Herzlich willkommen beim BLSV Starnberg Online

Einladung

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Sportfreunde,

 

wir möchten Sie recht herzlich zum Kreistag des Sportkreises Starnberg im BLSV einladen (vorläufige Tagesordnung). Diese Veranstaltung, bei der unter anderem die Vorstandschaft für die nächsten fünf Jahre gewählt wird, findet statt

 

am Freitag, den 24. November 2017

um 18.00 Uhr

im Landratsamt Starnberg, Strandbadstraße 2

(Großer Sitzungssaal).

 

Wir würden uns freuen, bei dieser Veranstaltung möglichst viele Delegierte unserer 108 Sportvereine, aber auch Sponsoren und Ehrengäste begrüßen zu dürfen. Alle Vereine werden demnächst per Post über die Zahl ihrer Delegierten informiert.

 

Mit sportlichen Grüßen

 

Walter Moser

Kreisvorsitzender

Neue Sportförderrichtlinien in Kraft sowie Inklusion im Sport

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

zum 01.01.2017 sind die überarbeiteten Sportförderrichtlinien des Freistaats Bayern in Kraft getreten. Dem BLSV ist es gelungen, das Bewilligungsverfahren zu vereinfachen und die finanziellen Mittel für die Vereine zu erhöhen. Die wesentlichen Änderungen sind in der angefügten Pressemitteilung des BLSV beschrieben, die vollständigen Richtlinien stehen auf der BLSV-Website zum download zur Verfügung: (https://www.blsv.de/blsv/vereinsservice/sportstaettenbau/sportfoerderrichtlinien.html).

Für zusätzliche Auskünfte oder Voranfragen bei Baumaßnahmen stehen wir vom BLSV-Kreisvorstand jederzeit zur Verfügung.

Der Kreisvorstand beteiligte sich im vergangenen Jahr an der beim Landratsamt angesiedelten Arbeitsgruppe „Gemeinsam stärker“ – Aktionsplan für Menschen mit Behinderungen. Hierbei wurden von Menschen mit Behinderungen bzw. den sie vertretenden Institutionen auch Wünsche an den Vereinssport im Landkreis heran getragen. Die Inklusion von Menschen mit Behinderungen scheitert oft an der Tatsache, dass z.B. in den Vereinen keine für dieses Thema sensibilisierten Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Angeregt wurde außerdem, in öffentlichen Publikationen (Vereinsblätter, website etc.) Dinge zu berücksichtigen, die für diesen Personenkreis von enormer Bedeutung sind (Anfahrtsmöglichkeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Sportgelände barrierefrei, Ansprechpartner für Menschen mit Behinderungen etc.). Alle Ergebnisse der erwähnten Arbeitsgruppe werden am Samstag, den 4. März 2017, auf dem 2. Aktionstag für Menschen mit und ohne Behinderungen in Gilching (Christoph-Probst-Gymnasium) vorgestellt. Ganz besonders empfehlen möchten wir interessierten Vereinsvertretern den Vortrag von Bernd Proesler, Leiter des Fußball-Inklusions-Teams beim Gautinger SC. Herr Proesler schildert von 12.40 bis 13.00 Uhr die Erfahrungen seines Projektes, das vom Bezirk Oberbayern 2016 mit einem Preis für besonders gut gelungene Inklusion im Sport ausgezeichnet wurde. Nähere Einzelheiten zum Aktionstag sind dem beigefügten Flyer zu entnehmen.

Das Thema Inklusion im Sport werden wir auch bei zukünftigen Übungsleiter-Fortbildungen berücksichtigen.

Vorankündigung:

Am 24.11.2017 findet um 18.00 Uhr im Landratsamt Starnberg der nächste ordentliche BLSV-Kreistag mit Neuwahl der Vorstandschaft statt. Die Vereine erhalten zeitgerecht eine Einladung. Bitte vermerken Sie den Termin schon jetzt im Kalender. Wir würden uns über eine möglichst hohe Teilnehmerzahl sehr freuen.

