Oberpfalz
Cham

BSJ Cham bot wieder Winter­frei­zeit an

Beitrag teilen:

Inhalt

Gemein­same Fami­li­en­ski­tage am Spit­zing­see verbracht

Das perfekte Sonnen­wet­ter in den Faschings­fe­rien kam den teil­neh­men­den Fami­lien der dies­jäh­ri­gen BSJ Winter­frei­zeit gerade recht, sodass die insge­samt 26-köpfige Gruppe aus dem Land­kreis Cham vier tolle Skitage am ober­baye­ri­schen Spit­zing­see verbrin­gen konnte. Unter der Führung von Vera Schmid sowie Birgit Dasch­ner vom BSJ Cham Team reiste die Truppe am Donners­tag­vor­mit­tag an, sodass man sich nach dem Mittag­essen im BLSV Haus Berg­see gleich auf die direkt neben dem Haus befin­den­den Pisten stür­zen konnte. Die Kinder wurden je nach Fahr­kön­nen auf drei verschie­dene Skigrup­pen aufge­teilt, die von den ausge­bil­de­ten Skileh­rern Julian Guggen­ber­ger, Alfons Brandl, Patrick Hofmann und Franzi Hofmann bestens betreut wurden.

Auch die Eltern fuhren alle zusam­men in einer Skigruppe. Nach dem Bezie­hen der Zimmer und dem Abend­essen erläu­terte Julian Guggen­ber­ger die FIS Ski- und Pisten­re­geln, ehe die Teil­neh­men­den bei verschie­de­nen Kennen­lern­spie­len sowie einer Vorstel­lungs­runde mehr über­ein­an­der erfuh­ren. Am Frei­tag nutze man den ganzen Tag zum Skifah­ren, wobei bereits erste Part­ner­forma­tio­nen auf den Skiern auspro­biert wurden. Abends stand dann eine gemein­same Bastel­ein­heit auf dem Programm, bei der die Kinder Oster­ha­sen gestal­ten oder kleine Boxen indi­vi­du­ell mit z.B. Farben, Stei­nen oder Buch­sta­ben etc. verzie­ren konnten.

Nach dem Abend­essen machte man sich mit Stirn­lam­pen ausge­rüs­tet auf den Weg zur Oberen First­alm, von wo aus man auf einer beleuch­te­ten Rodel­bahn mit den Schlit­ten wieder zurück ins Tal flitzte. Auch den Sams­tag nutze man wieder ganz­tags zum Skifah­ren, wobei sich die Skigrup­pen nach­mit­tags auf dem First­alm­hang trafen und sich an gemein­sa­men Forma­ti­ons­fahr­ten versuch­ten. Zudem konnte sich jede Gruppe eine Übung ausden­ken, welche sie dann den ande­ren Grup­pen vorführte. Den Abend verbrachte man mit verschie­de­nen „Mini Spie­len“, die sowohl für Kinder als auch Erwach­sene mach­bar waren, sodass man ein Duell „Klein gegen Groß“ durch­füh­ren konnte. Beim anschlie­ßen­den Kult­spiel „Bingo“ konnte man tolle Preise gewin­nen, unter ande­rem Eintritts­gut­scheine für die Tobi Welt sowie das Chamer Kino und viele weitere kleine Sach­preise. Mit verschie­de­nen Gesell­schafts­spie­len ließ man den kurz­wei­li­gen Abend ausklingen.

Der Sonn­tag­mor­gen konnte noch­mals zum indi­vi­du­el­len oder in Skigrup­pen orga­ni­sier­ten Skifah­ren ausge­nutzt werden, sodass man nach dem Mittag­essen mit vier sonni­gen Skita­gen und vielen schö­nen gemein­sa­men Erleb­nis­sen im Gedächt­nis wieder die Heim­fahrt mit dem Bus antre­ten konnte. Ein großer Dank ergeht an alle Eltern und Kinder, die aufgrund ihres diszi­pli­nier­ten Verhal­tens einen wert­vol­len Beitrag dazu geleis­tet haben, dass die Veran­stal­tung coro­na­kon­form und ohne Zwischen­fälle verlief.

Kontakt

Was ergibt 21+7?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.