Mittelfranken

Sport­preis Mittel­fran­ken 2021 verliehen

Beitrag teilen:

Inhalt

TRIES­DORF, 3. Novem­ber 2021 – Bereits zum 11ten Mal wurde der Mittel­frän­ki­sche Sport­preis für heraus­ra­gen­des Enga­ge­ment, sport­li­che Leis­tun­gen oder inno­va­tive Vereins­ar­beit verge­ben. In 10 Kate­go­rien durf­ten dieses Jahr Vereine, Sport­le­rin­nen und Sport­ler im Bezirk Mittel­fran­ken bei einer Gala im Alten Reit­haus in Tries­dorf die Auszeich­nung entge­gen­neh­men.

Einge­la­den hatten BLSV-Bezirks­vor­sit­zen­der Dieter Bunsen und Bezirks­schüt­zen­meis­ter Gerold Zieg­ler. Bezirks­tags­prä­si­dent Armin Kroder ist Schirm­herr der Veran­stal­tung. Aus 179 „groß­ar­ti­gen Ideen, sport­li­chen Leis­tun­gen und inno­va­ti­ven Sport­pro­jek­ten“ wurden laut Bunsen zehn „Gold­stü­cke“ ausge­wählt. Mode­ra­to­rin Tanja Neumann führte char­mant durch den Abend.

Innen­mi­nis­ter Joachim Herr­mann als Ehren­gast und Laudator

Der Baye­ri­sche Innen- und Sport­mi­nis­ter Joachim Herr­mann war Ehren­gast und Lauda­tor. Er freute sich über eine Präsenz-Gala unter 3‑G-Plus-Regu­la­rien. Er dankte im Gruß­wort allen, die sich in der Pande­mie für Gemein­schaft und Gesell­schaft einge­setzt hatten. Der Staats­mi­nis­ter hielt die Lauda­tio für Chris­toph Strauß und Sebas­tian Hahn vom SV Virns­berg e.V., die in der Kate­go­rie Sport­pro­jekt – Inno­va­tion ausge­zeich­net wurden. Die beiden Geehr­ten entwi­ckel­ten ein System zur elek­tro­ni­schen Über­tra­gung von Schieß­wett­kämp­fen und Schuss­bil­dern via Live-Stream. Mitt­ler­weile erfreut sich das System sogar inter­na­tio­na­ler Beliebt­heit und ist eine Berei­che­rung für den Sportbetrieb.

Holz­pferd Movie

Das „galop­pie­rende Holz-Trai­nings­pferd Movie“ war der Traum von Preis­trä­ge­rin Adel­heid Grell von den Pfer­de­freun­den Dinkels­bühl-Lohe e.V. Adel­heid Grell wurde in der Kate­go­rie Perso­nen und Insti­tu­tio­nen – Kinder/​Jugendliche - ausge­zeich­net. Für das Trai­nings­pferd samt einer zu erstel­len­den fünf Meter hohen Halle muss­ten rund 50 000 Euro inves­tiert werden.

Jüngs­ter Profiradsportler

Leiden­schaft­li­cher Radsport­ler und bereits zwei­fa­cher Sport­ler des Jahres in Ansbach ist der 19-jährige Marco Bren­ner, Preis­trä­ger in der Kate­go­rie Sport­li­che Leis­tung – Kinder/​Jugendliche. Mitt­ler­weile ist Bren­ner jüngs­ter Profi­rad­sport­ler. Er fuhr bereits 132 Siege und 183 Plat­zie­run­gen bei Wett­kämp­fen ein und hat einen großen Traum – den Sieg bei der Tour de France.

Josia Topf für sport­li­che Leis­tun­gen geehrt

“Geht nicht, gibt’s nicht.” ist Josias Lebens­motto! Der 18-jährige Erlan­ger Para­schwim­mer Josia Topf leis­tet unglaub­li­ches im Wasser. Er sammelt Welt­re­korde und durfte dieses Jahr nach Tokio zu den olym­pi­schen Spie­len reisen. Neben­bei machte er Abi, Führer­schein und will ab 2022 Jura studieren. 

