Oberpfalz
Weiden

Mit „Fit mit 60plus“ die Arbeit in Verei­nen ankurbeln

Beitrag teilen:

Inhalt

Gemein­same Früh­jahrs­ak­tion des BLSV und BTV ein Erfolg – 29 Teil­neh­me­rin­nen und ein Teil­neh­mer erle­ben in der Mittel­schul-Turn­halle in Weiher­ham­mer einen kurz­wei­li­gen und infor­ma­ti­ven Tag

„Fit mit 60plus“ – unter diesem Motto  hat die am Sams­tag­vor­mit­tag durch­ge­führte gemein­same Früh­jahrs­ak­tion des Krei­ses Weiden-Neustadt­/WN des Baye­ri­schen Landes-Sport­ver­ban­des (BLSV) und des Turn­gaus Ober­pfalz-Nord (BTV) gestan­den. 29 Teil­neh­me­rin­nen und ein Teil­neh­mer aus der gesam­ten Ober­pfalz, aus Ober- und  aus Mittel­fran­ken ließen es sich nicht nehmen, die Reise in die Turn­halle der Mittel­schule nach Weiher­ham­mer anzu­tre­ten. Sie erleb­ten dabei einen abwechs­lungs­rei­chen und sehr infor­ma­ti­ven Tag und verlän­ger­ten zudem so ihre Übungsleiter-Lizenzen.

Nach dem bereits erfolg­rei­chen Herbst­lehr­gang im Septem­ber letz­ten Jahres war dies die zweite Präsenz-Veran­stal­tung, die der BLSV und der BTV zusam­men ausrich­te­ten. Marlene Stop­fer-Höhn, die BTV-Refe­ren­tin für Fitness- und Gesund­heits­sport und Sport für Ältere, hatte zusam­men mit ihrer BLSV-Kolle­gin Sabine Stahl (Refe­ren­tin für Sport für Ältere, Fitness und Gesund­heits­sport) den Lehr­gang im Vorfeld muster­gül­tig organisiert.

Bernt Rose, der stell­ver­tre­tende Vorsit­zende des Turn­gaus Ober­pfalz-Nord, betonte in seiner Begrü­ßung, wie wich­tig und notwen­dig es gerade nach der Zeit der Corona-Pande­mie sei, den Übungs­lei­tern der Vereine vor Ort wieder die Möglich­keit zur Verlän­ge­rung der verschie­de­nen Lizen­zen durch so ein Ange­bot mit einem namhaf­ten Refe­ren­ten zu ermög­li­chen. „Wir sind froh, erneut einen Lehr­gang dieser Art durch­füh­ren zu können“, so Richter.

Die Veran­stal­tung bot den Teilnehmer*innen ein breit­ge­fä­cher­tes Programm, durch das an diesem Tag der erfah­rene Trai­ner Gerhard Ellin­ger führte. Die Themen „Noppen­kis­sen“, „Flex Tube“, „Core Circiut“, „Water Stick“, „Jetzt geht’s rund mit Hula Hoop“ und „Strech­t­ing – Theo­rie und Praxis“ gaben den Übungs­lei­tern und Trainer*innen aus drei Regie­rungs­be­zir­ken die Möglich­keit, Ideen zu sammeln und die neues­ten Trends im Sport kennen zu lernen.

BLSV-Kreis­vor­sit­zen­der Ernst Werner bedankte sich bei Stop­fer-Höhn und Stahl sowie bei den Vertre­te­rin­nen der gast­ge­ben­den TSG Mantel-Weiher­ham­mer, die dafür gesorgt hatten, dass der Lehr­gang in Weiher­ham­mer statt­fin­den konnte, und beim Refe­ren­ten Ellin­ger mit einem klei­nen Präsent für den gelun­ge­nen Tag. Verbun­den mit dem Wunsch und Aufruf an alle, „das hier Gelernte mit viel Spaß in die Vereine hinaus­zu­tra­gen“. Werner weiter: „Wir haben durch Corona in den letz­ten beiden Jahren enor­men Nach­hol­be­darf, wieder neue Mitglie­der in die Vereine zu bringen.“

Die Teilnehmer*innen kamen aus folgen­den Verei­nen: TSG Mantel-Weiher­ham­mer, TuS Schnait­ten­bach, ASV Fron­berg, SC Schwar­zen­bach, DJK 2002 Amberg, 1. FC Neun­stet­ten, TSV Alte­golfs­heim, DJK Leuch­ten­berg, TSV Erben­dorf, ASV Markt­leu­then, TV Sulz­bach-Rosen­berg, BVS Auer­bach, TV Edels­feld, SV Schön­haid, SV Etzen­richt, SC Rügland und SV Grafenwöhr.

Kontakt

Was ergibt 3*3?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.