Runter vom Sofa!

30.07.2015

In Lauf war wieder Familien-Sportabzeichentag

LAUF—Etwa 100 Teilnehmer verzeichnete Organisatorin Ilse Prassek beim Familien-Sportabzeichentag in Lauf. Vormittags konnten die diversen Schwimmdisziplinen – parallel zu den Stadtmeisterschaften – abgelegt werden. Nachmittags ging es am idyllisch gelegenen Sportplatz an der Bitterbachhalle mit den Leichtathletikdisziplinen weiter.

Schirmherr Bürgermeister Benedikt Bisping wies in seinem Grußwort darauf hin, dass es wichtig sei, auch die Sofasitzer mitzunehmen. Bewegung sei nun einmal das A und O für die Gesundheit und Sportabzeichen- Organisatorin Ilse Prassek, die Referentin des Bayerischen Landessportverbandes ist, konnte ihm da nur zustimmen. Für sie steht fest, dass Bewegung und Sport mit einer besseren Lebensqualität generell belohnten und ein moderates Älterwerden ermöglichten. Gerade im Alter sei dieses Geschenk spürbar.

Ilse Prassek freute sich besonders, Bisping sein Sportabzeichen für 2014 überreichen zu können. Selbst wenn man nicht viel Freizeit habe, wie ein Rathauschef, sei es doch möglich, das Sportabzeichen zu absolvieren. Es müsse ja nicht an einem Tag abgelegt werden. Ihr pflichtete Thomas Godek von der Barmer GEK bei. Er überreichte Prassek Freikarten für die Leichtathletik-Meisterschaften in Nürnberg. Rund 40 Sportabzeichenprüfer- und helfer waren im Einsatz. Sprint,Weit und Hochsprung, Kugel- und Steinstoßen, Medizinball, Schleuderball, Schlag- und Wurfball und – seit der grundlegenden Reform des Sportabzeichens 2013 – auch Seilspringen sind die Sportabzeichen-Disziplinen. Es gab die Möglichkeit, sich einen kurzen Gesundheits-Checkup zu unterziehen und an den Obst/Getränke- Oasen konnten die Breitensportler ihre verbrauchten Reservenwieder auffüllen, um sich dann wieder dem Springen,Werfen, Laufen und soweiter zu widmen.