Oberpfalz
Amberg

“Alte Spiele, neu aufgelegt”

Beitrag teilen:

Inhalt

So lautete das Motto für die Lizenz­ver­län­ge­rung am vergan­ge­nen Sams­tag in der Drei­fal­tig­keits-Mittel­schule Amberg. 28 gemel­dete Teilnehmer/​innen kamen trotz des einset­zen­den Schnee­trei­bens um endlich wieder einmal in Präsenz mitein­an­der Neues zu erfahren.

Eine etwas andere Art einen derar­ti­gen Lehr­gang durch­zu­füh­ren, denn die Liste der Spiel­va­ri­an­ten war lang, die sich das BSJ Team um Rein­hard Weber zusam­men­ge­stellt hatte. Von Gummi­hupf bis Brenn­ball, aber auch kleine Spiele und Hallen­bi­ath­lon wurden hier immer im Wech­sel in Halle 1 und Halle 2 durch­ge­spielt. Dabei kam auch der Team­ge­danke nicht zu kurz, siehe Bild im Aufbau mit dem Fröbel­turm. Geschick­lich­keit gepaart mit Ausdauer waren bei Spie­len wie Stacking, Bild­me­mory oder Staf­fel­spie­len immer mit dabei. Beim soge­nann­ten Glück­lauf wurden sogar Schätze in Form von klei­nen Über­ra­schun­gen unter Pylo­nen begra­ben und muss­ten unter ein paar Nieten gefun­den werden. Nahezu 40 verschie­dene Spiel­sport­ar­ten waren auf dem Programm und keines wurde ausge­las­sen, sondern mir Barvour durchgespielt.

Die Verschie­den­heit der einzel­nen Themen lässt sich sowohl in der Schü­ler- und Jugend­ar­beit, aber auch gerne mit Erwach­se­nen einset­zen im Sport­all­tag. Ein äußerst kurz­wei­li­ger Lehr­gang der nach Wieder­ho­lung schreit und den die Teil­neh­men­den entspre­chend mit Applaus honorierten.

Kontakt

Was ergibt 21+7?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.