Oberpfalz
Neumarkt

Sport­ab­zei­chen­prü­fer tagten in Neumarkt

Beitrag teilen:

Inhalt

Enttäuscht zeig­ten sich BLSV-Kreis­vor­sit­zen­der Robert Hoidn und Kreis­re­fe­rent Simon Gruber bei der Begrü­ßung über den schwa­chen Besuch bei der alljähr­li­chen Sport­ab­zei­chen­prü­fer­ta­gung im Gast­haus Wanke in Neumarkt.

Nur etwa 14 Prüfer hatten den Weg nach Neumarkt gefun­den, um sich über Neue­run­gen beim Sport­ab­zei­chen und die neue digi­tale Sport­ab­zei­chen­be­ar­bei­tung zu infor­mie­ren. Neben den Sport­ab­zei­chen­prü­fern konnte Kreis­vor­sit­zen­der Robert Hoidn auch den Sport­re­fe­ren­ten der Stadt Neumarkt Roland Kuss und die neue Bezirks­re­fe­ren­tin Hedwig Bloch begrüßen.

Der magere Besuch ist sympto­ma­tisch dafür, wie es um das Deut­sche Sport­ab­zei­chen im Land­kreis steht. Ledig­lich 291 Sport­ab­zei­chen wurden im vergan­ge­nen Jahr im Kreis abge­legt. Dies bedeu­tet zwar eine leichte Stei­ge­rung gegen­über dem Vorjahr, aber leider setzte sich der schwa­che Trend nach Corona fort. Bedau­er­lich auch, dass in den Schu­len im Kreis nicht ein Sport­ab­zei­chen abge­legt wurde.
Alle Sport­ab­zei­chen wurden in den Sport­ver­ei­nen abge­legt. Sport­ab­zei­chen­hoch­burg ist nach­wie­vor der SV Lupburg. Mit insge­samt 79 Sport­ab­zei­chen wurden die meis­ten Sport­ab­zei­chen abge­legt und auch im Verhält­nis zu den Mitglie­dern liegt der Verein an erster Stelle.

Beim Sport­ab­zei­chen-Vereins­wett­be­werb konnte erneut der SV Lupburg mit 79 Sport­ab­zei­chen, entspricht 7,46 % zu den Mitglie­dern, den 1. Platz belegen.

Platz 2 belegte der FSV Bern­gau mit 6,99 % (78 Sport­ab­zei­chen), Platz 3 SV Eintracht Seubers­dorf mit 4,30 % (36 Sport­ab­zei­chen), Platz 4. TV Velburg mit 1,41 % (15 Sport­ab­zei­chen) und den 5. Platz mit 1,40 % (16 Sport­ab­zei­chen) der 1. FC Deining.

Beim Fami­li­en­wett­be­werb „Sport­li­che Fami­lie“ belegte Fami­lie Menner vom SV Lupburg mit 6 Sport­ab­zei­chen erneut den 1. Platz. Auf dem 2. Platz folgte Fami­lie Schache­rer vom 1. FC Deining mit 5 Sport­ab­zei­chen, sowie vier Fami­lien vom SV Lupburg mit je 4 Sport­ab­zei­chen. Alle Fami­lien konn­ten eine Urkunde und die begehr­ten Eisgut­scheine in Empfang nehmen.

Ehrun­gen gab es auch für erfolg­rei­che Sport­ab­zei­chen­wie­der­ho­ler. Hier konn­ten Ernst Hoidn, BSG Pars­berg für die 30. Wieder­ho­lung und Günther Walbert vom ASC Sengen­thal für die 25. Wieder­ho­lung mit Urkunde und Ehren­gabe des DOSB ausge­zeich­net werden. Spit­zen­rei­ter bei den Sport­ab­zei­chen im Land­kreis sind Herbert Gruber mit 49 erfolg­rei­chen Prüfun­gen, Robert Hoidn mit 42 und Kreis­re­fe­rent Simon Gruber mit 41.

Bei der Prüfer­ta­gung konn­ten auch wieder zahl­rei­che Prüfer für lang­jäh­rige Prüfer­tä­tig­keit mit einer Urkunde und einem Präsent ausge­zeich­net werden: Mela­nie Stig­ler (20 Jahre), Sabine Salin­ger (15 Jahre), sowie Hedwig Meier und Petra Schnel­ler für jeweils 10 Jahre. Kreis­re­fe­rent Simon Gruber wurde für 35 Jahre Prüfer­tä­tig­keit geehrt. Er ist seit 1991 Kreis­re­fe­rent für das Sport­ab­zei­chen im BLSV-Kreis Neumarkt.

Bei der Schu­lung der Sport­ab­zei­chen­prü­fer infor­mierte Bezirks­re­fe­ren­tin Hedwig Bloch über die Ände­run­gen und Neue­run­gen beim Sport­ab­zei­chen in diesem Jahr. Schwer­punkt der Fort­bil­dung war die Einfüh­rung der neuen Sport­ab­zei­chen­soft­ware „SpAz“.

Kontakt

Was ergibt 20:2?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.