BLSV
Öffentliche Hand
Sportbetrieb

Der Baye­ri­sche Sport­preis 2021

Beitrag teilen:

Inhalt

Eine ganz beson­dere Ehre für alle baye­ri­schen Sport­le­rin­nen und Sport­ler: der Baye­ri­sche Sport­preis. Gewür­digt werden damit die heraus­ra­gen­den Leis­tun­gen von Sport­le­rin­nen und Sport­lern: U.a. in den Kate­go­rien „Botschaf­ter des Baye­ri­schen Sports“, „Jetzt-erst-recht-Preis“, „Sport­mo­mente für die Ewig­keit“, „Sport­li­ches Lebens­werk“ sowie der „Persön­li­che Preis des Ministerpräsidenten“.

Immer wenn Spit­zen­sport­ler und Sport­le­gen­den zusam­men­tref­fen, liegt diese gewisse Ener­gie in der Luft. Der Raum wird geflu­tet von Adre­na­lin und Endor­phin. Beim Baye­ri­schen Sport­preis 2021 in der Münch­ner BMW-Welt gab es von beiden mehr als genug. Erst stieg die Span­nung während der Lauda­tio. Schließ­lich entlud sie sich in schiere Freude.

„Wir sind stolz auf unsere Sport­le­rin­nen und Sport­ler, die welt­weit ein wich­ti­ges Aushän­ge­schild für die heraus­ra­gende sport­li­che Leis­tungs­fä­hig­keit unse­rer baye­ri­schen Heimat sind. Mit der Verlei­hung des Baye­ri­schen Sport­prei­ses drückt der Frei­staat Bayern Dank, Respekt und Aner­ken­nung für groß­ar­tige sport­li­che Leis­tun­gen aus.“ Mit diesen Worten über­reichte Bayerns Innen- und Sport­mi­nis­ter Joachim Herr­mann in Vertre­tung des Baye­ri­schen Minis­ter­prä­si­den­ten Dr. Markus Söder die Auszeich­nun­gen. Als Baye­ri­scher Sport­mi­nis­ter ist Herr­mann Vorsit­zen­der der Jury, die die Träger des Baye­ri­schen Sport­prei­ses 2021 vorge­schla­gen hat. Ausge­zeich­net werden Sport­ler­in­nern und Sport­ler, die in beson­de­rer Weise die posi­ti­ven Werte des Sports in der Gesell­schaft sicht­bar gemacht haben.

Karl Geiger ist „Botschaf­ter des Baye­ri­schen Sports“

In der Kate­go­rie „Botschaf­ter des Baye­ri­schen Sports“ ging der baye­ri­sche Sport­preis an den Skisprin­ger Karl Geiger. Bei den Nordi­schen Skiwelt­meis­ter­schaf­ten 2021 wurde Geiger unter ande­rem Doppel­welt­meis­ter im Mixed- und im Team­wett­be­werb. Weitere heraus­ra­gende Erfolge sind die Welt­meis­ter-Titel 2020 in Planica und 2019 in Seefeld. Zudem gewann er die Silber­me­daille im Mann­schafts­wett­be­werb bei den Olym­pi­schen Winter­spie­len 2018 in Pyeongchang.

Jetzt erst recht mit Ski und Basketball 

Für den „Jetzt-erst-recht-Preis“ hat die Jury Niko­lai Sommer vorge­schla­gen. Der Skirenn­fah­rer stürzte als 16-Jähri­ger im Trai­ning und ist seit­her quer­schnitts­ge­lähmt. Weni­ger als ein Jahr nach seinem Unfall ist Sommer auf dem Mono­ski auf die Skipiste zurück­ge­kehrt. Zudem spielt er erfolg­reich in der Roll­stuhl­bas­ket­ball­mann­schaft des RSV Salz­burg und wurde sogar in die U19-Natio­nal­mann­schaft berufen.

Baye­ri­scher Sport­preis für Tina Hermann

Den Preis „Heraus­ra­gende Baye­ri­sche Sport­kar­riere“ als Auszeich­nung für sport­li­che Höchst­leis­tun­gen und über­ra­gende und nach­hal­tige Verdienste um den Sport und für Bayern erhält Tina Hermann, sieben­fa­che Welt­meis­te­rin im Skele­ton. Die 29-Jährige, die sich bereits 2020 mit ihrem drit­ten Titel zur Rekord-Welt­meis­te­rin im Einzel krönte, ist die erste Athle­tin mit vier WM-Titeln und nun drei in Folge.

Ewige Legende: Gerd Müller

In der Kate­go­rie „Sport­mo­mente für die Ewig­keit“ geht der Sport­preis post­hum an die Fußball-Legende Gerd Müller, der am 15. August 2021 in Wolf­rats­hau­sen verstor­ben ist. Mit 365 Toren in 427 Partien ist der als „Bomber der Nation“ bezeich­nete Müller Rekord­tor­schütze der Fußball-Bundes­liga. Im Verlauf seiner Karriere wurde Müller bei 18 unter­schied­li­chen Wett­be­wer­ben Torschützenkönig.

Lebende Legende: Karl-Heinz Rummenigge

Den Preis „Sport­li­ches Lebens­werk“ erhält Karl-Heinz Rumme­nigge – in den 1980er Jahren einer der besten Fußball­spie­ler der Welt. Karl-Heinz Rumme­nigge war Vize­prä­si­dent und Vorstands­vor­sit­zen­der der FC Bayern München AG . Zudem fungierte er als Vorsit­zen­der der Euro­pean Club Asso­cia­tion. Seit April 2021 ist er Mitglied des UEFA-Exekutivkomitees.

Olym­pia­teil­neh­mer und Medail­len­ge­win­ner geehrt

Der „Persön­li­che Preis des Baye­ri­schen Minis­ter­prä­si­den­ten“ wurde bereits am 6. Okto­ber 2021 im Rahmen einer Veran­stal­tung in der Baye­ri­schen Staats­kanz­lei von Minis­ter­prä­si­dent Dr. Markus Söder bereits an alle baye­ri­schen Medail­len­ge­win­ner der Olym­pi­schen und Paralym­pi­schen Sommer­spiele in Tokyo ausgehändigt.

Kontakt

Was ergibt 3*3?

Bitte beantworten Sie die Frage, um fortzufahren.