Oberpfalz
Weiden

„Große Vorbil­der für den Sport und die Jugend“ geehrt

Beitrag teilen:

Inhalt

Elf erfolg­rei­che Sport­le­rin­nen und Sport­ler, die das Deut­sche Sport­ab­zei­chen ableg­ten, und Gewin­ner des Vereins­wett­be­wer­bes vom BLSV-Kreis Weiden-Neustadt­/WN ausgezeichnet

„Ihr seid große Vorbil­der – für den Sport, für die Jugend und für viele andere Berei­che!“ Dieses Lob hatte Ernst Werner, Vorsit­zen­der des Krei­ses Weiden-Neustadt­/WN des Baye­ri­schen Landes-Sport­ver­ban­des (BLSV), vor kurzem im Sport­heim der DJK Neustadt/​WN parat. Dort wurden im Beisein von Sport­ab­zei­chen-Refe­ren­ten Diet­mar Wildenauer (Kreis) und Maria Zwicken­p­flug (Bezirk Ober­pfalz) elf Sport­le­rin­nen und Sport­ler geehrt, die im Jahr 2021 25 Mal und mehr erfolg­reich das Deut­sche Sport­ab­zei­chen abge­legt hatten. Zudem wurden die Gewin­ner des Vereins­wett­be­wer­bes des vergan­ge­nen Jahres ausge­zeich­net. „Diesen Fitness­test soll­ten eigent­lich alle Bürger machen“, wünschte sich Wildenauer in seiner Begrü­ßung und ergänzte: „Es ist nie zu spät, damit anzu­fan­gen.“ Nach seinen orga­ni­sa­to­ri­schen Hinwei­sen über­nahm er zusam­men mit Werner und Zwicken­p­flug die Ehrun­gen für das Jahr 2021.

Es war eine Sport­ab­zei­chen-Infor­ma­ti­ons­ta­gung des Wandels und des Abschie­des. Denn sowohl Wildenauer, als auch Zwicken­p­flug und Werner kündig­ten in ihren Gruß­wor­ten an, dass sie alle­samt in der nächs­ten Amts­pe­ri­ode für ihre BLSV-Ämter nicht mehr zur Verfü­gung stehen werden. Der BLSV-Kreis­vor­sit­zende wies zunächst auf die enorme Wich­tig­keit des Sport­ab­zei­chens hin. Es sei ein „hervor­ra­gen­des Instru­ment zur Über­prü­fung der eige­nen sport­li­chen Leis­tun­gen“. Gerade in den aktu­el­len Zeiten, in denen vor allem bei Kindern und Jugend­li­chen aufgrund der Einschrän­kun­gen der Akti­vi­tä­ten in den Verei­nen immer mehr Bewe­gungs­de­fi­zite zu erken­nen seien, falle der „Gold­me­daille des Brei­ten­sports“ eine immer größere Bedeu­tung zu. Werner nannte als Beispiel die Abnahme an den Schu­len im letz­ten Jahr hin, bei der ledig­lich ein Drit­tel der Schü­le­rin­nen und Schü­ler die Leis­tungs­an­for­de­run­gen erfül­len konn­ten. „Hier sind leider sehr große Defi­zite, vor allem bei der sehr wich­ti­gen Schwimm-Fähig­keit, zu erken­nen“, so der Kreisvorsitzende.

Verbun­den mit der Bitte an alle, sich weiter­hin für das Sport­ab­zei­chen einzu­set­zen, versprach Werner:  „Auch 2022 werden wir weiter­hin alles tun, um das Sport­ab­zei­chen nach vorne zu brin­gen. Vor allem in den Schu­len werden sich die Mitar­bei­te­rin­nen und Mitar­bei­ter des Arbeits­krei­ses Schul­sport, die auch 2021 dort aktiv waren, noch inten­si­ver einbrin­gen.“ Es müss­ten in diesem Bereich wieder mehr als die nur 110 Schul­sport­ab­zei­chen abge­legt werden, forderte er. Sehr enga­giert waren jedoch die Vereine des BLSV-Krei­ses Weiden-Neustadt­/WN. Das zeigte der kurze Bericht der Bezirks­re­fe­ren­tin Zwicken­p­flug. Im Vergleich zum Jahr 2020 wurden nämlich dort rund 190 mehr Sport­ab­zei­chen ausge­stellt (2020: 451/2021: 640). Ober­pfalz­weit belegt der Kreis damit den hervor­ra­gen­den drit­ten Rang, wobei im Bezirk insge­samt binnen eines Jahres eine Stei­ge­rung von 781 Sport­ab­zei­chen zu verzeich­nen war.

Es folgte die Ehrung der erfolg­rei­chen Sport­le­rin­nen und Sport­ler, die das Deut­sche Sport­ab­zei­chen in Gold 25 Mal oder öfters bewäl­tigt hatten. Geehrt wurden für 25-mali­ges Able­gen Klaus Schlos­ser (TB Weiden), Gertrude Stock (BVS Weiden), Hans Stock (BVS Weiden), Josef Eiber (TV Vohen­strauß) und Ricarda Näger-Schö­berl (TSV Flos­sen­bürg). Für 30 Mal Anita Bauer (TSG Mantel-Weiher­ham­mer), Marga Eiber (TV Vohen­strauß) und Gertraud Grei­ner (TB Weiden), für 35 Mal Diet­mar Wildenauer (DJK Neustadt/​WN) und Rein­hard Blaschke (DJK Neustadt/​WN). Gar 50 Mal legte Erich Kummer (TB Weiden) das Sport­ab­zei­chen ab.

Bei den Verei­nen hatte der TV Vohen­strauß (103 Sport­ab­zei­chen) die Nase vorne. Es folg­ten auf den weite­ren Plät­zen der TB Weiden (94), die DJK Neustadt/​WN (77), die DJK Windi­sche­schen­bach (44), die DJK Pres­s­ath (41), der TSV Flos­sen­bürg (37), die DJK Weiden (35), der SV Altenstadt/​WN (34), die TSG Mantel-Weiher­ham­mer (33), der TSV Püchers­reuth (15) und der VfB Rothen­stadt (13).

BLSV-Kreis­vor­sit­zen­der Ernst Werner (hinten l.), Bezirks­re­fe­ren­tin Maria Zwicken­p­flug (hinten 2. v. l.) und Kreis­re­fe­rent Diet­mar Wildenauer (hinten, 3. v. r.) zeich­ne­ten beim Sport­ab­zei­chen-Infor­ma­ti­ons­tag im Sport­heim der DJK Neustadt/​WN die erfolg­rei­chen Sport­le­rin­nen und Sport­ler sowie die Vertre­ter der Vereine aus. Foto: lst

Kontakt

Was ergibt 20:2?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.