Oberpfalz
Sportkreis Amberg-Sulzbach

Nach­ruf zum Ge­den­ken an Franz Fuchs

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Inhalt

Ein Stern des Sports wird wei­ter leuchten 

Der Tod von un­se­rem BSJ Eh­ren­vor­sit­zen­den Franz Fuchs im BLSV Kreis Am­berg-Sulz­bach, hat uns sehr er­schüt­tert. Sein sport­li­ches Wir­ken, sei­ne ste­ti­ge Hilfbe­reit­schaft und sein Or­ga­ni­sa­ti­ons­ta­lent wa­ren bei­spiel­los.
Ver­eins­mit­glied­schaf­ten bei SC Ger­ma­nia Am­berg ab 1959, ESV Am­berg 1972, SV Rai­ge­ring 1986 und DJK Am­mers­richt 1989 ze­men­tier­te Franz sein eh­ren­amt­li­ches, aber auch sport­li­ches En­ga­ge­ment in der Vereinsarbeit.

Ob als ers­ter Se­nio­ren­trai­ner beim SF Ur­sul­a­pop­pen­richt oder Ju­gend­trai­ner beim ESV Am­berg, SVR Rai­ge­ring oder dem FC Am­berg. Er be­weg­te nicht nur den ak­ti­ven Sport, denn 1981 be­gann sei­ne Lauf­bahn bei der Kreis­ju­gend­lei­tung Am­berg-Sulz­bach als Stell­ver­tre­tung und ab No­vem­ber 1987 bis 2007 als Vor­sit­zen­der der KJL (Baye­ri­sche Sport­ju­gend im BLSV). Die Kreis­ju­gend­lei­tung war auch im­mer als Ju­gend­or­ga­ni­sa­ti­on Teil der BLSV Kreis­vor­stand­schaft in Am­berg und da­mit im Zu­sam­men­spiel Ju­gend und Er­wach­se­nen­be­reich, wenn es um ge­mein­sa­me Ak­ti­vi­tä­ten und An­ge­bo­te ging.
In die­ser Zeit wirk­te er auch in der BSJ Be­zirks­lei­tung mit Re­sort Si­mul­tan­aus­tausch ak­tiv mit. Un­ter sei­ner Re­gie wur­den hier Aus­tau­sche mit Ja­pan durch­ge­führt, die or­ga­ni­sa­to­risch sehr auf­wen­dig wa­ren, aber auch Ju­gend- und Übungs­lei­ter­aus­bil­dun­gen wa­ren sei­ne Schwer­punk­te im Kreis Am­berg-Sulz­bach. Auch or­ga­ni­sier­te er zahl­rei­che Musicalfahrten

Ab 2007 über­gab er nach 20 Jah­ren Amts­zeit sein Amt in die Hän­de von Rein­hard We­ber und wur­de zu­gleich Eh­ren­vor­sit­zen­der der BSJ Am­berg-Sulz­bach. Bis zum Be­ginn der Co­ro­na­pha­se war hier Franz Fuchs im­mer ein Teil des BSJ Teams Am­berg, bei wel­chem er so­wohl ak­tiv, aber auch als Be­ra­ter bei Sit­zun­gen und Klau­su­ren ger­ne in die Mit­te ge­nom­men wurde.

Auch war ihm die Ar­beit im Kreis­ju­gend­ring Am­berg-Sulz­bach sehr wich­tig. Als 2. Vor­sit­zen­der be­treu­te er dort 15 Jah­re lang zahl­rei­che Ski­fahr­ten (Wild­schö­nau, Ober­tau­ern, Wa­grain) so­wie Fa­mi­li­en­frei­zei­ten (Bri­xen, Achen­see,….). Ei­ni­ge, mitt­ler­wei­le Er­wach­se­nen wer­den sich si­cher­lich noch ger­ne an die­se Zei­ten zurückerinnern.

Wir ver­lie­ren mit ihm nicht nur ei­nen Stern des Sports, son­dern ei­ne tra­gen­de Säu­le der Schü­ler- und Ju­gend­ar­beit. Ger­ne wer­den wir im­mer an ihn den­ken, wenn wir in den Him­mel se­hen!
Dei­ne BSJ Team Am­berg-Sulz­bach
Dei­ne Kreis­vor­stand­schaft im BLSV Kreis 5

Kontakt

Was ergibt 6*3?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.