Sportabzeichen in Ilmmünster

Die stolzen Besitzer des Deutschen Sportabzeichens 2019 bei der diesjährigen Verleihung im Vereinsheim des SV Ilmmünster

07.12.19 Einen stolzen Moment durften die Teilnehmer des Deutschen Sport-abzeichens 2019 zum Jahres-ende beim SV Ilmmünster erleben. Fast alle der 29 erfolg-reichen Teilnehmer waren bei der Verleihung der Abzeichen und Urkunden im Vereinsheim anwesend. Besonders erfreulich in diesem Jahr ist, dass die Teilnehmerzahl nun wieder um 5 Personen gestiegen ist, nachdem sie in den letzten Jahren bei gut 20 Sportlern stagnierte. Zur insgesamt 20. Verleihung des Sportab-zeichens beim SV Ilmmünster war auch der für den Kreis zuständige Sportabzeichenreferent Wolfgang Jahre gekommen, der die Leistungen der Freizeitsportler würdigte und die Anwesenden zum Mit- bzw. Weitermachen motivierte...[weiterlesen]

Traurige Nachricht

27.Novenber 2019 Liebe Sportsfreunde,

leider müssen wir Ihnen/euch die traurige Nachricht übermitteln, dass der Ehrenvorsitzende des Sportbezirks Oberbayern, Otto Marchner völlig unerwartet gestorben ist.

Diese Nachricht trifft den gesamten Verband, besonders jene, die Otto Marchner in seiner langjährigen Tätigkeit besser gekannt haben.

Mit freundlichen Grüßen

Florian Portenlänger

Geschäftsfeld Sportpolitik, Bezirk Oberbayern

Leitung der Geschäftsstelle

Ehrung für Ehrenamtler im Sportkreis Pfaffenhofen

Pfaffenhofen. Vierzehn Vereinsfunktionäre wurden von Landrat Martin Wolf und Florian Weiß, Vorsitzender der Sportkommission im Landkreis Pfaffenhofen, kürzlich für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit in Sport- und Schützenvereinen ausgezeichnet. Gekommen waren zu der Feierstunde neben den beiden Stellvertretern des Landrats Anton Westner und Josef Finkenzeller die Bürgermeister aus den Heimatgemeinden sowie die Anreger der Ehrung aus den jeweiligen Vereinen. „Die heutigen Ehrungen sind ein sichtbares äußeres Zeichen des öffentlichen Dankes für hervorragende und außergewöhnliche Leistungen von Bürgerinnen und Bürgern, die sich uneigennützig in den Dienst eines anderen und der Allgemeinheit stellen“, so Martin Wolf. Die Auszeichnungen würden die Anwesenden nicht ohne Grund erhalten. Martin Wolf: „Sie gehören zu den Mitmenschen, die sich jahrzehntelang in den Dienst unserer Gemeinschaft stellen, ohne besonders hervorgehoben oder gewürdigt zu werden. Dieser Beitrag, den Sie und die vielen Ehrenamtlichen in unserem Land immer wieder leisten, ist ungemein wichtig für unsere Gesellschaft.“

Durch ihr ehrenamtliches Engagement würden sie das gesellschaftliche Zusammenleben bereichern und mithelfen, all das anzupacken, was für unser Zusammenleben dienlich und förderlich ist. „Ohne die ehrenamtlich erbrachten Stunden der Vorstände, Kassenwarte, Schriftführer, Abteilungsleiter sowie Sport- und Jugendwarte wären die aktiven Sportlerinnen und Sportler nicht erfolgreich und es könnte kein funktionierendes Sportvereins- und Schützenvereins-leben bestehen“, so der Landrat. Auch Florian Weiß bedankte sich sehr herzlich bei den Geehrten für ihren Einsatz und ihr Engagement. Musikalisch umrahmt wurde der Abend von der Schwarzholzbläsergruppe der Stadtkapelle Geisenfeld.

Ausgezeichnet wurden im Einzelnen:
Erika Schwenderling und Erich Weichenrieder (SV Ernsgaden), Josef Schreiner sen. (Pferdefreunde Ernsgaden), Hans-Jürgen Niedermeier (SpVgg Engelbrechtsmünster), Judith Rockermeier („Die Klosterjäger“ Geisenfeld), Michael Fath (Schützenverein Edelweiß Oberstimm), Elfriede Heger, Otto Spindler und Josef Huber (Naturfreunde Ortsgruppe Pfaffenhofen a.d.Ilm), Johann Hauser, Karl Rabenseifer und Alfred Schwaiger (Schützenverein Freischütz Pörnbach), Gerhard Stanglmayr (TC Scheyern), Hermann Pauly (SV Niederlauterbach). 
Eine besondere Ehrung gab es für Heinz Sommer aus Steinkirchen. Er wurde mit dem Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten ausgezeichnet. „Schon in jungen Jahren hat Heinz Sommer eine Vorliebe für Kaninchen entwickelt. Bereits mit 12 Jahren wurde er Mitglied im Kaninchenzuchtverein Pfaffenhofen a.d.Ilm e.V. Seit März 1978 ist er in der Vorstandschaft vertreten und übt das Amt des Kassiers seit nunmehr 42 Jahren vorbildlich und gewissenhaft mit der erforderlichen Fachkompetenz und Souveränität aus“, so Landrat Martin Wolf.

 

Bildtext: Die geehrten Bürgerinnen und Bürger mit Landrat Martin Wolf (re.) den beiden Stellvertretern des Landrats Anton Westner (2.v.l.) und Josef Finkenzeller (li.) sowie Florian Weiß, Vorsitzender der Sportkommission im Landkreis Pfaffenhofen (4.v.r.) Heinz Sommer (3.v.r.) wurde mit dem Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten ausgezeichnet. Foto: Appel

mehr Geld für Sportvereine

15.10.2018
Sportvereine erhalten künftig deutlich mehr Geld vom Kreis Pfaffenhofen

Gemäß einem Punktesystem werden fortan alljährlich 150 000 Euro statt bislang 120 000 Euro ausgeschüttet
(ty) Die Sportvereine im Landkreis Pfaffenhofen dürfen sich über zusätzliches Ged freuen. Der Kreisausschuss hat in seiner Sitzung (08.10.18) einhellig grünes Licht für eine Erhöhung der jährlichen Ausgaben zur Förderung des Breitensports im Rahmen der Jugendhilfe von 120 000 auf 150 000 Euro gegeben. Das entspricht einer Steigerung des Haushaltspostens um 25 Prozent, die erstmals im nächsten Jahr zum Tragen kommen soll. [weiter zur PDF-datei]

Wichtige aktuelle Änderung

28.05.2018
Liebe Sportkameraden aus den Vereinen im BLSV-Kreis Pfaffenhofen,

in den nächsten Wochen und Monaten werde ich als stellvertretender Vorsitzender des BLSV-Kreises Pfaffenhofen die Amtsgeschäfte - so weit es mir möglich ist - kommissarisch übernehmen.
Bei Fragen oder Problemen rund um den Sport meldet Euch bitte jederzeit bei mir unter den folgenden Kontaktadressen:

Harald Bruckmeier, Stollstraße 8a, 85290 Geisenfeld  Telefon: 08751/862124 (10 - 18 Uhr) 
Mail: bruckmeier.h@hallertauer-zeitung.de