Für den Sportkreis Starnberg

Walter Moser
Bayerischer Landessportverband (BLSV)
Tel. +49 17631644013
E-Mail: info@blsv-starnberg.de

BLSV-Kreisvorsitzender Walter Moser mit BLSV-Präsident Günther Lommer und Vizepräsident Bernd Kränzle

Vertreter der Kreisvorstandschaft des BLSV mit den Sportabzeichen-Wiederholern sowie Landrat Karl Roth (3. von rechts), Sportamtsleiterin Rosemarie Merkl-Griesbach (4. von rechts) und dem EA-Preisträger Klaus Pittrich (5. von rechts)

An alle Sportvereine im Landkreis Starnberg

(Eilt – bitte allen Vereinsvorsitzenden sofort vorlegen)

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

auch im Landkreis Starnberg sind wir seit einigen Tagen mit dem Umstand konfrontiert, dass von den Kommunen Sporthallen für die Unterbringung von Flüchtlingen und Asylbewerbern benötigt werden. Die Unterbringungsmöglichkeiten in sonstigen Einrichtungen reichen angesichts des großen Zustroms nicht mehr aus.

Obwohl befürchtet werden musste, dass es auch in unserem Landkreis zu dieser andernorts bereits üblichen Praxis kommt, wurden wir Mitte Juli 2015 dennoch überrascht, als die Sporthalle in Inning und später die Halle in Weßling aus diesem Grund für den Sportbetrieb gesperrt wurden.

Da die Verantwortlichen der betroffenen Sportvereine nicht rechtzeitig informiert bzw. angehört wurden, haben wir beigefügten Brief an Herrn Landrat Karl Roth verfasst. Für den Fall, dass es zu weiteren Einschränkungen des Vereinssports auch in anderen Orten kommen sollte, ersuchten wir dringend um die Einbindung der jeweiligen Vereinsvorsitzenden im Vorfeld, um die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten. Auf die im Einzelfall eintretenden Schwierigkeiten für die Sportvereine haben wir hingewiesen.

Der Bayerische Landessportverband sieht keine Möglichkeit, die Belegung von kommunalen Sporthallen durch Flüchtlinge und Asylbewerber zu verhindern. Es bleibt zu hoffen, dass so früh wie möglich dauerhafte Einrichtungen für die Unterbringung gefunden und die Sporthallen für den Vereins- und Schulsport wieder zur Verfügung stehen. Der Landkreis und die Kommunen suchen fieberhaft nach Lösungen.

Wir bitten euch dringend, auch angesichts der beschriebenen Bedingungen die bisher in unserer Vereinslandschaft gezeigte Solidarität mit Asylbewerbern und Kriegsflüchtlingen beizubehalten. Die nicht von Einschränkungen tangierten Vereine bitten wir, Solidarität mit den betroffenen Vereinen zu zeigen und ggf. vorhandene freie Hallenkapazitäten zur Verfügung zu stellen. Wir setzen hier auf die Kommunikation zwischen den benachbarten Vereinen, stellen uns aber als Sportkreisvorstand bei Bedarf gerne vermittelnd zur Verfügung.

Wir hoffen, bald wieder erfreulichere Nachrichten vermelden zu können.

Trotz allem wünschen wir eine erholsame Ferienzeit und verbleiben

mit sportlichen Grüßen

Walter Moser

Sportkreis Starnberg im BLSV

www.blsv-starnberg.de

Der BLSV warnt vor gefälschten Rechnungen zum Rundfunkbeitrag

Der BLSV wurde darauf hingewiesen, dass gefälschte Zahlungsaufforderungen zum Rundfunkbeitrag von ARD/ZDF/Deutschlandradio an Vereine verschickt wurden. Layout, Farbe und Machart der Fälschung sind von den Original-Anschreiben nur schwer zu unterscheiden. Bis auf wenige Rechtschreibfehler ist das Anschreiben auch aufgrund seiner Formulierungen nicht klar als Fälschung identifizierbar. In dem uns vorliegenden Fall konnten wir die Fälschung an folgenden Merkmalen feststellen:

  • Bei der IBAN-Nummer waren die ersten beiden Buchstaben „BG“, was für Bulgarien steht. Auf einer deutschen IBAN-Nummer steht am Anfang „DE“ für „Deutschland“.
  • Weiterhin stimmten die letzten Ziffern der vermeintlichen Telefonnummer in den angegebenen Kontaktdaten des Absenders nicht.
  • Auch die angebliche Beitragsnummer war nicht korrekt.
  • Im uns vorliegenden Fall wurde der Betrag falsch berechnet.


Unter folgendem Link finden Sie ein Beispiel einer korrekten Zahlungsaufforderung.

http://www.rundfunkbeitrag.de/informationen/aktuelles/musterbrief/
Was ist zu tun?

Sofern Sie ein gefälschtes Schreiben erhalten haben, sollten Sie es ignorieren und es im besten Fall dem Beitragsservice melden. Sollten Sie den Betrag bereits überwiesen haben, dann wenden Sie sich bitte umgehend an Ihr Geldinstitut.