Oberpfalz
Schwandorf

Nach­folge von Roger Anders offen

Beitrag teilen:

Inhalt

Beim Kreis­tag des BLSV-Sport­krei­ses Schwan­dorf konnte das Amt des Kreis­vor­sit­zen­den nicht besetzt werden

Trotz inten­si­ver Bemü­hun­gen durch den Bezirks­vor­sit­zen­den und Wahl­lei­ter Hermann Müller wurde am 07.10.2022 im Konrad-Max-Kunz-Saal in der Schwan­dor­fer Ober­pfalz­halle aus den nur 23 anwe­sen­den Vereins­de­le­gier­ten kein Nach­fol­ger für den bishe­ri­gen Kreis­vor­sit­zen­den Roger Anders gefun­den. Dieser stellte sich beim ordent­li­chen Kreis­tag des Baye­ri­schen Landes-Sport­ver­ban­des (BLSV) nach 20 Jahren nicht mehr zur Wahl und hatte im Vorfeld keinen Kandi­da­ten für den Vorsitz gewin­nen können. Von insge­samt acht zu wählen­den Funk­tio­nen für den Kreis­vor­stand konn­ten an diesem Abend ledig­lich drei besetzt werden. Neu in den Kreis­vor­stand als stv. Kreis­vor­sit­zende wurde einstim­mig Marlene Unger vom TuS Teublitz gewählt. Als Vertre­te­rin für den Sport der Älte­ren wurde Sigrid Mark­graf-Rank aus Maxhütte-Haid­hof bestä­tigt und auch der Brucker Alex­an­der Süß ist weiter­hin für die Betreu­ung des Sport­ab­zei­chens im Land­kreis Schwan­dorf zustän­dig. Müller hofft, dass im Nach­gang möglichst schnell die Lücken gefüllt werden können, damit der Sport­kreis wieder ein voll­stän­di­ges Team für die Betreu­ung der insge­samt 181 Sport­ver­eine hat. In Ihren Gruß­wor­ten hoben stv. Land­rat Jakob Scharf, MdB Martina Englhardt-Kopf, Bürger­meis­te­rin Marion Juniec-Möller unisono die wich­tige Bedeu­tung des Sports hervor, sei es im Kinder- und Jugend­be­reich oder für die Gesund­heit der Bevöl­ke­rung. BLSV-Vize­prä­si­dent Peter Rzytki infor­mierte in seinem Gruß­wort über aktu­el­len Entwick­lun­gen im Verband sowie über den Stand der poli­ti­schen Bemü­hun­gen, dass die Sport­ver­eine bei den geplan­ten Hilfen zur Ener­gie­krise mitbe­rück­sich­tigt werden.

Der Präsi­dent des Ober­pfäl­zer Schüt­zen­bun­des Franz Brun­ner (l.) bedanke sich zum Abschied bei Roger Anders (r.) für die gute Zusam­men­ar­beit zwischen beiden Dach­ver­bän­den im Land­kreis Schwandorf

Kontakt

Was ergibt 6*3?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.