Oberbayern
Fürstenfeldbruck

Traude Mandel aus Puch­heim erhält Bezirks­me­daille: Heraus­ra­gen­des für die Allge­mein­heit geleistet

Beitrag teilen:

Inhalt

Als Zeichen seiner Aner­ken­nung verleiht der Bezirk Ober­bay­ern an Menschen, die sich in beson­de­rer Weise ehren­amt­lich um das öffent­li­che Wohl in Ober­bay­ern verdient gemacht haben, die Bezirks­me­daille.
„Wir als Bezirk Ober­bay­ern wollen ein Zeichen in der Gesell­schaft dafür setzen, wie wich­tig das ehren­amt­li­che Enga­ge­ment jeder einzel­nen Person ist“, betonte Bezirks­tags­prä­si­dent Josef Mede­rer bei der Verlei­hung der Bezirks­me­daille. Mede­rer bezeich­nete ehren­amt­lich tätige Menschen als unver­zicht­ba­ren Teil der Gesell­schaft und nannte das Enga­ge­ment der ausge­zeich­ne­ten Perso­nen „ein Geschenk für unser Land“. Er zitierte die Lebens­weis­heit, dass man entwe­der von einer besse­ren Welt träu­men könne oder aufwa­chen und anpa­cken, um etwas zu bewe­gen und zu verän­dern. Mede­rer führte aus, dass die Menschen, die der Bezirk mit der Bezirks­me­daille ehrt, zu denen gehö­ren, die aufge­wacht sind und anpa­cken. „Das ist vorbild­lich. Dafür wollen wir Sie als Vorbil­der ehren“. Zu den Geehr­ten zählt Traude Mandel, die Mede­rer so beschrieb:  „Ein Herz für Kinder und Jugend­li­che – das zeich­net Traude Mandel aus Puch­heim aus!“
Seit mehr als drei Jahr­zehn­ten ist es ihr ein großes Anlie­gen, Kindern die Freude am Sport zu vermit­teln und ihnen die Möglich­kei­ten dafür zu verschaf­fen.

Für die Jugend­lei­te­rin­nen und Jugend­lei­ter der Abtei­lun­gen ist sie immer noch die kompe­tente Ansprech­part­ne­rin beim FC Puch­heim, wenn es um Jugend­ar­beit und Förde­rung geht. In der Baye­ri­schen Sport­ju­gend im Kreis­ver­band Fürs­ten­feld­bruck hat sie seit 1991 verant­wor­tungs­volle Posi­tio­nen inne. Sie war unter ande­rem 14 Jahre deren Vorsit­zende. Im Bezirks­ver­band für Ober­bay­ern hat sie 15 Jahre lang unter­schied­li­che Aufga­ben ausge­füllt. Auch hier 11 Jahre als Vorsit­zende, unter vielem ande­ren hat sie Jugend­aus­tau­sche mit Japan orga­ni­siert.

Neben dem Sport enga­giert sie sich seit 2003 auch beim Baye­ri­schen Roten Kreuz Fürs­ten­feld­bruck. Ein schier uner­schöpf­li­ches ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment, das völlig zurecht mit der Bezirks­me­daille ausge­zeich­net wurde.

Kontakt

Was ergibt 5*5?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.