Oberpfalz
Amberg

Erfolg­rei­cher Präsenz­lehr­gang der BSJ Amberg-Sulzbach

Beitrag teilen:

Inhalt

Gerät­tur­nen und Park­our stan­den im Mittelpunkt

Eines der wich­tigs­ten Stand­beine eines Vereins ist nach wie vor das tradi­tio­nelle Kinder­tur­nen. Je nach Verein kann dies viel­leicht sogar schon durch Mutter und Kind ange­bo­ten werden im Alter von 3–4 Jahren. Daraus bilden sich dann viele Syner­gieen. Entwe­der das klas­si­sche Kids­Tur­nen oder Gerät­tur­nen für Mädchen und Jungen, ob in Wett­kampf­ba­sis oder einfach im Breitensport.

Refe­rent Peter Deml als Fach­wart im Turn­gau Nord und Trai­ner beim TV Amberg brachte den 23 Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mern nicht nur Aufbau-Beispiele am Boden, Sprung oder Reck bei, sondern vermit­telte gekonnt auch die Heran­ge­hens­weise zu den einzel­nen Übun­gen an den Gerä­ten. Klare Ansa­gen stehen hier im Focus und kein Wunsch­kon­zert. Das unter­schei­det das Gerät­tur­nen vom Kids­tur­nen und ist auch mit mehr Trai­nings­ein­hei­ten und Übungs-Wieder­ho­lun­gen behaf­tet, um z.B. auch erfolg­reich an Wett­kämp­fen teil­neh­men zu können.
Die Sport­halle der Luit­pold-Mittel­schule bietet hier beste Voraus­set­zun­gen, da hier auch die Turner/​innen des TV 1861 Amberg behei­ma­tet sind und viele Eigen­ge­räte zur Verwirk­li­chung selbst ange­schafft haben, nebst der top Hallen­aus­stat­tung. Nur so sind auch gute Erfolge möglich und werden durch Hinzu­nahme von Trapez­wür­feln oder AirTrack für die Kinder auch leich­ter umsetz­bar, da eine Angst vor Verlet­zung schon einmal ins Hinter­tref­fen gelangen.

Nach der Mittags­pause wurde das Modell “Park­our” und seine posi­ti­ven Entwick­lun­gen für jeden Verein durch Rein­hard Weber darge­stellt. Durch einen kurzen Video­clip, aber auch hier schritt­weise mit verschie­dens­ten Stati­ons­auf­bau­mög­lich­kei­ten. Das Alter für den Einstieg sollte hier jedoch beach­tet werden, weil es einfach wich­tig ist, dass eine gewisse Grund­dis­zi­plin, Vorkennt­nisse, das Bewußt­sein einen risi­ko­be­haf­te­ten Sport auszu­üben, einfach präsent sein müssen. Durch Anfangs­er­fah­rung setzte Rein­hard Weber dies auf 11 Jahre herauf, denn für mehr spie­le­risch gibt es andere Sport- oder Turn­stun­den. Dies wiederum sollte auch den Eltern bereits am Tele­fon vermit­telt werden. Park­our ist kein Sport für zart­be­sei­tete Kids! Es erfasst genau das Alter, in welchem viele der Kids dem Verein viel­leicht den Rücken kehren, weil es keine ande­ren Ange­bote gibt oder nur wett­kampf­be­zo­ge­nen Sport. Eine rela­tiv neue Statis­tik des BLSV zeigt diese Kurve sehr deut­lich auf. Mit kurzem Aufwärm­pro­gramm wurden nun die Stati­ons­kar­ten verteilt, um entspre­chend aufzu­bauen. Kästen werden hier nicht an Hand eines Mini­tramps oder Sprung­bretts über­wun­den, sondern durch glei­tende Über­gänge und da sind der Phan­ta­sie keine Gren­zen gesetzt. Ein dyna­mi­sches, schmerz­freies Abrol­len wird mit einer Park­our­rolle abge­fe­dert, um danach gleich den nächs­ten Sprung die Wände hoch zu fina­li­sie­ren oder mit einem soge­nann­ten Wall­spin. Ein breit­ge­fä­cher­tes Spek­trum, so es eine Sport­halle hergibt. Auf die Frage, “geht das auch für Mädels”, konnte dies mit ja beant­wor­tet werden, denn zu Anfangs­zei­ten 2015 waren hier sogar drei dabei. Die Stun­den sind hier derzeit mit Warte­lis­ten behaftet.

Endlich mal wieder eine Präsenz­ver­an­stal­tung und noch dazu mit genau den rich­ti­gen Unter­richts­stoff für die Teil­neh­mer. Hygie­ne­re­geln bekam man gleich mit den Unter­la­gen des BLSV auf den Weg mit 3G und Co., somit stand einer siche­ren Veran­stal­tung nichts im Wege. Für 2022 ist man bei der BSJ Amberg-Sulz­bach bereits am planen für weitere inter­es­sante Themen und Veran­stal­tun­gen und gab beim Schluss­wort von Rein­hard Weber noch mit, gerne auch auf Ideen einzu­ge­hen, die z.B. von Teil­neh­mern heran­ge­tra­gen werden.

Kontakt

Was ergibt 6*3?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.