Ausbildung ÜL-B Sport in der Prävention

„Es gibt kein Medikament und keine Maßnahme, die einen vergleichbaren Effekt hat wie das körperliche Training.“ 
                                                                  Prof. Dr. Dr. Wildor Hollmann

Sie sind als Übungsleiter bzw. Trainer bereits auf der ersten Lizenzstufe tätig und Ihnen liegt das Thema Sport und Gesundheit am Herzen? Dann werden Sie zum Multiplikator und geben das „Medikament“ Gesundheit durch Bewegung an die Teilnehmer des Sportanbotes in Ihrem Sportverein weiter.

Für diese Aufgabe macht Sie der BLSV fit und kompetent durch die Ausbildung zum Übungsleiter B Sport in der Prävention. Den Flyer zum Download finden Sie hier.

Voraussetzung

1. Lizenzstufe: Übungsleiter-C Breitensport Kinder und Jugendliche;
Übungsleiter-C Breitensport Erwachsene / Ältere oder Trainer-C Breitensport

Ausbildungsinhalte

Basiskurs
• Bedeutung von Sport und Gesundheit
• Theoretische Grundlagen zu den Praxisinhalten
• Anatomische und physiologische Grundlagen zum Präventionssport
• Bedeutung ganzheitlicher Bewegungsangebote für die Entwicklung des Menschen
• Funktionelle Bewegungs- und Trainingslehre
• Grundlagen gesundheitsbewusster Ernährung und Entspannung
• Grundlagen der Entspannung

Profil Herz-Kreislauf-System
• Ausdauertraining in Theorie und Praxis
• Risikofaktoren und Zivilisationskrankheiten
• Didaktik und Methodik
• Geh- und Laufschule
• Ausdauerzirkel und -tests
• Praxisbausteine wie Aerobic, Nordic Fitness, Outdoor Ralley, Natur erleben
• Spielerisches Herz-Kreislauf-Training

Profil „Haltung und Bewegung
 Muskel-Skelett-System
• Funktionelle Aspekte zu Haltung und Bewegung
• Pathologie der Wirbelsäule
• Rückengerechtes Alltagsverhalten
• Funktionelles Bewegungstraining
• Muskuläre Dysbalancen und Muskelfunktionstests
• Körperwahrnehmung und Entspannung
• Praxisbausteine Haltungstraining
• Ausgewählte Sport– und Fitnesstrends aus dem Blickwinkel „Sport in der Prävention“

Profil Stressbewältigung und Entspannung
• Entstehung von Stress
• Medizinische Grundlagen
• Didaktisches und methodisches Vorgehen
• Körperwahrnehmung, Körperreisen und einfache Massagetechniken
• Entspannung durch Bewegung
• Entspannende Wirkung der Atmung
• Einführung in die Progressive Muskelrelaxation und das Autogene Training
• Einführung in Tai Chi, Qi Gong und Yoga

Profil Kinder und Jugendliche
• Bewegungsmangel
• Koordinationsstörungen
• Wahrnehmung
• Psychomotorik
• Bewegungsbeobachtung
• Haltungsschwächen
• Zahlreiche Übungs- und Spielformen
• Besonderheiten im Elementar- und Jugendbereich

Profil Bewegungsraum Wasser
• Umfassender Überblick über die verschiedenen Trainingsformen im Wasser von der Wassergymnastik über Aqua-Jogging bis hin zu Aqua-Dancing
• Zielgruppenorientierte Variationsmöglichkeiten
• Stunden- und Kursplanung
• Didaktisch-Methodische Besonderheiten
• Aquatraining versus Therapie im Wasser
• Intensitäts- und Belastungssteuerung
• Ausbildung konditioneller Fähigkeiten
• Aquaball
• Altersgemäße Rückenschule
Voraussetzung: Rettungsschwimmabzeichen Silber, in Ausnahmefällen Bronze – nicht älter als 2 Jahre
Wichtig: Der Verein achtet auf die Rettungsfähigkeit seiner Trainer!

Umfang und Aufbau der Ausbildung

Der Ausbildungslehrgang wird nach den Rahmenrichtlinien des DOSB durchgeführt und umfasst ca. 60 Unterrichtseinheiten.

Die Ausbildung strukturiert sich in einen
• Basiskurs (1. Lehrgang) mit schriftlicher Prüfung und
• Profilkurs (2. Lehrgang) mit Lehrprobe

Nach erfolgreicher Teilnahme wird die Lizenz Übungsleiter B „Sport in der Prävention“ auf der 2. Lizenzstufe ausgestellt. Die Reihenfolge der Belegung der Profile ist beliebig. Zuerst muss die Basisausbildung besucht werden und dann nach Interesse das gewünschte Profil. Einige Veranstalter bieten die Basis und ein Profil in einem durchlaufenden Lehrgang an.

Gültigkeit der Lizenz

Die Lizenz gilt ab Lehrgangsdatum für 4 Jahre. Die Gültigkeit der Lizenz wird auf Jahresende 31.12. datiert. Werden die Fortbildungsstunden gesplittet, wird das letzte Lehrgangsdatum zugrunde gelegt.

Fort- und Weiterbildung

Mit dem Erwerb einer Lizenz ist der Ausbildungsprozess nicht abgeschlossen. Die notwendige zeitliche und inhaltliche
Begrenzung des Ausbildungsprozesses macht eine Fort- und Weiterbildung spätestens nach vier Jahren notwendig.

Als Fort- oder Weiterbildung empfehlen wir Ihnen weitere Profile (ca. 30 UE) zu besuchen. Sie können somit weiter qualifizieren oder/und damit auch Ihre Lizenz verlängern lassen.

Ihre Ziele sind:
•  Ergänzung und Vertiefung der bisher erworbenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten
•  Aktualisierung des Informationsstandes und der Qualifikation
•  Erkennen und Umsetzen von Entwicklungen im Sport

Verlängerung

Spätestens nach 4 Jahren und setzt die Teilnahme an einer vom Bayerischen Landes-Sportverband anerkannten Fortbildung mit mindestens 15 Unterrichtseinheiten (1 x 15 UE oder 2 x 8 UE) voraus.Abgelaufene und somit ungültige Lizenzen können innerhalb von zwei Jahren nach Ablauf der Gültigkeit mit der Teilnahme an Fortbildungen zur Lizenzverlängerung wieder Gültigkeit erlangen. Dazu müssen mindestens 30 Unterrichtseinheiten absolviert werden.

Anmeldung

Bitte melden Sie sich online unter QualiNET an oder wenden Sie sich an den jeweiligen Veranstalter.

Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT

Das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT ist eine Auszeichnung für besondere primärpräventive Gesundheitssportangebote im Verein, die festgelegte Qualitätskriterien erfüllen.Ein Kriterium für die Beantragung ist, dass eine entsprechende qualifizierte Leitung das Angebot durchführen muss, z.B. Übungsleiter-B Sport in der PräventionWichtig: Der Inhalt des Gesundheitangebotes muss zum besichten Profil im Rahmen der Ausbildung „Sport in der Prävention“ passen!
Beispiele:
• Nordic Walking setzt das Profil Herz-Kreislauf-Training voraus
• Ein Angebot im Kinder- und Jugendbereich das Profil Kinder und Jugendliche

Weitere Information erhalten Sie unter www.sportprogesundheit.blsv.de bzw. www.sportprogesundheit.de