Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung

Menschen mit Behinderung (MmB) können das Deutsche Sportabzeichen erwerben und können aus einem eigenen Leistungskatalog ihre Disziplinen auswählen.

Zur Teilnahme am Deutschen Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung muss der Nachweis über den dauernden Grad der Behinderung von mindestens 20, die Bestätigung des Schulbesuchs mit individuellem Förderschwerpunkt (z.B. geistige Entwicklung), einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung oder ein Endoprothesenpass vorliegen. Der Leistungskatalog ist nach Alter, Geschlecht und in verschiedene Behinderungsklassen (mit Untergruppen) unterteilt.

Bei öffentlich ausgeschriebenen Abnahmen für Bewerber/innen mit Behinderung müssen qualifizierte Prüfer/innen eingesetzt werden. Als Prüfer/innen können nur Personen eingesetzt werden, die im Besitz eines gültigen „Ausweises Prüfer/in“ mit dem Zusatzvermerk MmB (Menschen mit Behinderung) sind.

Prüfer/in mit dem Zusatzvermerk MmB (Menschen mit Behinderung) ist im Sportkreis Bad Kissingen folgende Person:

Herr Thorn Plöger

Adressdaten liegen der Kreisgeschäftsstelle vor und dürfen auf Rückfrage mitgeteilt werden.


BLSV Sportabzeichen auf Landesebene -
Infos hier