TSV Maccabi Nürn­berg e.V. berei­chert die Sport­welt in Nürnberg

Der TSV Maccabi Nürn­berg e.V. erhält den Preis in der Kate­go­rie Inklusion/​Integration. Maccabi ist viel mehr als nur ein Sport­ver­band. Sport verbin­det, unab­hän­gig von Reli­gion, Herkunft und Haut­farbe. Er bringt jüdi­sche und nicht jüdi­sche Sport­le­rin­nen und Sport­ler zusam­men und schafft so eine Platt­form zum Kennen­ler­nen der verschie­de­nen Kulturen.

Kara­teka Erich Bilska ausgezeichnet

“Denke nach und versu­che Dich an Neuem.” Diese Karate-Weis­heit lebt Erich Bilska bereits seit 1969. Für seine heraus­ra­gen­den Verdienste rund um seinen Sport, erhielt er vergan­gene Woche den BLSV Sport­preis Mittelfranken.

Zwei Kara­te­kas aus Erich Bils­kas Verein, dem Vfl Nürn­berg e.V. begeis­ter­ten die Gäste mit einer Karate-Show.

 

 

Coro­na­en­ga­ge­ment – Digitalisierung

Für Übungs­lei­te­rin Linda Brand vom DJK Großenried e.V. stand bereits zu Beginn des ersten Lock­down im März 2020 fest – eine einfa­che Lösung muss her um weiter­hin gemein­sam Sport trei­ben zu können. Kurzer­hand nutzte Sie das Inter­net und bot Ihre Fitness­stun­den online an. Dafür wurde Sie 2021 mit dem Sport­preis Mittel­fran­ken in der Sonder­ka­te­go­rie – Digi­ta­li­sie­rung geehrt.

Sport­li­che Leis­tun­gen – 60 plus

Petra Schwend­ner, die 63-jährige Sport­schüt­zin der SG Rötten­bach e.V., fing erst mit 49 Jahren mit dem Sport­schie­ßen an. 2019 wurde zu Ihrem erfolg­reichs­ten Jahr – sie wurde Deut­sche Meis­te­rin und Weltmeisterin. 

Ein Fech­tur­ge­stein aus Nürnberg

Hanns Prechtl vom Fecht­club Nürn­berg e.V. lebt seinen Sport seit Jahr­zehn­ten. Er beherrscht alle drei Waffen und vertritt diese erfolg­reich bei Wett­kämp­fen. Sein Wissen gibt er an alle Genera­tio­nen weiter und setzt sich für sozial Benach­tei­ligte ein. Er hat den Sport­preis in der Kate­go­rie Perso­nen und Insti­tu­tio­nen – Genera­tio­nen erhal­ten.

Die Gymnas­tik­fee vom Pulversee

Ursula Prei­ßer ist mit 75 Jahren Übungs­lei­te­rin mit Leib und Seele. Seit einem halben Jahr­hun­dert hat Sie sich der Bewe­gung verschrie­ben. Wir vernei­gen uns vor so viel Ener­gie, Enga­ge­ment und Einsatz. Ursula Prei­ßer hat sich den Sport­preis der Kate­go­rie Perso­nen und Insti­tu­tio­nen – 60 plus redlich verdient.

Der Gala­abend wurde live auf face­book übertragen

Verpasst? – Dann schauen Sie mal auf unse­rer face­book-Seite vorbei
http://​www​.face​book​.com/​b​l​s​v​mfr

Wer war dabei und wer wurde ausge­zeich­net? – Link zum Kurzfilm

Blei­ben Sie sport­lich und gesund!

Ihr BLSV-Mittel­fran­ken-Team

Kontakt

Was ergibt 5*5?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.