Informationen rund um das Sportabzeichen

Unter diesem Link bringen wir zukünftig aktuelle Informationen rund um das Sportabzeichen im Sportkreis 3

Neue Richtlinien für die Ausbildung von Sportabzeichenprüfer mehr

Übungen Seilspringen ab 2015

Als Anlage eine detaillierte Übersicht für die Übungen Seilspringen in den verschiedenen Gruppen. Gültig ab 2015

mehr

zurück zum Sportkreis 3


Übungen Zonenweitsprung

Als Anlage eine Übersicht über die Übung Zonenweitsprung

mehr

Zurück zum Sportkreis 3

Übung Zonenweitwurf

Als Anlage eine Übersicht über die Übung Zonenweitwurf

mehr

Zurück zum Sportkreis 3

Familiensportabzeichen

Wie bereits vor einiger Zeit mitgeteilt, möchte der DOSB das Thema Familiensportabzeichen bundesweit umsetzen.

Als nationaler Förderer hat sich Ernsting´s family bereits in den letzten Jahren zu diesem Thema eingebracht. Ab 2017 gibt es dazu neue Voraussetzungen: https://www.ernstingsfamily-familiensportabzeichen.de

Bei erfolgreicher Abnahme können Familien pro Familienmitglied einen Einkaufsgutschein in Höhe von 5,- € erhalten. Dazu müssen sich die Familien auf der Website registrieren.

Die praktische Umsetzung für den BLSV bedeutet:

- Die Sportabzeichenprüfer müssen auf den jeweiligen Prüfkarten bzw. auf einer Bescheinigung (s. Anlage) bestätigen, welche einzelnen Mitglieder zur Familie gehören und auf welchen Familiennamen die Urkunde lauten soll.

-   Die Bezirksgeschäftsstellen stellen diese (eine) Urkunde pro Familie aus und versenden sie gemeinsam mit den Sportabzeichenurkunden. Der Aufwand für die Geschäftsstellen darf nicht über das Ausstellen einer zusätzlichen Urkunde hinausgehen, deshalb muss die Anforderung der Urkunde sofort mit den Prüfkarten abgegeben werden.

Anlagen

Bescheinigung

Musterurkunde




BKK24-Sportabzeichen-Wettbewerb für Betriebe

In diesem Jahr findet zum zweiten Mail der bundesweite Betriebssport-wettbewerb der Krankenkasse BKK24 im Rahmen des Deutschen Sportabzeichens statt.

Auszug aus Pressetext: „Betriebliche Gesundheitsförderung muss nichts mit großangelegten Kampagnen, diversen Projekten und unkalkulierbaren Aufwänden zu tun haben. Der „Länger besser leben“-Ansatz der BKK24, kann ein idealer Einstieg sein. Gemeinsam würden zwischen Arbeitgeber und Krankenkasse die individuellen Anforderungen ermittelt und anschließend in bedarfsorientierte Angebote überführt. Ein Beispiel dafür ist der in diesem Jahr erstmals bundesweit durchgeführte Sportabzeichen-Wettbewerb für Betriebe. In vielen Firmen gibt es schon Beschäftige, die für das Sportabzeichen trainieren. Also warum nicht noch mehr Kollegen motivieren, zusammen sportlich aktiv sein und im Team die Chance auf attraktive Gewinne haben.“

Detaillierte Informationen siehe beigefügter Flyer bzw. unter: www.bkk24.de/betriebssport oder direkt: https://www.bkk24.de/typo3/index.php?id=4420&L=1
Eine geringe Anzahl an Flyern liegt in München vor und kann auf Anfrage zugesandt werden.

Anlagen:

Flyer