Mittelfranken

Sport­preis Mit­tel­fran­ken 2021 verliehen

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Inhalt

TRI­ES­DORF, 3. No­vem­ber 2021 – Be­reits zum 11ten Mal wur­de der Mit­tel­frän­ki­sche Sport­preis für her­aus­ra­gen­des En­ga­ge­ment, sport­li­che Leis­tun­gen oder in­no­va­ti­ve Ver­eins­ar­beit ver­ge­ben. In 10 Ka­te­go­rien durf­ten die­ses Jahr Ver­ei­ne, Sport­le­rin­nen und Sport­ler im Be­zirk Mit­tel­fran­ken bei ei­ner Ga­la im Al­ten Reit­haus in Tri­es­dorf die Aus­zeich­nung ent­ge­gen­neh­men.

Ein­ge­la­den hat­ten BLSV-Be­zirks­vor­sit­zen­der Die­ter Bun­sen und Be­zirks­schüt­zen­meis­ter Ge­rold Zieg­ler. Be­zirks­tags­prä­si­dent Ar­min Kro­der ist Schirm­herr der Ver­an­stal­tung. Aus 179 „groß­ar­ti­gen Ideen, sport­li­chen Leis­tun­gen und in­no­va­ti­ven Sport­pro­jek­ten“ wur­den laut Bun­sen zehn „Gold­stü­cke“ aus­ge­wählt. Mo­de­ra­to­rin Tan­ja Neu­mann führ­te char­mant durch den Abend.

In­nen­mi­nis­ter Joa­chim Herr­mann als Eh­ren­gast und Laudator

Der Baye­ri­sche In­nen- und Sport­mi­nis­ter Joa­chim Herr­mann war Eh­ren­gast und Lau­da­tor. Er freu­te sich über ei­ne Prä­senz-Ga­la un­ter 3‑G-Plus-Re­gu­la­ri­en. Er dank­te im Gruß­wort al­len, die sich in der Pan­de­mie für Ge­mein­schaft und Ge­sell­schaft ein­ge­setzt hat­ten. Der Staats­mi­nis­ter hielt die Lau­da­tio für Chris­toph Strauß und Se­bas­ti­an Hahn vom SV Virns­berg e.V., die in der Ka­te­go­rie Sport­pro­jekt – In­no­va­ti­on aus­ge­zeich­net wur­den. Die bei­den Ge­ehr­ten ent­wi­ckel­ten ein Sys­tem zur elek­tro­ni­schen Über­tra­gung von Schieß­wett­kämp­fen und Schuss­bil­dern via Live-Stream. Mitt­ler­wei­le er­freut sich das Sys­tem so­gar in­ter­na­tio­na­ler Be­liebt­heit und ist ei­ne Be­rei­che­rung für den Sportbetrieb.

Holz­pferd Movie

Das „ga­lop­pie­ren­de Holz-Trai­nings­pferd Mo­vie“ war der Traum von Preis­trä­ge­rin Adel­heid Grell von den Pfer­de­freun­den Din­kels­bühl-Lo­he e.V. Adel­heid Grell wur­de in der Ka­te­go­rie Per­so­nen und In­sti­tu­tio­nen – Kinder/​Jugendliche - aus­ge­zeich­net. Für das Trai­nings­pferd samt ei­ner zu er­stel­len­den fünf Me­ter ho­hen Hal­le muss­ten rund 50 000 Eu­ro in­ves­tiert werden.

Jüngs­ter Profiradsportler

Lei­den­schaft­li­cher Rad­sport­ler und be­reits zwei­fa­cher Sport­ler des Jah­res in Ans­bach ist der 19-jäh­ri­ge Mar­co Bren­ner, Preis­trä­ger in der Ka­te­go­rie Sport­li­che Leis­tung – Kinder/​Jugendliche. Mitt­ler­wei­le ist Bren­ner jüngs­ter Pro­fi­rad­sport­ler. Er fuhr be­reits 132 Sie­ge und 183 Plat­zie­run­gen bei Wett­kämp­fen ein und hat ei­nen gro­ßen Traum – den Sieg bei der Tour de France.

Jo­sia Topf für sport­li­che Leis­tun­gen geehrt

“Geht nicht, gibt’s nicht.” ist Jo­si­as Le­bens­mot­to! Der 18-jäh­ri­ge Er­lan­ger Pa­ra­schwim­mer Jo­sia Topf leis­tet un­glaub­li­ches im Was­ser. Er sam­melt Welt­re­kor­de und durf­te die­ses Jahr nach To­kio zu den olym­pi­schen Spie­len rei­sen. Ne­ben­bei mach­te er Abi, Füh­rer­schein und will ab 2022 Ju­ra studieren. 

