Oberpfalz
Amberg

Übungs­lei­ter, ein Segen für die Schü­ler- und Jugend­ar­beit im Sport 

Beitrag teilen:

Inhalt

Von Erfolg kann die Baye­ri­sche Sport­ju­gend Amberg-Sulz­bach reden, den das „Restart Wochen­ende“ für Übungs­lei­ter in der Schü­ler- und Jugend­ar­beit in Sport­ver­ei­nen, konnte bei besten Bedin­gun­gen im neuen Sport­camp Nord­bay­ern abge­hal­ten werden. Als Danke­schön für eine nicht ganz einfa­che Zeit durch Corona und der damit verbun­de­nen Haltung zu den Kids und dem Sport­ver­ein sollte dieses gemein­same Wochen­ende dien­lich sein. Ohne deren Unter­stüt­zung während der Coro­na­zeit mit Online- oder auch Outdoor­sport, wäre so manches Kind mögli­cher­weise aus den Verei­nen ausge­tre­ten. Nicht nur ein Scha­den für die sozia­len Mittel­punkte der Kinder, sondern auch für die Vereine nicht einfach wegzu­ste­cken, so Rein­hard Weber der Vorsit­zende der BSJ Amberg-Sulzbach.

Mit Klet­tern In- und Outdoor im neuen Sport­camp und fach­kun­di­ger Anlei­tung zweier Klet­ter­guids wurde zunächst in der Drei­fach-Sport­halle geübt. Begin­nend mit dem Anle­gen der Klet­ter­gurte und den Anwei­sun­gen mach­ten sich die ersten Frei­wil­li­gen auf den Weg nach oben. Teil­weise auch mit Über­hang nicht ganz einfach, aber dennoch konn­ten nahezu alle den Weg hinter sich brin­gen. Schwie­ri­ger wurde es dann schon im Außen­be­reich an der Klet­ter­wand mit 18m Höhe. Ein High­light sozu­sa­gen, aber auch hier hatten die Meis­ten kein Problem ihr Ziel zu errei­chen. Fina­li­siert wurde der Vormit­tag noch mit zwei Staf­fel­spie­len aus dem Reper­toire Beweg dich schlau, welches heuer bereits mit vielen Schu­len in Bayern seitens der BSJ abge­hal­ten wurde. Stacking und ein Memo­ry­spiel, welches sowohl Team­fä­hig­keit, Schnel­lig­keit und Geschick­lich­keit vereinen.

Der Nach­mit­tag stand dann im Zeichen eines neu am Fich­tel­see ange­leg­ten Barfuß­pfa­des. Mit 1,5 km schlän­geln sich verschie­denste Statio­nen für Sinne, Natur­klänge, Fühlen, Balan­cie­ren und eini­ges mehr, am See entlang. Den krönen­den Abschluss bot eine stim­mungs­volle QiGong Einheit am Wasser durch­ge­führt von Helga Stang, die dafür schon einige Male bean­sprucht wurde in der Vergang­heit. Team- und Gesell­schafts­spiele stan­den am Rest des Tages noch auf dem Plan. Der Sonn­tag wurde dann noch mit einer tollen Wande­rung auf den Ochsen­kopf gekrönt und das Wetter spielte perfekt mit, sodass man sich auch noch Zeit nehmen konnte bei einem “Endura One” Moun­tain­bike-Rennen noch einige Fahrer anfeu­ern, die den Berg bei nicht einfa­chen Verhält­nis­sen, hinab­saus­ten. Rundum eine gelun­gene Veran­stal­tung für alle, die auch dafür dien­lich war, sich näher kennen zu lernen und auszutauschen.

Dank der Reak­ti­vie­rungs­kam­pa­gne des BJR im Auftrag des Sozi­al­mi­nis­te­ri­ums, hat sich das Team der BSJ dafür ausge­spro­chen, auch denen Dank zu sagen, ohne die es keine Jugend­grup­pen im Verein geben würde. Der Stadt- und Kreis­ju­gend­ring Amberg hat sich auf die Anfrage und der Ausschrei­bung auch bereit erklärt einen Teil der Kosten mit zu tragen in Form eines Koope­ra­ti­ons­ver­tra­ges. Dafür herz­li­chen Dank!

Kontakt

Was ergibt 9:3?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.