Der Verein als Arbeitgeber

Ein Verein lebt von seinen Mitgliedern und seinen ehrenamtlichen Helfern. Dabei treten viele Vereine auch als Arbeitgeber auf. Neben dem Ehrenamt auch durch geringfügige Beschäftigungsverhältnisse - so genannte "Mini-" oder "450-Euro-Jobs" - oder Aushilfsarbeitsverhältnisse sowie Übungsleiteranstellungsverhältnisse, welche arbeitsrechtlich gesehen vollwertige Arbeitsverhältnisse sind. Daraus ergeben sich auch für Sportvereine verschiedene Arbeitgeberpflichten.

Informationsmaterial zu diesen Beschäftigungsverhältnissen, die sie als arbeitgebender Verein beachten müssen, haben wir für Sie auf dieser Seite zusammengestellt.

Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass keinerlei Haftung für die korrekte Anwendung im Einzelfall und Aktualität der Informationen zum Zeitpunkt der Verwendung übernommen werden kann. Die Informationen sind nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt, können insoweit nur Anregungen liefern und sind stets an die individuellen Bedürfnisse im Einzelfall anzupassen. Wir empfehlen Ihnen im Einzelfall ergänzend rechtlichen und steuerlichen Rat im Vorfeld einzuholen.