Unterfranken
Rhön-Grabfeld

Der TSV Brend­lo­ren­zen und der Sport im Land­kreis Rhön-Grab­feld trau­ern um Helmut Schmitt.

Beitrag teilen:

Inhalt

Im Alter von 90 Jahren ist Helmut Schmitt verstorben.

Foto: Chris­tine Schmitt-Köttig

75 Jahre lang war er nicht nur Mitglied beim TSV Brend­lo­ren­zen, sondern brachte sich auch 41 Jahre lang als Übungs­lei­ter und 20 Jahre als Sport­wart der Leicht­ath­le­tik-Abtei­lung ehren­amt­lich für seinen Verein ein.
Der TSV Brend­lo­ren­zen hat Helmut Schmitt das Gemein­de­s­port­fest zu verdan­ken, das auf seine Initia­tive hin 1962 Premiere feierte. Neben dem Gemein­de­s­port­fest initi­ierte der Verstor­bene auch den Werfer­tag, das Senio­ren­sport­fest und den Shotorama-Wett­be­werb beim TSV. Er brachte zudem die Sport­ab­zei­chen-Bewe­gung und somit den Brei­ten­sport beim TSV und auch im Land­kreis Rhön-Grab­feld ins Rollen. 1963 erwarb er als Erster beim TSV das Sport­ab­zei­chen und moti­vierte viele Menschen, es ihm gleich zu tun. Seine 52 Sport­leis­tungs- und 53 Deut­sche Sport­ab­zei­chen dürf­ten im Rhön-Grab­feld-Kreis bis heute einma­lig sein.

Sein sport­li­ches High­light bildete 2002 der Gewinn der Bron­ze­me­daille bei der Senio­ren-Euro­pa­meis­ter­schaft im Hammer­wer­fen in der Alters­klasse M 70. Mit dem SC Preu­ßen Erlan­gen kam er zu deut­schen Meis­ter­eh­ren im Rasen­kraft­sport. Und das gleich drei­mal: in der Mann­schafts­wer­tung mit dem SC Preu­ßen sowie als Einzel­star­ter im Stein­sto­ßen und Drei­kampf. Zudem stan­den zwölf baye­ri­sche und acht süddeut­sche Titel in seiner Erfolgs­bi­lanz im Rasen­kraft­sport. Als akti­ver Kegler ließ er 15 Jahre die Kugeln für Einig­keit Brend­lo­ren­zen rollen und gab auch als Turner (6. Platz beim baye­ri­schen Turn­fest 1952 in Augs­burg) eine gute Figur ab.

Auch der Leicht­ath­le­tik-Kreis Rhön-Saale konnte mehr als 30 Jahre lang auf die ehren­amt­li­che Arbeit von Helmut Schmitt bauen.

Text: Peter Hüll­man­tel für die Main-Post

Kontakt

Was ergibt 5*5?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.