Oberpfalz
Amberg

Gratu­la­tion und beson­dere Ehrung für Rudolf Stepper

Beitrag teilen:

Inhalt

BLSV-Sport­kreis Amberg-Sulz­bach gratu­liert seinem Ehren­vor­sit­zen­den Rudolf Step­per zum 85. Geburts­tag und verleiht die BLSV-Ehren­na­del in Platin mit Urkunde

Die Verlei­hung der BLSV-Ehren­na­del in Platin mit Urkunde für lang­jäh­rige Verbands­mit­ar­bei­ter wie Rudi Step­per, der sich über den übli­chen Rahmen hinaus außer­or­dent­li­che Verdienste um den Sport erwor­ben hat, wurde anläss­lich seines 85. Geburts­ta­ges vom Ehren­be­zirks­vor­sit­zen­der Josef Loben­ho­fer (links im Bild) und vom Kreis­vor­sit­zen­den Thomas Gebele (rechts im Bild) namens des BLSV-Präsi­den­ten Jörg Ammon über­reicht. Josef Loben­ho­fer gab einen kurzen – natür­lich ohne Voll­stän­dig­keit – Streif­zug durch das Schaf­fens­werk des Ehren­kreis­vor­sit­zen­den, der noch heute die Belange der Vereine in der Vorstand­schaft der Conrad-Sport­för­de­rung vertritt und bei diver­sen Sport­ler­eh­run­gen den BLSV reprä­sen­tiert. Nur den älte­ren Sport­lern ist der Werde­gang von Rudi Step­per bekannt, der vor über 60 Jahren als Tormann beim TV 1861 Amberg begann, dann über die Schieds­rich­ter­tä­tig­keit zur Spiel­grup­pen­lei­ter­funk­tion beim BFV kam und schließ­lich beim Baye­ri­schen Landes-Sport­ver­band anheu­erte, um sich um die Belange der Vereine, u. a. beim Sport­stät­ten­bau von Sport­hei­men und Spiel­fel­dern, zu kümmern. Gerade in der Grün­der­zeit vieler Fußball­clubs war seine Unter­schrift entschei­dend, um die nöti­gen Finanz­mit­tel zu erhalten.

Diese heraus­ra­gende und seltene Ehrung unter­streicht seine Leis­tun­gen für den Sport dadurch, dass nämlich nur höchs­tens fünf­zig lebende Persön­lich­kei­ten diese Ehren­na­del tragen dürfen. Der Sport­kreis gratu­liert und wünscht weiter­hin viel Gesund­heit und Kraft zum Wohle der Sportvereine.

Kontakt

Was ergibt 20:2?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.