Fürstenfeldbruck

Erfolg­rei­che Fort­bil­dung zur Lizenzverlängerung

Beitrag teilen:

Inhalt

Im Mittel­punkt der Fort­bil­dung für Übungs­lei­ter im Kreis Fürs­ten­feld­bruck stand Pila­tes in der Praxis – von den leich­tes­ten Übun­gen bis hin zu High Inten­sity Inter­vall­trai­ning. Aber auch ausführ­li­che theo­re­ti­sche Kennt­nisse wurden vermit­telt. Die Refe­ren­tin spannte einen großen Bogen von den Anfän­gen des Pila­tes über den Vergleich zu ande­ren Bewe­gungs­for­men wie beispiels­weise Yoga bis hin zu den posi­ti­ven gesund­heit­li­chen Auswir­kun­gen. Das Ganze entspre­chend der Pila­tes-Philo­so­phie: Grund­lage für Glück ist die Beherr­schung des eige­nen Körpers.


Foto: Traude Mandel

Die Übun­gen sehen eigent­lich ganz einfach und geschmei­dig aus, wenn die Refe­ren­tin Marion Liebig sie vormacht. Was wirk­lich dahin­ter steckt und wie anstren­gend das sein kann, verdeut­licht die Aussage einer Teil­neh­me­rin am zwei­ten Lehr­gangs­tag. Bei der Begrü­ßung am Sonn­tag­mor­gen freute sich die Kurs­lei­te­rin Traude Mandel, dass alle 23 Teil­neh­men­den mit einem Lächeln in die Halle gekom­men sind. Darauf eine Teil­neh­me­rin scherz­haft: „Die Gesichts­mus­keln sind die einzi­gen, die noch problem­los funk­tio­nie­ren.“ Die Refe­ren­tin hatte Wert darauf gelegt, dass die Teil­neh­men­den die einzel­nen Übun­gen alle selbst auspro­bie­ren. Nur so können sie das Erlernte in ihren Sport­stun­den rich­tig weiter­ge­ben. Alle waren sehr begeis­tert von dieser Fort­bil­dung und verab­schie­de­ten sich mit einem fröh­li­chen Lächeln.

Wie die Gesund­heits­för­de­rung durch Qi Gong und Tai Chi ausse­hen kann, ist Anfang Mai in einer Übungs­lei­ter-Fort­bil­dung in Puch­heim erfah­ren. Anmel­dun­gen sind über das Quali­net des BLSV unter der Lehr­gangs­num­mer 10114FB0724 möglich.

Traude Mandel

Kontakt

Was ergibt 20:2?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.