Oberpfalz
Cham

BSJ Winter­zeit begeis­terte Übungsleiterfamilien

Beitrag teilen:

Inhalt

45 Teil­neh­mer aus dem Land­kreis Cham erleb­ten Winter­mär­chen am Spitzingsee

Auch in der dies­jäh­ri­gen Faschings­fe­ri­en­wo­che bot die BSJ Cham wieder eine „Winter­zeit“ für Übungs­lei­ter und Vereins­funk­tio­näre mit ihren Fami­lien im ober­baye­ri­schen Skige­biet Spit­zing­see an. Zu der Jugend- sowie Mitar­bei­ter­bil­dungs­maß­nahme machte sich am Donners­tag­früh eine 45 köpfige Truppe mit dem Bus auf den Weg in Rich­tung Baye­ri­sche Voral­pen, wo man dann eher auf eine grün-weiße und vom Tauwet­ter gebeu­telte Berg­land­schaft stieß. Demnach star­tete man nach dem Bezie­hen der direkte neben der Piste gele­ge­nen Unter­kunft mit einer Wande­rung auf die obere First­alm sowie eini­gen Schlit­ten­fahr­ten in das vier­tä­gige Programm. Der erste Abend stand ganz unter dem Motto von diver­sen Kennen­lern- und Gruppenspielen. 

Am Frei­tag wurden dann erst­mals in Skigrup­pen unter Anlei­tung der Skileh­rer Birgit Dasch­ner, Julian Guggen­ber­ger sowie Patrick und Fran­ziska Hofmann die Pisten erkun­det. Wieder im BLSV Sport­camp direkt am idyl­lisch gele­ge­nen Spit­zing­see ange­kom­men warte­ten Alois Brandl und Dieter Dasch­ner bereits mit einem span­nen­den Projekt auf die Kinder. In Grup­pen­ar­beit galt es Balance­boards zu bauen, die nach­dem sie von den beiden Fach­män­nern vorge­schnit­ten worden waren, von den Teil­neh­men­den bis spät­abends fein geschlif­fen und mit krea­ti­ven Zeich­nun­gen verse­hen wurden. Beim anschlie­ßen­den Bingo­abend konn­ten die Kinder verschie­dene kleine Preise gewinnen. 

In der Nacht von Frei­tag auf Sams­tag erhielt man dann im wahrs­ten Sinne des Wortes eine „weiße Besche­rung“ und es fiel insge­samt gut ein halber Meter pulv­ri­ger Neuschnee vom Himmel, sodass ab Sams­tag Tief­schnee­fah­ren an der Tages­ord­nung stand. Dabei hatten die Kinder sicht­lich ihren Spaß und verbes­ser­ten ihren Umgang mit den erschwer­ten Pisten­ver­hält­nis­sen stetig, wobei selbst der ein oder andere Sturz aufgrund der reich­li­chen und weichen Schnee­pracht jeder­zeit sanft ausfiel. Gleich nach dem Skifah­ren stand der nächste Teil der Projekt­ar­beit an und die Erwach­se­nen muss­ten KG-Rohre mit Kork zuschnei­den und bekle­ben. Zudem wurden die vorge­zeich­ne­ten Balance­boards von den Kids mit Acryl­far­ben final bemalt, sodass tolle Kunst­stü­cke entstanden. 

Haupt­in­halt des Abschluss­abends war dann wieder der Wett­be­werb, bei dem „Klein gegen Groß“ antrat. Dabei muss­ten die Kinder­gruppe sowie die Übungsleiter/​Erwachsenengruppe pro Aufgabe, die ihnen von Romina Dasch­ner und Mathilda Ilich­mann gestellt wurde, jeweils ein Team ins Rennen schi­cken, das dann jeweils Punkte sammeln konnte. Schluss­end­lich setzte sich die „Youngs­ter­gruppe“ vor den Erwasch­se­nen durch und wurde mit einem Gutschein für einen Tages­aus­flug nach Bernhardswald/​Regensburg belohnt. 

Nach­dem sich am Sonn­tag­vor­mit­tag noch­mals alle auf den Pisten austob­ten und der tief verschneite Bus mit verein­ten Kräf­ten vom Schnee befreit wurde, mach­ten sich Eltern und Kinder – begeis­tert von den vier kurz­wei­li­gen, abwechs­lungs­rei­chen und vor allem märchen­haft winter­li­chen Tagen am Spit­zing­see – wieder auf den Heim­weg nach Cham.

Kontakt

Was ergibt 12+7?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.