Oberpfalz
Cham

Das Sport­ab­zei­chen bewegt den Landkreis

Beitrag teilen:

Inhalt

Es gab Lob für Prüfer und Bewer­ber und Ehrun­gen für Jubi­lä­um­s­teil­neh­mer, TB 03 Roding mit den meis­ten Sportabzeichen.

Das Deut­sche Sport­ab­zei­chen ist eine Auszeich­nung des Deut­schen Olym­pi­schen Sport­bun­des (DOSB) und ist seit über 100 Jahren eine starke Marke. Es wird für über­durch­schnitt­li­che und viel­sei­tige körper­li­che Leis­tungs­fä­hig­keit verlie­hen und basiert auf einem sport­wis­sen­schaft­lich abge­si­cher­ten Anfor­de­rungs­pro­fil in den Sport­ar­ten Turnen, Leicht­ath­le­tik, Schwim­men und Radfah­ren. Doch ohne das ehren­amt­li­che Enga­ge­ment der Sport­ab­zei­chen­prü­fer könn­ten die Kinder, Jugend­li­chen und Erwach­se­nen dieses Abzei­chen nicht erwer­ben, wie Hedwig Bloch, die Sport­ab­zei­chen­re­fe­ren­tin des BLSV im Sport­kreis Cham, bei der Tagung im Hotel Am Regen­bo­gen ‑Kolping­s­haus Cham, betonte. Sie freute sich über die rege Teil­nahme beim theo­re­ti­schen Teil, aber auch über 17 Teil­neh­mer beim prak­ti­schen Teil in der Mehr­zweck­halle. Einige nutz­ten den Termin um den Prüfer­aus­weis zu verlän­gern, andere schnup­per­ten in den Bereich Turnen hinein. Durch die zeit­glei­che Turn­stunde des ASV Cham konnte Hedwig Bloch den Anwe­sen­den alle für das Sport­ab­zei­chen erfor­der­li­chen Turn­ele­mente erklä­ren und auch in der Praxis an den Gerä­ten durch die Turne­rin­nen vorfüh­ren lassen. Mit einem Kurz­film über den BLSV Sport­kreis Cham stimmte der stell­ver­tre­tende Vorsit­zende Rainer Schmid auf die Tagung ein, die mit dem Titel „Wir bewe­gen den Land­kreis“ über­schrie­ben war. Auch der Film zeigte mit den unter­schied­li­chen Mitar­bei­ter­bil­dungs­maß­nah­men, Sport­ab­zei­chen­ab­nah­men und BLSV-Fahr­ten, wie die Menschen sport­lich bewegt werden. Bezüg­lich der Leis­tungs­an­for­de­run­gen gebe es im Jahr 2023 keine Ände­run­gen, gab Hedwig Bloch bei ihren Ausfüh­run­gen bekannt. Sie wies auf die Verlän­ge­rung der Prüfer­aus­weise hin und erklärte die Moda­li­tä­ten. Lehr­kräfte können ihre Lehrer­be­fä­hi­gung auf den Sport­ab­zei­chen­prü­fer umschrei­ben lassen. Sie zeigte die Verant­wor­tung mit Blick auf die Sicher­heit bei der Abnahme auf und bat, die Sicher­heits­ab­stände spezi­ell bei den Wurf­dis­zi­pli­nen zu wahren. Auch auf das exakte Ausfül­len der Einzel­prüf­kar­ten ging sie noch­mals ein. Auf Bayern­e­bene seien letz­tes Jahr 14.000 Sport­ab­zei­chen mehr als im Vorjahr verlie­hen worden, aber die Vorco­ro­na­zah­len seien noch nicht erreicht. „Spezi­ell im Jugend­be­reich fehlen die Schu­len“, bedau­erte Bloch und wies noch­mals darauf hin, dass Sport­ab­zei­chen­prü­fer keine Trai­ner sind, sie nehmen die Prüfung im Auftrag des Vereins ab. Im BLSV Sport­kreis Cham waren in Sachen Sport­ab­zei­chen zwölf Vereine sehr aktiv. An der Spitze steht erneut der TB 03 Roding mit 144 erfolg­rei­chen Abnah­men (71 Erwach­sene und 73 Kinder). Die DJK Reichen­bach verbuchte 92 und der TTC Lam 77 Abnah­men. Unter den Prüfern gab es auch einige Wieder­ho­ler, die mit Urkunde und Medaille bedacht wurden.

25 Mal:
Ludwig Magerl, FC Cham­müns­ter. Conny Deng­scherz, TTC Lam. Maria Kirschen­bauer, TTC Lam. Birgit Vogl, TTC Lam
30 Mal:
Karl Schmid, TB 03 Roding. Elisa­beth Sieben­handl, TB 03 Roding. Mariele Gruber, DJK Reichen­bach
40 Mal:
Hans Holz­ap­fel, TV Bad Kötzting. Alois Brandl, TV Bad Kötzting. Renate Hecht, TB 03 Roding
45 Mal:
Georg Hecht, TB 03 Roding

Abschlie­ßend lud Rainer Schmid noch zu den diver­sen Veran­stal­tun­gen des BLSV ein und dankte Hedwig Bloch für ihr uner­müd­li­ches Enga­ge­ment. Ferner gratu­lierte er ihr zur Wahl zur Bezirks­re­fe­ren­tin Sport­ab­zei­chen auf Oberpfalzebene.

Kontakt

Was ergibt 12+7?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.