbau der Ganz­tags­be­treu­ung und der nahende Recht­an­spruch auf Ganz­tags­be­treu­ung im Grund­schul­al­ter ab dem 01. August 2026 wird immense Auswir­kun­gen auf das Leben von Kindern und Jugend­li­chen sowie auf die gesamte deut­sche Sport- und Vereins­land­schaft haben. Sport­ver­eine werden diese Entwick­lung mitge­hen müssen und Part­ner von Kinder­ta­ges- und Betreu­ungs­stät­ten und Ganz­tags­ein­rich­tun­gen (Ganz­tags­schu­len und Horte über Einrich­tun­gen der Mittags­be­treu­ung bis hin zu Ange­bo­ten im vorschu­li­schen Kinder­be­treu­ungs­be­reich) sein. Sport­ver­eine gilt es folge­rich­tig in ihrer Koope­ra­ti­ons­fä­hig­keit zu unter­stüt­zen und hier­für die nöti­gen ressort­über­grei­fen­den Rahmen­be­din­gun­gen zu schaffen.

Kontakt

Was ergibt 3*3?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.