TSV Mac­ca­bi Nürn­berg e.V. be­rei­chert die Sport­welt in Nürnberg

Der TSV Mac­ca­bi Nürn­berg e.V. er­hält den Preis in der Ka­te­go­rie Inklusion/​Integration. Mac­ca­bi ist viel mehr als nur ein Sport­ver­band. Sport ver­bin­det, un­ab­hän­gig von Re­li­gi­on, Her­kunft und Haut­far­be. Er bringt jü­di­sche und nicht jü­di­sche Sport­le­rin­nen und Sport­ler zu­sam­men und schafft so ei­ne Platt­form zum Ken­nen­ler­nen der ver­schie­de­nen Kulturen.

Ka­ra­te­ka Erich Bils­ka ausgezeichnet

“Den­ke nach und ver­su­che Dich an Neu­em.” Die­se Ka­ra­te-Weis­heit lebt Erich Bils­ka be­reits seit 1969. Für sei­ne her­aus­ra­gen­den Ver­diens­te rund um sei­nen Sport, er­hielt er ver­gan­ge­ne Wo­che den BLSV Sport­preis Mittelfranken.

Zwei Ka­ra­te­kas aus Erich Bils­kas Ver­ein, dem Vfl Nürn­berg e.V. be­geis­ter­ten die Gäs­te mit ei­ner Karate-Show.

 

 

Co­ro­na­en­ga­ge­ment – Digitalisierung

Für Übungs­lei­te­rin Lin­da Brand vom DJK Gro­ßenried e.V. stand be­reits zu Be­ginn des ers­ten Lock­down im März 2020 fest – ei­ne ein­fa­che Lö­sung muss her um wei­ter­hin ge­mein­sam Sport trei­ben zu kön­nen. Kur­zer­hand nutz­te Sie das In­ter­net und bot Ih­re Fit­ness­stun­den on­line an. Da­für wur­de Sie 2021 mit dem Sport­preis Mit­tel­fran­ken in der Son­der­ka­te­go­rie – Di­gi­ta­li­sie­rung ge­ehrt.

Sport­li­che Leis­tun­gen – 60 plus

Pe­tra Schwend­ner, die 63-jäh­ri­ge Sport­schüt­zin der SG Röt­ten­bach e.V., fing erst mit 49 Jah­ren mit dem Sport­schie­ßen an. 2019 wur­de zu Ih­rem er­folg­reichs­ten Jahr – sie wur­de Deut­sche Meis­te­rin und Weltmeisterin. 

Ein Fech­tur­ge­stein aus Nürnberg

Hanns Prechtl vom Fecht­club Nürn­berg e.V. lebt sei­nen Sport seit Jahr­zehn­ten. Er be­herrscht al­le drei Waf­fen und ver­tritt die­se er­folg­reich bei Wett­kämp­fen. Sein Wis­sen gibt er an al­le Ge­nera­tio­nen wei­ter und setzt sich für so­zi­al Be­nach­tei­lig­te ein. Er hat den Sport­preis in der Ka­te­go­rie Per­so­nen und In­sti­tu­tio­nen – Ge­nera­tio­nen er­hal­ten.

Die Gym­nas­tik­fee vom Pulversee

Ur­su­la Prei­ßer ist mit 75 Jah­ren Übungs­lei­te­rin mit Leib und See­le. Seit ei­nem hal­ben Jahr­hun­dert hat Sie sich der Be­we­gung ver­schrie­ben. Wir ver­nei­gen uns vor so viel En­er­gie, En­ga­ge­ment und Ein­satz. Ur­su­la Prei­ßer hat sich den Sport­preis der Ka­te­go­rie Per­so­nen und In­sti­tu­tio­nen – 60 plus red­lich verdient.

Der Ga­la­abend wur­de live auf face­book übertragen

Ver­passt? – Dann schau­en Sie mal auf un­se­rer face­book-Sei­te vor­bei
http://​www​.face​book​.com/​b​l​s​v​mfr

Wer war da­bei und wer wur­de aus­ge­zeich­net? – Link zum Kurzfilm

Blei­ben Sie sport­lich und ge­sund!

Ihr BLSV-Mit­tel­fran­ken-Team

Kontakt

Was ergibt 6*3?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.