Augsburg-Stadt

Sorge wegen Ganztagsschule

Beitrag teilen:

Inhalt

Augs­bur­ger Sportgipfel:

Sorgen wegen Ganztagsschule

Augs­burg – Wenn zum Schul­jahr 2026/2027 in Bayern die Ganz­tags­schule einge­führt wird, wird dies von den Sport­ver­ei­nen mit gemisch­ten Gefüh­len aufge­nom­men. Zwar wird erwar­tet, dass dann mehr Sport in den Schu­len selbst statt­fin­det, aber bei der gebun­de­nen Ganz­tags­schule findet der Unter­richt bei Grund­schu­len bis etwa 15.30 Uhr statt, an Mittel‑, Real­schu­len und Gymna­sien bis ca. 16.30 Uhr oder noch länger. Beim Augs­bur­ger Sport­gip­fel befürch­te­ten mehrere Vereins­ver­tre­ter, dass diese lange Verweil­zeit in den Schu­len dazu führt, dass die Kinder nur noch sehr schwer oder gar nicht mehr ins Vereins­trai­ning kommen können. Chris­tian Butz, Geschäfts­füh­rer beim TV Augs­burg 1847, meinte dazu: „Wenn, wie fast über­all, das Jugend­trai­ning beispiels­weise in den Ball­sport­ar­ten um 17 Uhr beginnt, wie sollen dann die Kinder aus verschie­de­nen Schu­len recht­zei­tig ins Mann­schafts­trai­ning kommen können? Und sind denn in den Schu­len über­haupt die nöti­gen Übungs­lei­ter vorhan­den?“ Bernd Kränzle, Vorsit­zen­der des Baye­ri­schen Landes Sport­ver­ban­des  Kreis 5 Augs­burg-Stadt, erklärte dazu, dass es zu diesem Thema „mit Sicher­heit noch einige Diskus­si­ons­run­den geben wird.“ (tt)

Wolf­gang Taubert

Tel. 0151 255 255 69

Kontakt

Was ergibt 5*5?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.