Aktuelles

    16.09.2013

    "Ich will unbedingt ins Sportcamp" der KiSS Rosenheim

    Sie hüpfen, werfen und laufen: Sechs Kinder von Mitarbeitern des internationalen Modeunternehmens Marc O‘Polo in Stephanskirchen sind heute beim Sportcamp der Kindersportschule Rosenheim am Gelände des TSC 1860 Rosenheim dabei. Das Wetter ist nicht so berauschend, doch davon lässt sich diese "quirlige Meute" nicht abhalten. "Es macht viel Spaß", sagt Isabele. Die Elfjährige nimmt am Marc O‘Polo Ferienprogramm teil, das während der Sommerferien jede Woche ein anderes buntes Angebot macht. Insgesamt sind rund 50 Kinder dabei.
    "Wir machen jeden Tag etwas anderes", sagt Jonas Droste, Leiter der Kindersportschule. Die Palette reicht von Leichtathletik über Tennis, radeln, klettern, und einem Waldspaziergang bis zum Schwimmen. "Wir wollen den Kindern die Lust an der Bewegung erhalten und sie vielleicht zu einer Sportart führen, die sie noch nicht kennen." Ute Rein-Kütting ist die zweite Sportlehrerin, die sich in dieser Woche um die Kinder kümmert. Sie freut sich, dass das Modeunternehmen Marc O‘Polo den Weg zur Kindersportschule Rosenheim gefunden hat.

    Hier geht es zum vollständigen Artikel.

    Unter der fachlichen Anleitung von Sportlehrerin Ute Rein-Kütting (links) und dem Leiter der Kindersportschule, Jonas Droste (Mitte), versuchen sich Isabele (11), Johannes (9), Vincent (12), David (9), Annika (7) und Valentin (6) am Weitwerfen. Trotz des trüben Wetters waren die Kinder voll bei der Sache. Fotos amf © OVB